mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Rudra heißt zum einen „der Rufende“, Rudra heißt auch „der Schreckliche“, „der Furchterregende“

Rudra ist einer der Namen von Shiva. Rudra ist insbesondere der Name, den Shiva oft in den Veden bekommt. Rudra – einer der vedischen Götter. Rudra ist dann der, der laut ruft, er ruft den Menschen zu, er ruft den Menschen zu: „Strebe nach dem Höchsten, lasse los. Lasse alles los, was dich in die Verhaftung und ins Leid bringt.“ Rudra ist auch wie der Mahner. Rudra ist derjenige, wenn man so tut, als ob alles in Ordnung wäre und als ob es darum ginge, mehr Vergnügen zu haben, der dazwischenruft, dazwischenfunkt. Rudra ist ja auch der Beiname von Shiva und insbesondere, Rudra ist der Beiname von Shiva in seinem zerstörerischen Aspekt.

Leben scheint manchmal so ganz schön voranzugehen, es scheint alles gut zu sein, aber dann ruft Shiva dazwischen, dann passiert irgendetwas, eine Krankheit, ein Verlust, eine Schwierigkeit, eine Herausforderung, die dich irgendwo erschüttert. Rudra ruft und sagt: „Halte inne, es geht nicht nur um Äußerlichkeiten, es geht nicht nur darum, mehr Vergnügen zu haben. Es gibt etwas Tieferes im Leben.“

Es gibt Menschen, die über Jahre diese Einstellung haben, das Leben ist schön und es geht darum, Freude zu haben, Vergnügen zu haben und alles zu genießen. Irgendwann kommt dann Rudra, der Ruf. Ich kannte mal jemand, der hatte mir gesagt: „Leben ist so schön und so viel Wunderbares zu erleben und was du mit deinem Yoga dort machst, du solltest einfach das Leben genießen.“ Später hat er dann eine Augenerkrankung gehabt und musste mehrfach operiert werden, große Schmerzen, und dann war es aus mit dem einfachen Genießen.

Man kann natürlich sagen, genieße, aber siehe die Welt als Lakshmi. Sei dankbar, sofern du gesund bist und sofern Dinge schön sind, erkenne darin die Göttin. Und wisse, es wird nicht von Dauer sein. Es kommt mal Schönes, darin ist Gott zu finden, das ist Lakshmi. Dinge werden mal weggenommen und du wirst erschüttert werden, das ist Rudra.

Es gibt Phasen, wo du voller Liebe und Freude sein kannst, was Krishna ist. Es wird manchmal Phasen geben, wo du schwierige ethische Entscheidungen treffen musst, dafür steht Rama. Es wird Zeiten geben, wo du voller Kreativität bist, dafür steht Saraswati. Es wird Zeiten aber auch geben, wo viele Katastrohen geschehen und vieles schwierig wird und dir vieles genommen wird, dafür steht Kali. Und es wird immer wieder Schicksalsrufe geben, dafür steht Rudra. So hat Gott verschiedene Weisen, dich zu rufen, so hat Gott verschiedene Weisen, dich dazu zu ermahnen: „Suche nach dem Göttlichen, strebe nach dem Göttlichen, verwirkliche das Göttliche.“ Rudra – schrecklich, Rudra – der Rufende.

- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als Video
- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als mp3 Audio, auch zum Downloaden
- Das vollständige Sanskrit Lexikon auf wiki.yoga-vidya.de

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 54 X ANGESCHAUT

Tags: Furchterregende, Rudra, Rufende, Schreckliche, Yoga Vidya Sanskrit-Lexikon, Yoga Vidya Sanskrit-Wörterbuch

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen