mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Rig Veda – die älteste der indischen Heiligen Schriften, die älteste Heilige Schrift, die heute noch in Gebrauch ist, überhaupt das älteste Schriftzeugnis der Menschheit, das bis heute verwendet wird.

Rig Veda kommt aus zwei Worten: Veda heißt Wissen und Weisheit, und Rig heißt Vers. Rig Veda ist die Weisheit, die in Versen niedergelegt ist. Rig Veda ist einer der vier Vedas. Rig Veda, Sama VedaYajur Veda und Atharva Veda. Vier Veden. Vedas sind Sammlungen von Texten. Laut Tradition gab es viele Generationen von Rishis, von Sehern, denen Wissen offenbart worden ist. Die Rishis gaben dieses Wissen weiter an ihre Schüler. Und dann, zu Beginn des Kali Yugas vor über 5000 Jahren, gab es jemanden namens Vyasa. Vyasa heißt Sammler. Und der sammelte die verschiedenen Traditionen und schrieb sie nieder. So wurde er zum Veda Vyasa, der die Veden sammelte. Und Veda Vyasa teilte die Veden ein, zum einen in vier Veden, die er an vier verschiedene Traditionen weitergab. So gab es also die Rig Veda Tradition, Sama Veda Tradition, die Yajur Veda Tradition und die Atharva Veda Tradition. Ein einzelner Veda und jeder dieser Veda wurde einem Schüler weitergegeben, der daraus eine Tradition machte.

Jeder Veda wird auch etwas anders rezitiert, insbesondere der Sama Veda hat eine ganz eigene Rezitation. Rig Veda ist dort der älteste der Vedas. Und wiederum, in jeder dieser Traditionen gibt es dann vier Teile. Es gibt die Samhitas, die Aranyakas, die Brahmanas und die Upanishads. All das findest du auch, wenn du auf unsere Internetseiten gehst, www.yoga-vidya.de. Wenn du dort „Veda“ eingibst oder „Veden“, dort findest du diese ganzen Erläuterungen. Jetzt geht es besonders um den Rig Veda. Und ich werde jetzt das Buch von Martin Mittwede zu Hilfe nehmen, „Spirituelles Wörterbuch, Sanskrit – Deutsch“, dort schreibt er etwas über Rig Veda.

„Rig Veda ist das in Versen (Rig – Verse) niedergelegte Wissen (Veda). Der Rig Veda ist die älteste der vier vedischen Textsammlungen und zugleich das älteste Zeugnis der indischen Literatur überhaupt. Rig Veda gilt als göttliche Uroffenbarung. Im Rig Veda wird die spirituelle Ganzheit des Wissens über den Kosmos dargestellt. Rig Veda besteht aus zehn Liederkreisen, also zehn Mandalas. Und diese zehn Liederkreise haben insgesamt 1.028 Hymnen mit 10.580 Versen. Die meisten Hymnen sind mit dem Namen eines bestimmten Sehers, eines bestimmten Rishis, verknüpft, der diese im göttlichen Urgrund schaute. Der Rig Veda enthält die Hymnen, die der Hota (wörtlich: der Rufer), einer der vier Hauptpriester, bei der Opferhandlung, beim Yajna, rezitiert, um die Götter einzuladen.“

Also, Rig Veda, bestehend aus Liederkreisen, Mandalas, wobei das betrifft jetzt insbesondere die Samhitas des Rig Veda und die haben alle Mantra Charakter. Die Verse des Rig Veda werden besonders gerne auch rezitiert. Z.B. gibt es in unserer Tradition Pujas und in der Puja werden Mantras rezitiert, und zum Teil sind das Veda Mantras, zum Teil stammen sie aus dem Rig Veda. Also, Rig Veda – älteste indische Schrift, die älteste Heilige Schrift der Menschheit, die heute noch in Gebrauch ist, die heute noch als offenbarte Schrift gilt. Rig Veda – eine Schrift von großer spiritueller Kraft.

- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als Video
- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als mp3 Audio, auch zum Downloaden
- Das vollständige Sanskrit Lexikon auf wiki.yoga-vidya.de

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 106 X ANGESCHAUT

Tags: Rig, Veda, Yoga Vidya Sanskrit-Lexikon, Yoga Vidya Sanskrit-Wörterbuch

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen