mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Purna heißt voll, Purna heißt gefüllt, Purna heißt Fülle, und im übertragenen Sinne heißt Purna auch unendlich

Purna heißt Fülle, Purna heißt vollständig, Purna heißt aber unendlich. Es gibt ein berühmtes Mantra, das heißt: „Om Purnamadah Purnamidam Purnat Purnamudachyate Purnasya Purnamadaya Purnameva Vashishyate.“ Es gehört zu den Shanti Mantras. Purna heißt Fülle. In diesem Mantra wird gesagt: „Dieses, die manifeste Welt, ist vollständig und Fülle. Jenes, die nicht manifestierte Welt, ist vollständig.“ Wenn man aus dem Purna etwas wegnimmt, das, was man wegnimmt, ist Purna, und das, was übrigbleibt, ist auch Purna. Letztlich soll das heißen, es gibt nur ein Vollständiges. Letztlich, das Vollständige hat nicht wirklich Teile, jeder Teil bleibt immer im Vollständigen. Das ist so ähnlich, angenommen, ein Fisch ist im Wasser und jetzt denkt er: „Ich nehme jetzt etwas Wasser aus dem Meer heraus.“ Kann er das machen? Er kann zwar jetzt einen Teil des Wassers nehmen und z.B. schlucken, er könnte auch einen Teil des Wassers nehmen und in eine Muschel hineingeben. Aber wird deshalb die Fülle weniger? Nein, der Ozean bleibt immer ein Ganzes vom Standpunkt des Fisches aus. Es bleibt ein Ganzes und ein Vollständiges.

So ähnlich auch, Brahman bleibt immer vollständig, Brahman bleibt immer ganz. Die ganzen scheinbaren Teile sind in Wahrheit nicht Teile, sondern es bleibt das Ganze. Was auch heißen soll, Teile gibt es nicht wirklich, nichts kann aus sich heraus existieren, alles ist eine Einheit, alles ist vollständig. Daher, wenn du mit einem Menschen sprichst, ihr seid nicht zwei Verschiedene, es ist nicht du und ich, sondern es ist ein großes Ganzes. Und ein scheinbarer Teil des Großen und Ganzen tritt in Kontakt mit einem scheinbaren anderen Teil des Großen und Ganzen. Das kannst du spüren, du kannst dich im Herzen mit dem anderen verbunden fühlen, du kannst merken: „Ja, wir sind eins.“ Die große Sehnsucht des Menschen ist ja, sich nicht getrennt zu fühlen, die große Sehnsucht ist Einheit, die große Sehnsucht ist Liebe.

Weil der Mensch intuitiv weiß, es gibt nur Purna, es gibt nur Fülle, und es gibt nur ein einziges Purna, eine einzige Fülle, und diese Purna, diese Fülle, die willst du erfahren. Und du kannst sie erfahren. Natürlich, die höchste Purna-Erfahrung geschieht in der Meditation, wenn du das Körperbewusstsein verlierst, Bewusstsein der Psyche, Bewusstsein der Individualität, alles hört auf. Du nimmst alles nur noch als Purna wahr. Aber diese Erfahrung von Purna kannst du auch in den Alltag mitnehmen. Du weißt zwar auf der einen Seite, so wie in einem Ozean gibt es Wellen, und die eine Welle mag anders erscheinen als die andere, aber die eine Welle ist nicht getrennt vom anderen, du kannst auch nicht sagen, die Welle kannst du wegnehmen vom Ganzen. Wenn du mitten im Ozean bist, kannst du nicht einen Teil des Ozeans wegnehmen. Du kannst zwar sagen, diese Welle ist da und da ist die nächste Welle, aber alle sind Teil des Ozeans, alles Teil von Purna. In diesem Sinne, Brahman ist Purna, es gibt nur ein Vollständiges, und jedes Teil bleibt immer noch Purna, Fülle von Brahman. Also, Purna – Fülle, vollständig. Purna, auch unendlich, Ganzes, alles.

- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als Video
- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als mp3 Audio, auch zum Downloaden
- Das vollständige Sanskrit Lexikon auf wiki.yoga-vidya.de

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 98 X ANGESCHAUT

Tags: Fülle, Purna, Yoga Vidya Sanskrit-Lexikon, Yoga Vidya Sanskrit-Wörterbuch, gefüllt, unendlich, voll

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen