mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Pranavadi oder Pranavadin ist jemand, der Anhänger der Prana-Lehre ist. Prana, die Lehre der Lebensenergie. Die Pranavadis, zu denen ich auch gehöre, sind Menschen, die denken, dass der menschliche Körper von Prana durchdrungen ist, Lebensenergie, dass die Körperfunktionen nicht nur abhängen von physikalischen Gegebenheiten und nicht nur abhängen von der Psyche, sondern dass dazwischen auch eine Prana-Hülle ist, Pranamaya Kosha, und dass über die Energiezentren, die Chakras und die Energiekanäle, die Nadis, Prana den physischen Körper versorgt und auch, dass die Lebenshülle, Pranamaya Kosha, entscheidend ist für den Geisteszustand, die Ausstrahlung, die Energie, das Gefühl und auch die Klarheit des Geistes und die Konzentration.

Also, Pranavadi – jemand, der an das Prana glaubt, ein Anhänger der Prana-Lehre. In einem engeren Sinne ist Pranavadi ein Hatha Yogi. Also, in Indien kann jemand, der Hatha Yoga übt, als Hatha Yogi bezeichnet werden, er kann aber auch als Pranavadi bezeichnet werden, denn im Hatha Yoga üben wir ja nicht nur mit dem physischen Körper, wir üben insbesondere mit dem Prana. Prana ist die Lebensenergie. Ein Pranavadi ist jemand, der von der Wichtigkeit der Lebensenergie überzeugt ist, und ein Pranavadi ist jemand, der vieles tut, um sein Prana zu erhöhen. Pranavadi – Anhänger der Lehre vom Prana.

- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als Video
- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als mp3 Audio, auch zum Downloaden
- Das vollständige Sanskrit Lexikon auf wiki.yoga-vidya.de

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 93 X ANGESCHAUT

Tags: Pranavadin, Yoga Vidya Sanskrit-Lexikon, Yoga Vidya Sanskrit-Wörterbuch

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen