mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Prakrita heißt „natürlich“ in verschiedener Hinsicht. Wann immer etwas natürlich ist, ganz von selbst und die Eigenschaft der Natur, das ist alles Prakrita. Prakrita ist auch die Bezeichnung einer bestimmten Pranayama-Art, nämlich den Atem so fließen zu lassen, wie er von selbst fließen will und du beobachtest ihn. Das ist z.B. die Pranayama-Art, die mit der Vipassana Meditation, der Sakshi Bhav Meditation, verbunden ist. Du lässt den Atem ganz von selbst fließen, Prakrita. Der Atem strömt ein, wie er von selbst will, der Atem strömt aus, wie er von selbst will. Du beobachtest das. Du beobachtest Prakrita, den natürlichen Atem. Atem wird tiefer, wird flacher, schneller oder langsamer. Atem wird regelmäßig oder unregelmäßig. Natürlich, ganz Prakrita ist der Atem nicht, wenn du ihn beobachtest, denn allein dadurch, dass du den Atem beobachtest, wird der Atem anders.

Prakrita heißt eben „natürlich“. Auch bei der so genannten einfachen Mantra-Meditation beobachtest du den Atem. Es gibt ja auch in der Meditation verschiedene Weisen, mit dem Atem umzugehen. Du kannst in der kombinierten Mantra-Meditation im Hauptteil den Atem sehr ruhig und sanft machen, wie eine Art Kevala Kumbhaka. Du kannst den Atem bewusst verlangsamen und verflachen, auch Kevala Kumbhaka. Du kannst den Atem vertiefen und dabei auch mit Luftanhalten verbinden, wie in der Ujjayi Meditation, wie wir sie bei Yoga Vidya lehren. Und du kannst einfach den Atem beobachten, du kannst ihn fließen lassen, wie er von selbst fließen will. Prakrita – natürlicher Atem.

Natürlicher Atem ist natürlich nicht nur während der Meditation, es ist auch eine Atemtechnik am Ende anderen Pranayamas. Und Prakrita Pranayama kann auch oft zu Kevala Kumbhaka überleiten. Während du den Atem beobachtest, wird er manchmal sehr ruhig, es entsteht Kevala Kumbhaka von selbst. Prakrita heißt also „natürlich“. „Natürlich“, auch auf den Atem bezogen, „natürliches Pranayama“, Beobachtung des Atems, der von selbst weiter fließt. Prakrita – natürlich.

- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als Video
- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als mp3 Audio, auch zum Downloaden
- Das vollständige Sanskrit Lexikon auf wiki.yoga-vidya.de

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 69 X ANGESCHAUT

Tags: Prakrita, Yoga Vidya Sanskrit-Lexikon, Yoga Vidya Sanskrit-Wörterbuch, natürlich

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen