mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Pradosha Puja – ein besonderes Verehrungsritual für Shiva

Pradosha Puja ist für die Shaivas das, was Ekadashi für die Vaishnavas ist. Die Shaivas, also die Shiva-Verehrer, verehren Shiva insbesondere am 13. Tag nach Vollmond und am 13. Tag nach Neumond. Und sie verehren dabei Shiva insbesondere um die Zeit der Abenddämmerung, etwas eineinhalb Stunden vor Sonnenuntergang bis eineinhalb Stunden nach Sonnenuntergang. Pradosha Puja ist dann eine besondere Form der Puja, in der Shiva verehrt wird. Idealerweise dauert die Pradosha Puja drei Stunden und ist eben um den Sonnenuntergang herum, deshalb auch Pradosha Puja.

Pradosha heißt ja Abend, Pradosha heißt verdunkelt. Pradosha Puja im weiteren Sinne wäre jede Puja, die du um die Abendstunden machst. Aber Pradosha Puja wird insbesondere zelebriert am 13. Tag. Die Shaivas fasten auch am 13. Tag. Es gibt verschiedene Weisen, wann du fastest. Es ist gut, dem Körper ab und zu mal eine Ruhepause zu geben. Man kann einmal die Woche fasten, das macht es vielleicht in der westlichen Kalenderzählung einfach, wo du sagst, z.B. jeden Montag fastest du. Montag ist Shiva-Tag, ist ein guter Fastentag. Oder du sagst, am 11. Tag nach Neumond, 11. Tag nach Vollmond, als Vaishnava, dort fastet man den 11. Tag nach Vollmond, nach Neumond, also alle vierzehn Tage. Und wenn du einen besonderen Bezug hast zu Shiva, dann kannst du das am 13. Tag machen. Du kannst am 13. Tag nach Vollmond, am 13. Tag nach Neumond fasten und intensiver spirituell praktizieren.

Im Westen ist es häufiger üblich, dass man an Purnima, am Vollmond, intensivere Praktiken macht. Irgendwo haben westliche Menschen einen besonderen Bezug zu Purnima und eigentlich nicht nur westliche Menschen, denn auch das Purnima in Indien hat auch eine Bedeutung. So gibt es z.B. Guru Purnima, den Vollmond des Gurus im Juli, wo der Guru besonders verehrt wird. Und man kann letztlich feststellen, jeder Tag der Mondphase hat eine besondere Zeitqualität. Und Pradosha Puja ist am 13. Tag nach Vollmond, 13. Tag nach Neumond, dort ist besonders die Shiva-Energie stark und daher kannst du besonders Shiva verehren.

Du kannst dir die Tage selbst ausrechnen oder du gehst einfach ins Internet, z.B. auf www.yoga-vidya.de, dort gibst du ins Suchfeld ein, „spiritueller Kalender“, und dort findest du alle Daten für die Pradosha Puja, du findest auch alle Daten für Ekadashi. Und du kannst natürlich auch einfach in eine Suchmaschine eingeben, „Pradosha Puja 2014“ oder „Pradosha 2014“ oder „2015“ oder was auch immer für ein Jahr du willst, und dann findest du alle Pradosha-Tage im Internet. Nochmals, Pradosha Puja – ein Verehrungsritual am 13. Tag nach Vollmond oder 13. Tag nach Neumond, insbesondere in den Abendstunden, Verehrung von Shiva.

- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als Video
- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als mp3 Audio, auch zum Downloaden
- Das vollständige Sanskrit Lexikon auf wiki.yoga-vidya.de

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 132 X ANGESCHAUT

Tags: Pradosha Puja, Shiva, Verehrungsritual, Yoga Vidya Sanskrit-Lexikon, Yoga Vidya Sanskrit-Wörterbuch

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen