mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Pativrata (Teil 1) – eine Frau, die Parivrata-Gelübde abgelegt hat

Pativrata heißt, Vrata – für den Pati da zu sein. Und Pati ist dann der Ehemann. Vrata heißt, der Vorsatz, für den Ehemann da zu sein. Und Pativrata ist eine Frau, die sagt: „Ich will für meinen Ehemann da sein.“ Das ist einer der vielen Ideale, die man in den indischen Schriften finden kann. Und es gibt Beispiele von Frauen, die ganz ihr Leben ihren Ehemännern gewidmet haben. Das war bei manchen Rishis so. Es gab andere Rishis, die hatten eine Frau, die sehr selbständig war. Pativrata ist eben das Vrata, also der Vorsatz, Gelübde, ganz für Pati da zu sein. Im übertragenen Sinn ist Pativrata auch das Gelübde der Treue. Pativrata, also eine Frau, die ganz für ihren Mann da sein will. Natürlich, man kann es auch umgekehrt sagen, auch der Mann kann ganz für die Frau da sein. So gibt es Pativrata, als Dasein für den Partner.

- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als Video
- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als mp3 Audio, auch zum Downloaden
- Das vollständige Sanskrit Lexikon auf wiki.yoga-vidya.de

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 140 X ANGESCHAUT

Tags: Frau, Parivrata-Gelübde, Pativrata, Yoga Vidya Sanskrit-Lexikon, Yoga Vidya Sanskrit-Wörterbuch

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2020   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen