mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Padma heißt LotusAsana heißt Sitz. Padmasana – Lotussitz. Asana im weiteren Sinne ist auch die Stellung, so nennt man es auch die Lotus-Stellung. Padmasana heißt übrigens auch in der indischen Mythologie, eine Lotusblüte, auf der die Göttinnen sitzen, das sind auch Padmasana, der Lotus selbst als Sitz. Aber normalerweise wird als Padmasana der Lotussitz bezeichnet. Du gibst einen Fuß auf einen Oberschenkel, den anderen Fuß auf den anderen Oberschenkel, das ist Padmasana. Und du findest auch auf unseren Internetseiten Videoanleitungen, wie du Lotusflexibilität erreichen kannst und natürlich auch, welche Sitzhaltungen du üben kannst, wenn der Lotus nicht geht.

Padmasana, der Lotus, ist in vielerlei Hinsicht eine besonders gute Stellung für Pranayama und Meditation. Zum einen ist es für den Rücken angenehm. Das mag dich erstmal verwundern, denn zunächst mal denkst du mehr an Knie und Hüften, aber in jedem Fall, für den Rücken ist Padmasana angenehm. Padmasana ist auch eine Asana, bei der du nicht wirklich ein Kissen brauchst, du bist ganz natürlich aufgerichtet, es ist eine stabile Sitzhaltung, ein stabiler Sitz. Dann ist Padmasana auch ein vollkommenes Dreieck, die Energie wird im Dreieck geschickt und die Energie kommt so zur Sushumna, zur feinstofflichen Wirbelsäule. Ein zweites Dreieck zeigt nach oben und hilft dir, dass die Energie nach oben steigt. Die Mitte ist dein Herz und so kannst du in Padmasana dein Herz-Chakra spüren, Liebe spüren, Freude spüren. Die Fersen berühren zwei Nadis, die entsprechend Ida und Pingala an der Vorderseite verlaufen, links und rechts am Bauch. Diese Nadis werden aktiviert und so strömt die Energie nach oben. Die Fußsohlen zeigen nach oben und Füße nehmen Energie auf, auch das hilft, dass die Energie hochsteigt. Du siehst, Padmasana hat viele gute Wirkungen.

Allerdings, wer nicht von Jugend an Padmasana geübt hat, dem wird es nicht unbedingt leichtfallen, Padmasana zu lernen. Sehr viele Menschen können es lernen, indem sie Vorübungen machen. Du kannst auch auf unsere Internetseite gehen und schauen nach „Lotus-Vorübungen“ oder „Lotussitz-Vorübungen“ und dann findest du verschiedene Weisen, wie du das üben kannst. Es gibt Internetseiten und es gibt Videos, Videoanleitungen, denn man sollte nicht übertreiben und vor allen Dingen keine Gewalt anwenden. Knie sind etwas Wertvolles, sie sollten mit Ehrerbietung behandelt werden. Padmasana – Lotussitz. Padmasana – Lotusstellung. Padmasana – eine Meditationshaltung mit übereinandergeschlagenen Beinen.

- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als Video
- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als mp3 Audio, auch zum Downloaden
- Das vollständige Sanskrit Lexikon auf wiki.yoga-vidya.de

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 152 X ANGESCHAUT

Tags: Lotussitz, Padmasana, Yoga Vidya Sanskrit-Lexikon, Yoga Vidya Sanskrit-Wörterbuch

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen