mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Nyaya heißt Methode, heißt Logik, heißt Beweisführung

Nyaya heißt aber auch ein System der indischen Philosophie, gehört zu den Shat Darshanas, Nyaya gehört zu den sechs klassischen Philosophiesystemen, man könnte auch sagen, zu den sechs Weltanschauungen, Nyaya Darshana würde man dort sagen. Also, Darshana – Sichtweise, Weltanschauung, meist übersetzt als Philosophie. Aber im Wort „Darshana“ steckt auch „Sehen“ drin, deshalb, das deutsche Wort „Weltanschauung“ passt dort sehr gut.

Nyaya ist also die Weltanschauung der Logik, alles logisch ergründen wollen. Im Nyaya werden auch Regeln der Logik festgelegt. Ähnlich wie im alten Griechenland, da gab es die aristotelische Logik, die sollen ja auch beide zu einer ähnlichen Zeit entstanden sein. Das Nyaya-System soll von dem großen Heiligen, WeisenAcharya namens Gotama gefunden sein, nicht zu verwechseln mit Buddha Gautama oder auch nicht mit dem Rishi Gautama der Veden, sondern es ist ein Gotama, der in späterer Zeit gelebt haben soll, der dann dieses System von Nyaya entwickelt hat und seine Nachfolger haben es ausgebaut. Also, eine gute Portion Logik ist auch für den Yogi gut. Zwar ist Yoga hauptsächlich orientiert am Yoga Darshana und Uttara Mimamsa Darshana, zum Teil auch am Sankhya Darshana und weniger am Nyaya Darshana, aber im Nyaya ist auch die Fähigkeit zum logischen Denken, auch der Gebrauch des gesunden Menschenverstandes.

Leider erlebt man es immer wieder in Yogakreisen, dass Menschen den gesunden Menschenverstand irgendwie aufgeben oder vielleicht auch gar nicht so richtig besessen haben, allem möglichen Aberglauben dort unterliegen. Und da ist es wichtig, wieder logisch zu denken. Yoga ist natürlich nicht nur logisch denken, sondern es ist auch Herz, es ist auch Intuition, es ist Bitte um Führung, es ist auch ein gewisses Vertrauen und Yoga kommt natürlich auch aus der Erfahrung. Aber auch die Logik hat ihren Platz. Und diese Offenheit, auch für Logik, ist ja ein Charakteristikum der modernen Yogameister, weshalb die Yogameister auch weniger Schwierigkeiten hatten als andere religiöse Führer oder Lehrer, die irgendwo durch die Wissenschaften relativ zügig ihre Religiosität in Frage gestellt sahen und oft die Wissenschaft bekämpft haben.

Yogis haben relativ früh die Wissenschaft aufgegriffen. Sie waren der festen Überzeugung, Wahrheit ist eins, und jedes Mittel, die Wahrheit zu finden, wird letztlich auf die gleiche Wahrheit stoßen, deshalb braucht nie Yoga und deshalb braucht auch nie tiefe Spiritualität die Wissenschaft zu fürchten. Die Wissenschaft, wenn sie zum Wissen führt, wird auch in Richtung höchster Wahrheit gehen. Vermutlich wird Nyaya als theoretische Logik und auch nicht die experimentelle Wissenschaft, auch nicht die philosophische Wissenschaft die letzten Urgründe jemals erklären können, aber dennoch, Wissenschaft kann eine Menge erklären.

Nyaya, logisches Denken, ist schon wichtig. Nyaya heißt aber nicht nur dieses indische Philosophiesystem der Logik, sondern Nyaya heißt darüber hinaus auch eine Analogie. Es gibt auch die verschiedenen Nyayas auch im Vedanta. Da werden verschiedene Analogien genommen. Du kennst vielleicht die Rajjusarpa-Nyaya, das heißt, die Analogie von Schlange und Seil. Jemand verwechselt ein Seil mit einer Schlange und hat dann Angst vor einem Seil. Und so wie er feststellt, Schlange war nur ein Seil, ist die Angst überwunden. Und so unterliegt man immer wieder den Irrtümern und hat deshalb Ängste. Wichtig ist, die Irrtümer zu überwinden. Wichtig ist, zum eigentlichen Wissen zu kommen. Und so gibt es viele Nyayas. Im Yoga Wiki, wiki.yoga-vidya.de, findest du die verschiedenen Nyayas beschrieben und die können helfen, die Wahrheit besser zu verstehen. Analogien, auch als Mittel zur Erkenntnis.

Noch eine Zusatzbemerkung: Im indischen Mittelalter gab es eine lange Phase, mehrere Jahrhunderte, der Diskussion zwischen einer bestimmten Schule von Buddhisten und von den Nyaya-Anhängern, Nyayikas, also diejenigen, die der Nyaya-Schule folgten. Das ist eine Debatte, die über Jahrhunderte ging. Ich hatte mal gehört, das war die längste intellektuelle Debatte der Weltgeschichte. Insbesondere ging es darum, gibt es Gott oder nicht? Die Anhänger von Nyaya haben übrigens gesagt, es gibt Gott und haben versucht, Gott zu beweisen. Und die Buddhisten, das waren Theravada Buddhisten, haben diesen Beweisen widersprochen und haben entweder gesagt, es gibt keinen Gott, oder sie haben gesagt, Gott kann nicht bewiesen werden. Dann hat also einer eine Abhandlung geschrieben, ein paar Jahre später hat ein nächster geantwortet und ein paar Jahre später wurde wieder geantwortet, und so ging die Debatte über mehrere Jahrhunderte. Durchaus faszinierend von einem intellektuellen Standpunkt aus, dass es diese längste Debatte darüber gibt, kann man Gott logisch beweisen oder auch nicht.

Für unsere Zwecke nochmals, Nyaya heißt Beweis, Nyaya heißt Logik, und Nyaya heißt auch, eine Erkenntnismethode, das kann auch eine Analogie sein. Also, Nyaya als Analogie, Nyaya als Logik, Nyaya, aber eben auch als eine der Darshanas, der Weltanschauungen, Philosophiesysteme.

- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als Video
- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als mp3 Audio, auch zum Downloaden
- Das vollständige Sanskrit Lexikon auf wiki.yoga-vidya.de

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 119 X ANGESCHAUT

Tags: Beweisführung, Logik, Methode, Nyaya, Yoga Vidya Sanskrit-Lexikon, Yoga Vidya Sanskrit-Wörterbuch

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Tägliche Inspirationen

Yoga Vidya Blog

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen