mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Ich will einen Text von Swami Sivananda lesen, den ich gerne so gegen Anfang des neuen Jahres lese. Es ist aus dem Buch „Sadhana, spirituelle Praxis“, aus dem Kapitel „Sadhana des Sivananda Upadeshamritam“, „Nektar der Unterweisung“.
Swami Sivananda schreibt:
„Du bist göttlich. Werde dem gerecht. Fühle und erkenne deine göttliche Natur. Du bist Herr deines Schicksals. Verliere nicht den Mut, wenn sich Sorgen, Schwierigkeiten und Kummer im Kampf des täglichen Lebens einstellen. Schöpfe Mut und spirituelle Kraft von innen. Im Inneren liegt ein großer, unerschöpflicher Speicher von Kraft und Wissen. Erlerne die Methoden, um diese Quelle anzuzapfen. Tauche tief ein. Versinke. Tauche ein in die heiligen Wasser der Unsterblichkeit. Der heilige Triveni, der heilige Fluss im Inneren. Du wirst sehr erfrischt, regeneriert und belebt sein, wenn du an die göttliche Quelle gehst und erkennst: „Ich bin das unsterbliche Selbst, der Atman.“ Verstehe die Gesetze des Universums. Bewege dich feinfühlig. Lerne die Geheimnisse der Natur. Versuche, die besten Methoden zu erlernen, um den Geist zu beherrschen. Meistere deine Gedanken. Den Geist zu meistern heißt, Natur und Welt zu bemeistern. Die Meisterung des Geistes versetzt dich in die Lage, zur Quelle der Seelenkraft zu gelangen, und du wirst feststellen: „Ich bin das unsterbliche Selbst, der Atman.“ Murre nicht. Grolle nicht, wenn Schwierigkeiten und Sorgen auf dich zukommen. Jede Schwierigkeit ist eine Gelegenheit, sich weiter zu entwickeln und stark zu werden. Heiße das willkommen. Schwierigkeiten stärken den Willen, steigern das Durchhaltevermögen und lenken den Geist auf Gott. Begegne ihnen mit einem Lächeln. In deiner Schwäche liegt deine wahre Stärke. Letztlich bist du unbesiegbar, denn nichts kann dir etwas anhaben. Überwinde eine Schwierigkeit nach der anderen. Das ist der Anfang eines neuen Lebens, eines Lebens des Weiterwerdens, des Ruhmes und des göttlichen Glanzes. Strebe, entwickle dich weiter. Wachse, werde weit. Baue alle in dir schlummernden positiven, tugendhaften Eigenschaften auf, die Daivi Sampati, die leuchtenden Eigenschaften in dir, Kraft, Geduld, Mut. Beginne ein neues Leben. Gehe den spirituellen Weg und erkenne: „Ich bin das unsterbliche Selbst, der Atman.“ Ändere deinen Blickwinkel. Rüste dich mit Frohsinn, Unterscheidungskraft, Heiterkeit und einen verstehenden, liebevollen Geist. Eine glorreiche, glänzende Zukunft erwartet dich. Vergrabe die Vergangenheit. Du kannst Wunder vollbringen. Du kannst Erstaunliches leisten. Gib die Hoffnung nie auf. Du kannst die schädlichen Einflüsse ungünstiger Schwingungen durch deine Willenskraft überwinden. Du kannst über die Elemente der Natur hinauswachsen. Du kannst Auswirkungen negativer Einflüsse unwirksam machen. Du kannst ungünstige Umstände zu den bestmöglichen machen. Du kannst dein Schicksal gestalten. Viele haben es getan. Du kannst es auch tun. Behaupte dich. Erkenne. Fordere dein Geburtsrecht jetzt. Du bist das unsterbliche Selbst, der Atman.“

Hari Om Tat Sat
Transkription eines Kurzvortrages von Sukadev Bretz im Anschluss an die Meditation im Satsang im Haus Yoga Vidya Bad Meinberg. Mehr Yoga Vorträge als mp3

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 100 X ANGESCHAUT

Tags: atman, nektar, schwierigkeiten, sivananda, swami

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen