mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Meine Mutter ist zurück aus dem Krankenhaus

Meine Mutter ist jetzt wieder aus dem Krankenhaus zurück. Die Operation ist gut gelungen. Aber als ich auf dem Weg zum Altersheim war, erfasste mich ein großer Gleichmut. Ich war in der Ruhe, der Einheit und im inneren Glück. Ich sehe das als eine Hilfe meiner erleuchteten Meister an, um mich vor der kommenden Situation zu schützen, die im Altersheim auf mich wartete. Vielleicht war es auch eine Folge meines Darshans bei Amma. Seit dieser Zeit spüre ich eine starke Energie in mir.

Der Winter ist über Hamburg hereingebrochen. Ich radelte durch den Schnee und die eisige Kälte zum Alterheim. Im Rucksack hatte ich meine Ukulele. Ich kann jetzt Kinder- und Wanderlieder auf der Ukulele spielen. Ich wollte damit meine Mutter erfreuen. Als ich in ihr Zimmer kam, schlief sie. Also ging ich erstmal zum Kuchenessen, wo ich eine meiner alten Freundinnen traf und ihr von meiner Reise zu Amma berichtete. Sie konnte es kaum glauben, dass es heutzutage eine große Heilige gibt. Die sogar jedes Jahr um die ganze Welt reist und die Menschen umarmt, um auf diese Weise die Liebe in der Welt zu verbreiten.

Nach dem Kuchenessen ging ich zu meiner Mutter. Im Gang traf ich eine Altenpflegerin, die ich nach dem Befinden meiner Mutter fragte. Sie meinte, dass meine Mutter vor einige Tagen für kurze Zeit im Rollstuhl gesessen habe. Aber ansonsten läge sie nur im Bett. Es sei fraglich, ob sie wieder aufleben würde.

Als ich dann meine Mutter traf, war sie wach. Aber sie erkannte mich nicht mehr. Sie lag mit offenem Mund auf dem Rücken in ihrem Bett und starrte zu Decke. Es sah so aus, als ob sie noch im Krankenhaus war. Oder vielmehr als ob sie sich auf dem Weg ins Jenseits befindet. Ich hatte das Gefühl eine Sterbende zu treffen.

Ich rief erstmal meine Schwester an, um ihr vom Zustand meiner Mutter zu berichten. Derweil schlief meine Mutter wieder ein. Ich ging deshalb erstmal zu meiner alten Freundin im Cafe, die sich schon darauf freute mit mir zu singen. Zu zweit setzten wir uns in den Vogelraum und sangen ihre Lieblingslieder. Ich spürte, wie Glück in ihr entstand. Das half mir das Sterben meiner Mutter anzunehmen. Eine zweite alte Frau kam hinzu und wir sangen eine Stunde lang. Die Vögel zwitscherten fröhlich mit.

Dann erklärte ich meiner alten Freundin, dass ich jetzt nach meiner Mutter sehen müsste. Sie war traurig, dass ich schon wieder gehen musste. Sie hätte heute stundenlang mit mir singen können. Meine Mutter schlief immer noch. Aber ihre Zimmernachbarin war wach und saß in ihrem Stuhl. Sie freute sich, als ich mich zu ihr setzte. Sie bekam so selten Besuch und hatte so viel zu erzählen. Ansonsten konnte sie nur dasitzen, weil sie kaum noch sehen und hören konnte. Es hatte offensichtlich nicht funktioniert, einen christlichen Besuch für sie zu organisieren.

Also sang ich auch einige Lieder für sie und hoffte, dass der Gesang irgendwie auch meiner Mutter gut tat. Eigentlich wollte ich noch mit ihr zusammen beten, aber dann sang ich mit das Lied "Gottes Liebe ist so wunderbar." Ich habe das Lied inzwischen etwas umgedichtet und erweitert, so dass es jetzt wie ein Gebet wirkt: "Jesus Christus ist so wunderbar. Nächstenliebe ist so wunderbar. In Gott zu leben ist so wunderbar."

Durch das Lied zentrierte ich mich in mir selbst. Im Zustand der Ruhe und des Friedens fuhr ich wieder nach Hause. Ich machte einen langen Spaziergang durch den Winterwald und lud meine Energie wieder auf. Etwas traurig bin ich immer noch. Es ist Zeit meine Mutter loszulassen. Und irgendwie kommt mir alles wie ein Traum vor. Die einen Menschen leben und die anderen sterben. Alles ist vergänglich und dauert nur eine kurze Zeit. Ich verband mich geistig mit meinem spirituellen Vorbild und sandte meiner Mutter seine Energie. Ich dachte für sie ein Mantra und lud sie so mit spiritueller Energie auf, damit ihre letzte Reise gelingen möge.

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 169 X ANGESCHAUT

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2020   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen