mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Maya heißt Zauberkraft, heißt Illusion, Maya heißt Täuschung

Maya hat so viele verschiedene Bedeutungen. Im Vedanta ist Maya die Täuschung. Dort gibt es das Universum und das Universum gibt es nicht wirklich, es ist eine Täuschung. Es gibt Brahman, das Absolute. Aus Brahman heraus entsteht eine Kraft der Täuschung, die Maya. Und durch die Kraft der Maya erscheint einem Jagat in dieser Welt. Aber in Wahrheit gibt es keine Welt, die Welt ist wie eine Fata Morgana. Eine Fata Morgana in der Wüste mag dir vorgaukeln, dass da eine Oase ist mit vielen Häusern und mit Palmen und Wasser usw. Ich habe das selbst mal in der Wüste in Ägypten erlebt, da erscheint es tatsächlich so, als ob am Horizont eine wunderschöne Oase ist und man will dort hingehen. Natürlich, wenn man dort hingeht, dann kommt man vom Weg ab und kann dann verdursten.

So ähnlich, Maya gaukelt einem alles Mögliche vor. Und Maya ist durchaus etwas, wo du dir öfters bewusst machst, ist Maya, ist Täuschung. Du kannst dir bewusst sein, so vieles in diesem Universum ist auch Täuschung in einem relativeren Sinn. Im höchsten Sinn ist die Tatsache, dass es überhaupt ein Universum gibt, Maya. Aber innerhalb dieses Universums gibt es auch noch andere Mayas. Du kannst denken, du brauchst unbedingt das und das, um glücklich zu sein. Eine weitere Maya. Du hast irgendetwas auf eine bestimmte Weise aufgefasst und du stellst fest, „das stimmt gar nicht.“ Eine weitere Form von Maya. Und so viele kleinere und größere Mayas. Der spirituelle Aspirant ist voller Ehrerbietung vor dieser Kraft der Maya. Und hier sind wir schon in einer zweiten Bedeutung von Maya.

Maya wird auch verehrt als Maya Devi. Es gibt sogar eine Stadt, die nennt sich Mayapur, die Stadt der Maya, und das ist durchaus ehrerbietig gemeint. Und das heißt eben Zauberkraft, eine besondere Kraft. Und so heißt es, diese Welt ist zwar Maya, aber es ist nicht eine reine Illusion, sondern es ist eine Illusion Gottes, sie ist göttliche Kraft. Oder auch Krishna sagt, dass er durch seine Yoga Maya die Welt schafft, erhält und zerstört. Und das ist dann nicht nur als Illusion gemeint, sondern es ist eine besondere Kraft.

Maya, also auch als Kraft. Wiederum, in den tantrischen Schriften heißt es, es gibt Vidya Maya und Avidya Maya, es gibt die Kraft der Täuschung und die Kraft des Wissens. Maya – also so viele verschiedene Aspekte. Maya, aber auch die göttliche MutterMa heißt ja auch „die Mutter“. Maria und Maya klingt nicht umsonst ähnlich. Maya ist eines der Worte, das es kulturübergreifend gibt. Z.B. gibt es in Mittelamerika das Volk der Mayas, auch ein hochspirituelles Volk, mindestens der Legende nach. Und du kennst die Biene Maya, die auch ganz freundlich ist. Und dann gibt es eben Maya in Indien und es gibt noch so viel mehr Bedeutungen von Maya. Auch bei den germanischen Göttern spielt auch wieder Maya eine Rolle, ebenso bei den Kelten. Maya, also zum einen die Kraft der Illusion. Maya, aber auch etwas, was du verehren kannst als göttliche Manifestation. Maya, die besonderen Kräfte Gottes, die zwar illusionär sind, wie die ganze Welt, aber dich dennoch zum Höchsten führen können. Maya - wenn es um die Kraft der Illusion und die Kraft der göttlichen Mutter geht, ist es Maya (langes a).

- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als Video
- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als mp3 Audio, auch zum Downloaden
- Das vollständige Sanskrit Lexikon auf wiki.yoga-vidya.de

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 175 X ANGESCHAUT

Tags: Illusion, Maya, Täuschung, Yoga Vidya Sanskrit-Lexikon, Yoga Vidya Sanskrit-Wörterbuch, Zauberkraft

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen