mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Mara ist ein Ausdruck, der viele verschiedene Bedeutungen hat. Mara ist zum einen der Liebesgott. Es ist ein anderer Nama für Kama oder Kamadeva. Oder in manchen Mythen gibt es auch mehrere Liebesgötter und da ist Mara einer davon. Dann ist Mara aber auch der Name des Todes. Interessant, Liebesgott und Tod, gleicher Name. Was heißen kann, auf dieser Welt gibt es zum einen die Liebe, auf einer anderen Ebene gibt es auch den Tod. Beides gehört zum Leben dazu. Und insbesondere, Mara ist ja eben auch der Liebesgott für die emotionale Liebe und für die Liebe zwischen Menschen.

Es gibt die kosmische Liebe und es gibt die einfache Liebe. Und Mara ist mehr für die einfache Liebe zuständig, wobei Liebe nie einfach ist. Mara ist aber auch eben der Tod. Alles, was einen Anfang hat, hat auch ein Ende. Und als dritte Bedeutung von Mara gibt es den Dämon, Mara ist auch der Name eines Dämons. Und gerade im Buddhismus ist Mara ein Dämon. Es heißt, als Buddha die Erleuchtung erlangt hat, kam Mara zu Buddha und wollte ihn davon abhalten, weiter zu lehren. Er hat gesagt: „Es reicht, dass du die Erleuchtung erreicht hast. Was willst du dich abmühen mit Menschen, die doch nicht bereit sind. Die, wenn du ihnen irgendetwas sagst, dir nicht folgen werden und andere Ansichten haben.“

Aber Buddha war ganz ergriffen von tiefem Mitgefühl und er hörte nicht auf die Einflüsterungen von Mara. Und so ist die großartige Lehre des Buddhismus zu uns gekommen. So siehst du, Mara hat viele Bedeutungen. Es gibt auch einen weiteren Mythos eben um das Wort Mara. Als Narada dem Radnaka ein Mantra geben wollte zur Selbstverwirklichung, wusste er durch intuitive Schau, dass das Mantra für Radnaka das Mantra „Rama“ sein sollte. Er sagte: „Wiederhole Rama.“ Radnaka, der gar kein spiritueller Mensch war, er wollte nur Frieden erfahren und er wollte nur Konzentration des Geistes erlangen, er sagte zu Narada: „Ich will keinen Gott verehren.“ Er sagte: „Gib mir ein anderes Mantra.“ Und so gab Narada ihm das Mantra „Mara“. Und da dachte Radnaka: „Ok, das ist der Name des Liebesgottes, der Name eines Dämons, Name des Todes, das ist irgendwo umfassender, das wiederhole ich.“ Und dann wiederholte Radnaka den Namen: „Mara Mara Marama Rama Rama.“ Und durch die Wiederholung von „Mara“, das dann zu „Rama“ wurde, erreichte Radnaka Gottesbewusstsein. Und Narada gab ihm anschließend den Namen Valmiki und Valmiki wurde zum Autor der Ramayana und zu einem der ganz großen Heiligen und Rishis. All das, viele Geschichten über Mara. Nochmal, Mara – verschiedene Bedeutungen. Mara heißt Liebesgott, heißt Tod, und Mara ist auch ein Dämon.

- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als Video
- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als mp3 Audio, auch zum Downloaden
- Das vollständige Sanskrit Lexikon auf wiki.yoga-vidya.de

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 123 X ANGESCHAUT

Tags: Mara, Yoga Vidya Sanskrit-Lexikon, Yoga Vidya Sanskrit-Wörterbuch

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen