mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Der süße Kelch der Liebe
verteilt durch den Mundschenk-
oh wie dankbar bin ich,
von Dir zu kosten.

Durch dich erst wird, was ist -
Bekommt Farbe, was trüb -
Die Sonne, Wärme -
Unendlichkeit greifbar,
Der Augen leuchten wie Sterne -
Das Gemüt befreit -
Das Herz kindlich leicht.

Jede süße Perle erstrahlt
in Glanz und Herrlichkeit
in all den Farben
des Morgentaus, befreit.

Wie wäre all das ohne Dich?
Weder glanz noch süß noch farbenfroh,
ich danke dir, für all das, was Du gibst.


in Anlehnung an Darshan Singh - Liebe hat nur einen Anfang.

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 223 X ANGESCHAUT

Kommentar von Joy am 1. Februar 2019 um 11:17am

Für alle die es gerne auch in englisch lesen möchten :)

Because of you,
things become,
clouds are gone,
sun is warm
mind is free,
infinity reality.

Illusion doesn't matter
here or there.
Each sweet tear
shining in all colors,
blazing glory,
of morning dews.

Oh my Lord,
eyes are glowing
in your light.

Sweet sound -
melody of Nam,
love is growing
and my heart is knowing:
Oh my Lord, life is a present,
a given by you.

Kommentar von Diamir am 1. Februar 2019 um 11:38am

Fehlt nur noch die Quellenangebe.

Wer hat es verfasst?

Jaya mata Kali

Kommentar von Joy am 1. Februar 2019 um 12:07pm

ohh, es ist entstanden in Anlehnung an Darshan Singh und Rumi :)
Darshan hat den Begriff des göttlichen Mundschenks geprägt,
und Rumi die Sehnsucht nach dem Geliebten.
Beides waren großartige Mystiker und Dichter <3 Rumi schreibt es so =) "Durch Liebe ward das Bittre süß und hold,
durch Liebe ward das Kupfer reines Gold,
durch Liebe ward die Hefe rein und klar,
die Liebe bot der Krankheit Heilung dar,
durch Liebe wird belebet, wer entschlafen,
durch Liebe werden Könige zu Sklaven…
Die Liebe macht das tote Brot zur Seele,
macht ewig, die vergängliche, die Seele!"

Darshan:
"Den Augen der Sterne,
und den Blicken
der Blumen entkommen,
Trafen sich zwei Herzen
im schwinden der Nacht.

O göttlicher Mundschenk, ich flehe Dich an,
Deinem verlassenen Darshan, der hingestreckt
an Deiner Schwelle liegt,
einen Schulck Deines göttlichen Weins zu gewähren."

Kommentar von Diamir am 1. Februar 2019 um 12:12pm

Hallo liebe/r Joy,

du erklärst in welcher Anlehnung es entstanden ist.

Doch wer hat es verfasst? Name?

Jaya mata Kali

Kommentar von Diamir am 1. Februar 2019 um 12:14pm

Ja, von Rumi kenne ich ein Gedicht auswendig.
Es bedeutet mir viel.

Es beginnt mit der Zeile:
Everything you see has its roots in the unseen world.
Alles was du siehst hat seine Wurzeln in der (einer) unsichtbaren Welt.

Ich bin jetzt in action. Den Rest poste ich heute Abend.

Kommentar von Joy am 1. Februar 2019 um 12:21pm

Der Verfasser bin ich.

Kommentar von Diamir am 1. Februar 2019 um 5:31pm

Gedicht vom großen Rumi:

Everthing you see has its roots in the unseen world.
The forms may change but still the essence remains the same.
Every sweet word will fade.
Every beautiful sight will vanish.
But don´t be disheartend.
The source they come from is growing, branching out giving new life and new joy.
Why do you weep?
The source they come from lies within you and this whole world is springing up from it.

Kommentar von Diamir am 1. Februar 2019 um 5:41pm

Rumi auf Deutsch:

Alles was wir sehen hat seinen Ursprung in einer unsichtbaren Welt.
Die Formen ändern sich doch die Essenz bleibt die selbe.
Jedes süße Wort verklingt. Jeder schöne Anblick verblasst.
Doch sei nicht missmutig. Die Quelle aus dem alles entspringt schwillt an und verzweigt sich.
Warum weinst du?
Die Quelle, aus der alles kommt lieg in dir und die ganze Welt kommt daraus hervor.

Kommentar von Joy am 6. Februar 2019 um 10:23am

Ist auch ein wunderschönes Gedicht :)
Im allgemeinen liebe ich Rumi,
mein persönlicher Lieblings Poet aller Zeiten <3

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen