mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Krama heißt Schritt. Es gibt verschiedene Schritte auf dem Weg zur Befreiung. Und es gibt auch den Ausdruck „Krama Mukti“, das heißt, die schrittweise Befreiung. Manchmal geschieht Befreiung plötzlich und schlagartig, manchmal geschieht sie aber auch schrittweise. Im Allgemeinen geschieht es schrittweise, du gehst einen Schritt nach dem anderen, kleine Schritte. Es gibt auch den Yoga der kleinen Schritte. Wenn es dir schwerfällt, alles zu machen, dann gehe kleine Kramas, kleine Schritte, jeden Tag einen kleinen Schritt. Du musst nicht gleich dein Leben vollständig auf den Kopf stellen, sondern jeden Tag mache einen neuen Schritt, jeden Tag praktiziere etwas. Beginne mit zwei Minuten Meditation. Erhöhe die Meditation nach einiger Zeit auf drei Minuten, vier Minuten, fünf Minuten. Das ist Krama, schrittweise. Und dann ergänze etwas Pranayama und etwas Asanas. Mache Schritt für Schritt mehr. Stelle deine Ernährung schrittweise um, mache sie immer mehr sattvig, immer reiner. Das wäre die Krama-Technik. Krama Yoga, der Yoga der kleinen Schritte. Manchmal aber ist es auch besser, radikal etwas umzustellen. Es spricht auch nichts dagegen, z.B. mal eine Intensivwoche bei Yoga Vidya mitzumachen, Yoga-Ferienwoche oder Yoga und Meditation intensiv oder Kundalini Yoga intensiv, und dann von einem Tag auf den anderen wirklich intensiv zu praktizieren. Dann kommst du vielleicht nach Hause und du hast jetzt deinen Lebensstil schon umgestellt, das kannst du ja gleich weiter beibehalten. Du kannst einfach täglich weiter eine Stunde Asanas und Pranayama üben, weiter vegetarisch dich ernähren und gesund, öko dich ernähren, mindestens auf Fleisch, Fisch, Alkohol usw. verzichten. So gibt es also Krama Yoga, den Yoga der kleinen Schritte, ab und zu mal kann aber der revolutionäre Yoga gut sein, von einem Tag auf den anderen alles umstellen. Und genauso auch, unter den Heiligen gibt es solche, die Krama Mukti erlangt haben. Man würde durchaus sagen, so war Swami Sivananda, der schon von Kindheit an und von der Jugend an spirituell praktiziert hat, und dann vermutlich im Alter von 40 bis 45 die Erleuchtung erlangt hat. Es gibt andere, wie z.B. eine Anandamayi Ma, die fast schon mit Befreiung auf die Welt kam. Oder einer namens Ramana Maharshi, der fast gestolpert ist über die Befreiung. So gibt es Krama Mukti und es gibt plötzliches Mukti. Krama, also Schritt, Vorangehen, Abfolge. Krama Mukti – schrittweise Befreiung.

- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als Video
- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als mp3 Audio, auch zum Downloaden
- Das vollständige Sanskrit Lexikon auf wiki.yoga-vidya.de

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 102 X ANGESCHAUT

Tags: Abfolge, Krama, Schritt, Vorangehen, Yoga Vidya Sanskrit-Lexikon, Yoga Vidya Sanskrit-Wörterbuch

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2020   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen