mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Klesha heißt SchmerzLeiden und Übel. Klesha bezieht sich auch auf die fünf Kleshas, die Patanjali am Anfang des zweiten Kapitels des Yoga Sutra beschreibt. Klesha heißt erstmal Schmerz, Leiden, Übel, aber es sind auch die Ursachen der Schmerzen, der Leiden und des Übels. Patanjali erwähnt fünf Kleshas. Und ich habe auch schon große Video-Vorträge gegeben über die fünf Kleshas und du findest auch viele Podcasts, im Sinne von Hörsendungen, über die fünf Kleshas. Ich habe ja auch ein Buch geschrieben über die Yogaweisheit des Patanjali, wo ich die Verse zwei bis acht des Yoga Sutra erkläre und dort geht es eben um die Kleshas. Was sind die fünf Kleshas? Da gibt es zunächst mal Avidya, Unwissenheit, die erste der Kleshas. Als zweites gibt es Asmita, Identifikation, wenn man sagt: „Ich bin dieses und jenes.“ Asmita: „Ich bin das. Ich brauche das. Usw.“ Das ist Asmita, Identifikation.

Aus Asmita kommt die dritte Klesha, Raga. Weil man sich mit etwas identifiziert, mag man etwas. Raga heißt Mögen und Wunsch. Und wenn du etwas magst, logischerweise gibt es andere Sachen, die magst du nicht. Deshalb gibt es Dwesha, Abneigung, Ablehnung. Und deshalb Dwesha. Und schließlich folgt dann Abhinivesha und Abhinivesha heißt zunächst mal Furcht vor dem Tod, im weiteren Sinn ist es jede Art von Angst und jede Art von Furcht. Das sind die fünf Leiden. Also, erstes Leiden ist Avidya, du hast vergessen, wer du wirklich bist, du hast vergessen, du bist das unsterbliche Selbst. Dann folgt Asmita, Ich-Macher, die Ich-Haftigkeit, das Ego. Du identifizierst dich mit dem Instrument der Wahrnehmung und dem Instrument der Erfahrung, dem Instrument des Handelns, also mit dem Körper, der Psyche usw. Asmita. Dann magst du einiges und anderes nicht, Raga und Dwesha. Zum Schluss, Abhinivesha - Furcht. Es hilft, wenn du erkennst, das sind die Kleshas, Ursachen von Leiden, Dukha, ist jetzt nicht, weil andere Menschen unfreundlich zu dir sind, Ursache von Leiden, Dukha, ist nicht, weil du nicht bekommst, was du denkst, was du brauchst, sondern Ursache von Leiden ist Klesha, Unwissenheit, Identifikation, Mögen und Nicht-Mögen, und darauf aufbauende Ängste. Gehe über die Kleshas hinaus, und Patanjali gibt auch natürlich Hinweise, wie du die Kleshas beseitigen kannst. Es sagt, zum einen kannst du die Kleshas überwinden, indem du den Kriya Yoga praktizierst. Darüber werde ich etwas später sprechen. Du kannst auch die Kleshas beseitigen, indem du sie in ihren Ursprung zurückbringst. Oder du kannst meditieren über das Gegenteil, damit über Zufriedenheit, bedingungslose Akzeptanz, und letztlich Viveka, ständige Unterscheidung, die Unterscheidung zwischen dem, was du bist, und dem, was du nicht bist, zwischen dem Ewigen und dem Vergänglichen, zwischen wahrer Freude und Nicht-Freude. Also, Kleshas sind die Ursachen des Leidens, heißt Übel, Leid und Schmerz. Gehe darüber hinaus, erfahre letztlich Ananda – Freude, erfahre Kaivalya. Praktiziere über die Kleshas hinauszukommen.

- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als Video
- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als mp3 Audio, auch zum Downloaden
- Das vollständige Sanskrit Lexikon auf wiki.yoga-vidya.de

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 209 X ANGESCHAUT

Tags: Klesha, Leiden, Schmerz, Yoga Vidya Sanskrit-Lexikon, Yoga Vidya Sanskrit-Wörterbuch, Übel

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen