mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Kernsätze aus der Trilogie: Gespräche mit Gott

Kernsätze aus der Trilogie: Gespräche mit Gott

• Wir sind alle Eins. Das Leben ist ewig und es gibt nur Einen von uns.
• ‚Wir Sind Alle Eins’ ist mehr als ein schöner Slogan. Es ist die genaue Beschreibung
der endgültigen Wirklichkeit. Es ist ein Ausdruck der ultimativen Wahrheit.
• Es gibt nur einen von uns. Trennung ist eine Illusion.
• Das Gefühl der Einheit ist das Gefühl, das ihr Liebe nennt.
• Wir sind vereint. Wir sind eins. Unsere Hochzeitszeremonie ist die gewaltigste, die je abgehalten wurde. Mein euch gegebenes Gelübde ist das Großartigste, das je abgegeben wurde. Ich werde euch ewig lieben und gebe euch für alles frei. Meine Liebe wird euch nie auf irgendeine Weise binden, und deshalb seid ihr "vorbestimmt", mich schließlich irgendwann zu lieben - denn die Freiheit zu sein, wer ihr wirklich seid,
ist euer größtes Verlangen und mein größtes Geschenk.
• Sei, wer du deinem Wunsch nach sein möchtest. Tue dich kund. Erkläre dich. Dann tritt voll in das Sein dessen ein, zu dem du dich bekannt hast.
• Erschaffe in jedem Moment des Jetzt dein Selbst aufs Neue in der großartigsten Version der größten Vision, die du je über Wer Du Bist hattest. Dadurch werde ich verherrlicht, denn die Herrlichkeit Gottes ist die Herrlichkeit deines wunderbaren zum Ausdruck gebrachten Selbst.
• Wer Du Bist ist die wichtigste Entscheidung, die du je treffen wirst.
• Was Du Bist gebiert das, was du tust. Denk immer daran.
• Mit eurer Wahl, eure Einheit mit Gott und mit allen Dingen zu erfahren, werdet ihr euer Selbst verwirklichen.
• Ich habe Euch nur Engel gesandt.
• Was ihr gebt, das werdet ihr bekommen.
• Im Augenblick eurer totalen Erkenntnis (ein Augenblick, der jederzeit eintreten kann) werdet auch ihr so empfinden, wie ich immerwährend fühle: absolut freudig, liebend, akzeptierend, segnend und dankbar.
• Am Ende Eures Lebens werdet ihr wissen, dass nichts von dem, was ihr getan habt,
eine Rolle spielen wird, sondern nur, wer ihr bei eurem Tun gewesen seid.
• Weisheit ist angewandtes Wissen.
• Freude ist die Seele. Die Seele ist das, was ihr Freude nennen würdet.
Reine Freude. Unendliche Freude. Echte, unbegrenzte, uneingeschränkte Freude. Das ist die Natur der Seele.
• Freude ist das Leben, das sich zum Ausdruck bringt.
Der freie Fluss der Lebensenergie ist das, was ihr Freude nennt.
• Du kannst keine Freude fühlen, wenn du sie nicht herauslässt. Setz die Freude frei,
die in einem anderen ist und du setzt die Freude frei, die in dir ist.
• Ich sage dir, es gibt tausend Möglichkeiten, die Freude im Herzen eines anderen freizusetzen.
Und in dem Augenblick, in dem du dich dazu entscheidest, wirst du auch wissen, wie.
• Freude ist Liebe, die sich frei und ungehindert zum Ausdruck bringt.
• Freude ist Freiheit. Jedes Beschneiden der Freiheit ist ein Beschneiden der Freude. Jedes Beschneiden der Freude ist ein Beschneiden der Harmonie. Jedes Beschneiden der Harmonie ist ein Beschneiden des Friedens.
• Meine Freude ist es, mit dir eins zu sein, und meine größte Freude ist es, dass du das weißt.
• Dein Geist enthält die Vergangenheit, dein Körper enthält die Gegenwart, deine Seele enthält die Zukunft.
Anders ausgedrückt, der Geist analysiert und erinnert, der Körper erfährt und fühlt, die Seele beobachtet und weiß. Wenn du dir zugänglich machen möchtest, was sich in deiner Erinnerung in Bezug auf Gott befindet, dann wende dich deinem Geist zu. Willst du dir zugänglich machen, was du in Bezug auf Gott fühlst, dann wende dich deinem Körper zu. Und wenn du dir zugänglich machen willst, was du über Gott weißt,
dann wende dich deiner Seele zu.
• Um ein HEW (Hochentwickeltes Wesen) zu sein, musst du immer wahrhaftig sein.
Als erstes musst du dir gegenüber wahrhaftig sein, dann einem anderen gegenüber
und schließlich allen anderen gegenüber.
• Ihr werdet das, was ihr wisst, dass ihr seid.
• Wenn ihr nicht nach innen geht, geht ihr leer aus.
• Mit eurem zunehmenden Empfinden und Gefühl von Einssein werden Schmerz und Enttäuschung
aus eurem Leben verschwinden.
• Der bloße Wunsch nach Wiedervereinigung mit Gott führt sie herbei.
• Wenn ihr überall, wo ihr hinseht, nur euch seht, blickt ihr durch die Augen Gottes.
• Alles, was ich tue, tue ich für mich selbst.
• Es gibt kein Warum außer dem Warum, dass ihr dieser Erfahrung zuteilt.
• Ihr erschafft Euch in jedem Augenblick aufs Neue.
• Träumt von einer Welt, in der der Gott und die Göttin in euch nie verleugnet werden, und in der ihr nie wieder den Gott und die Göttin in einem anderen Menschen nicht anerkennt.

Zu Ihnen gebracht von Frans Langenkamp, www.selfrealisation.net

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 64 X ANGESCHAUT

Tags: Eins, Wir, sind, wesendlich

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2020   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen