mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Karana Sharira – der Ursachenkörper, der Kausalkörper

Karana heißt UrsacheSharira heißt Körper. Karana Sharira, der Kausalkörper. Causa heißt ja auch Ursache und Karana heißt Ursache, und so hat es sich eingebürgert, vom Karana Sharira als vom Ursachenkörper, vom Kausalkörper zu sprechen. Was ist jetzt der Kausalkörper? Der Kausalkörper ist schwer zu beschreiben. Es gibt drei Körper, im Vedanta wird von drei Körpern gesprochen. Es gibt Sthula Sharira, das ist der physische Körper, der grobstoffliche Körper. Sthula heißt grobstofflich. Dann gibt es den feinstofflichen Körper, Sukshma Sharira. Sukshma heißt feinstofflich, subtil. Der Feinstoffkörper wird auch als Linga Sharira bezeichnet. Linga heißt strahlend, leuchtend, deshalb Astralkörper. In Astral steckt Stern drin, wie auch strahlend. Astralkörper – strahlender Körper, deshalb Linga Sharira. Und dann gibt es Kausalkörper, also Karana Sharira. Physischer Körper, ist klar, den kannst du sehen, fühlen usw. Astralkörper, dort ist das Prana, die Lebensenergie, dort sind die Emotionen und dort ist das Denken und das Fühlen.

Und was ist im Kausalkörper? Im Kausalkörper ist das, was jenseits von Materie, Denken und Fühlen ist, ist aber auch noch nicht das reine Selbst des Atman, Satchidananda. Und was ist jetzt im Karana Sharira? Karana Sharira wird auch als Anandamaya Kosha bezeichnet, als Schicht der Wonne. Also, wenn dein Bewusstsein auf der Karana Sharira ist, erfährst du eine Wonne, du bekommst Zugang zu einer höheren Intuition, du fühlst dich verbunden mit Gott. Du bist noch nicht eins geworden mit Gott, du fühlst noch Wonne, du bist nicht Wonne, du fühlst Wonne, und es ist kein konkreter Gedanke da. Aus einer tiefen Meditation, letztlich ist es Samadhi, aber noch nicht Nirvikalpa Samadhi, aus dieser Meditation kommst du zurück mit Leuchten, mit Strahlen, mit Freude, mit Energie, mit Inspiration. Das ist ein Zeichen, dass du in der Karana Sharira warst.

In der Karana Sharira ist aber auch das Karma, die künftigen Lektionen. In der Karana Sharira sind auch die Archetypen von C.G. Jung oder auch die Ideen in der platonischen Philosophie. Was jetzt keine Ideen sind als Gedanken, sondern man kann sagen, die Urprinzipien der Schöpfung. Karana Sharira ist die Ursache von allem anderen. Dort sind die Urprinzipien, dort ist aber auch das, was du noch alles zu lernen hast, die Lernaufgaben, die dann nachher in Zeit und Raum dir begegnen werden. Alles ist schon in der Karana Sharira jetzt da. Später wird es in Zeit und Raum dir entgegenkommen auf der Astralebene und der physischen Ebene. All das ist auf der Karana Sharira. Karana Sharira hat auch keine Ausdehnung, so wie physischer und Astralkörper Ausdehnung haben, hat auch keine Form und Farbe, wie der physische und der Astralkörper Form und Farbe haben, sondern Karana Sharira ist schon jenseits des normalen Zeit-Raum-Begriffes. Karana Sharira – Ursachenkörper, Kausalkörper.

- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als Video
- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als mp3 Audio, auch zum Downloaden
- Das vollständige Sanskrit Lexikon auf wiki.yoga-vidya.de

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 195 X ANGESCHAUT

Tags: Karana Sharira, Kausalkörper, Ursachenkörper, Yoga Vidya Sanskrit-Lexikon, Yoga Vidya Sanskrit-Wörterbuch

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen