mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Kanda heißt Knolle, Kanda heißt Wurzel, Kanda heißt auch Wurzelknolle

Kanda heißt Knolle, Kanda heißt Wurzel, Kanda heißt auch Wurzelknolle. Kanda ist zum einen ein botanischer Begriff, könnte man auch nehmen z.B. für die Zwiebel, aber eben insbesondere Wurzelknolle oder auch, jede Wurzel ist auch eine Art Kanda. Im engeren Sinne, Kanda – die Wurzelknolle. Kanda ist aber auch der Name für ein Chakra, man könnte auch sagen, da, wo die ganzen Nadis beginnen oder die meisten der Nadis. Das ist im Bereich unterhalb des Muladhara Chakras, zwischen Steißbein und Geschlechtsorganen, dieser Bereich wird als Kanda bezeichnet. Kanda wird auch beschrieben wie eine Art Ei, welches beginnt am Beckenboden und geht dann nach oben bis zum Bereich oberhalb des Nabels, also so eiförmig auf diese Weise. Es gilt als bis zu fünfundzwanzig Zentimeter groß, manche Schriften sagen sogar, noch länger, also zwölf Finger breit. Das hängt jetzt davon ab, wie breit jetzt gerade ein Finger ist, manchmal wird auch gesagt, zwölfmal die Länge eines Fingerglieds. Also, irgendwas, fünfundzwanzig bis dreißig Zentimeter ragt es nach oben. Das ist Kanda, die Wurzelknolle. Der unterste Teil des Kandas ist direkt vor oder unterhalb des Muladhara Chakras und das Ziel ist z.B., mit Mula Bandha die Energie von Kanda in das Muladhara Chakra hineinzubringen und so auch Ida und Pingala, die beiden wichtigen Nadis links und rechts der Wirbelsäule, in der Sushumna im Muladhara Chakra zu vereinigen. Kanda hat viele energetische Bedeutungen auch. Z.B. wirst du mit Mula Bandha Kanda aktivieren. Z.B. in Siddhasana wird Kanda auch aktiviert. Die eine Ferse unterhalb des Kandas und die andere Ferse drückt vorne gegen die Schambeingegend, was auch hilft, dass dieser Bereich gedrückt wird und damit auch eine Auswirkung auf Kanda ausgeführt wird. Auch was die Japaner als Hara bezeichnen, gehört zum Kanda, das ist so die Mitte des Kandas, denn der Hara ist ja unterhalb des Nabels, etwa in der Mitte des Bauches, gehört auch zum Kanda. Also, Kanda – die Wurzelknolle. Kanda – die Wurzelknolle, wo die meistens der 72.000 Nadis beginnen. Kanda – eine wichtige Energieregion des Körpers auf die gerade die verschiedenen Hatha Yoga Techniken, Asanas, Pranayama, Mudras, Bandhas, wirken. Kanda – Knolle, Knoten, Wurzel, Wurzel-Energieregion.

- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als Video
- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als mp3 Audio, auch zum Downloaden
- Das vollständige Sanskrit Lexikon auf wiki.yoga-vidya.de

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 116 X ANGESCHAUT

Tags: Kanda, Knolle, Wurzel, Wurzelknolle, Yoga Vidya Sanskrit-Lexikon, Yoga Vidya Sanskrit-Wörterbuch

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen