mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Kaivalya – Ausschließlichkeit, Einzigartigkeit, Loslösung, Befreiung, Erlösung

Kaivalya hat verschiedene Bedeutungen. Es heißt zum einen Einzigartigkeit, Ausschließlichkeit. Das soll ausdrücken, es ist etwas Großartiges. Es heißt aber auch Loslösung. Letztlich heißt Kaivalya Freiheit. Kaivalya ist einer der vielen Ausdrücke für den höchsten Bewusstseinszustand, für die Befreiung, die Erlösung, die Erleuchtung, Selbstverwirklichung, Gottverwirklichung, so viele verschiedene Namen. Insbesondere im Raja Yoga, im Yoga Sutra, wird es genannt, Kaivalya. Es wird dort auch genannt, Asamprajnata Samadhi, aber Asamprajnata Samadhi ist der Bewusstseinszustand in der Meditation und der führt dann zu Kaivalya. Kaivalya soll heißen, du löst dich von allen Identifikationen, daher auch Loslösung.

Normalerweise denken die meisten Menschen: „Ich bin der Körper. Ich heiße Sowieso. Ich bin deutsch, englisch, französisch. Ich bin evangelisch, katholisch, Moslem. Ich bin groß, klein, dick, dünn. Ich bin introvertiert, extravertiert. Ich bin ein Künstler, ich bin ein Handwerker.“ Lauter Identifikationen. Oder: „Ich bin halt so.“ All das bist du nicht, all das sind Identifikationen. Und im Yoga sagt Patanjali, im Yoga Sutra, zweites Kapitel, sagt Patanjali: „Alles Leiden beginnt mit Avidya, Nicht-Wissen.“ Es geht dann weiter mit Ahamkara oder Asmita, mit Identifikationen. Aus Identifikationen kommt Raga und Dwesha, Mögen und Nicht-Mögen, dann kommt Abhinivesha, Furcht. Und so ist diese Verhaftung und diese Identifikation Grundlage für Dukha, für Leiden. Um aus Dukha herauszukommen, gilt es, sich von Identifikationen zu befreien.

Und so ist der Weg des Raja Yoga ein Weg des Loslösens von Identifikationen, von Bindungen, von Identifizierungen. Im Raja Yoga geht es um Freiheit. Raja heißt ja König, heißt Herrscher. Im Raja Yoga will man aufhören, Sklave zu sein, Sklave von Wünschen, Sklave von Emotionen, Sklave von Identifikation, Sklave von Erwartungen. Wir wollen frei sein, frei, ungebunden. Auf einer physischen Ebene ist man nie ganz frei, auf einer emotionalen Ebene ist man auch nicht ganz frei, aber auf einer spirituellen Ebene. Wir sind das reine, unsterbliche Selbst, im Raja Yoga genannt, Purusha. Und es gilt, sich loszulösen von Chitta, im Sinne von Denken und Fühlen, dem menschlichen Geist. Es gilt, sich zu lösen von allen daraus entspringenden Verhaftungen. Kaivalya, also Freiheit. Kaivalya – Loslösen von Identifikationen. Kaivalya – der Zustand der Einzigartigkeit. Kaivalya – Befreiung. Kaivalya – die Erfahrung der Erlösung und Einheit.

- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als Video
- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als mp3 Audio, auch zum Downloaden
- Das vollständige Sanskrit Lexikon auf wiki.yoga-vidya.de

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 96 X ANGESCHAUT

Tags: Ausschließlichkeit, Befreiung, Einzigartigkeit, Erlösung, Kaivalya, Loslösung, Yoga Vidya Sanskrit-Lexikon, Yoga Vidya Sanskrit-Wörterbuch

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2020   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen