mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Hua Hu Ching - ein lange verschollenes Werk des Daoismus - 3. Sure

3.
Die das Tao verwirklichen wollen sollten alle Dinge umarmen. Alle Dinge zu umarmen bedeutet zuerst das man keinen Zorn oder Widerstand leistet gegen irgend eine Idee oder ein Ding, lebend oder tot, geformt oder formlos.

Akzeptanz ist die wahre Essenz des Tao.

Alle Dinge umarmen heißt weiter das man ich von allen Konzepten befreit von Trennung, weiblich und männlich, selbst und andere, leben und Tod.

Trennung ist ein Widerspruch zur Natur des Dao.

Indem man Gegensätzlichkeit und Trennung gehen lässt verbindet man sich mit der harmonischen Einheit aller Dinge.

In Englisch:

3.
Those who wish to embody the Tao should embrace all things.
To embrace all things means first that one holds no anger or resistance toward any idea or thing,
living or dead, formed or formless.
Acceptance is the very essence of the Tao.
To embrace all things means also that one rids oneself of any concept of separation; male and
female, self and other, life and death.
Division is contrary to the nature of the Tao.
Foregoing antagonism and separation, one enters in the harmonious oneness of all things.

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 127 X ANGESCHAUT

Tags: Ching, Dao, Hu, Hua, Lao, Taoismus, Tse

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen