mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Halleluja - Was bedeutet es? Woher kommt "Hallo"?

https://de.wikipedia.org/wiki/Halleluja

Halleluja (Kurzform hallo) ist das deutsche Wort für das hebräische הַלְּלוּיָהּ (hallelu-Jáh), ein liturgischer Freudengesang in der jüdisch-christlichen Tradition und Aufruf zum Lobe Gottes.[1][2] Es setzt sich zusammen aus dem Imperativ Plural preiset von hillel (hebräisch für „preisen, verherrlichen, ausrufen“) und Jah, der Kurzform des Gottesnamens JHWH, zusammensetzt. Wörtliche Übersetzung: Lobet Jah!

Die lateinische Form Alleluia (deutsch: Alleluja) geht auf die griechische Transkription „ἁλληλουϊά“ zurück. Dort wurde lediglich das diakritische Zeichen Spiritus asper ἁ verwendet, weil das griechische Alphabet kein „h“ kennt.
Inhaltsverzeichnis

1 Nennungen
2 Übersetzung
3 Liturgie
4 Weblinks
5 Siehe auch
6 Einzelnachweise

Gekürzt - Ganzert Text oben auf den Link klicken.

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 2177 X ANGESCHAUT

Tags: Halleluja, Hallo, Jah

Kommentar von Vishnuprem am 21. August 2018 um 9:26am

Zum "Hallo " sagte Sukadev in einem Satsang mal das es vom englischen "hello" kommt was wiederum die Abkürzung für Hey Lord ist...also auf gut bayrisch.. Grüß Gott bzr. Om namah shivayah ;) in diesem Sinne...einen guten Tag...
Vishnuprem

Kommentar von Maeggie am 21. August 2018 um 11:06am

Tolle Erklärung -danke!

Das "Halleluja" ist mir natürlich sehr vertraut, das kommt ja in jedem Gottesdienst mehrfach vor, vor allem vor der Lesung des Evangeliums wird es gesungen.

Neu war mir aber, dass die Begrüßung "Hallo" sich daraus ableitet. Wieder was gelernt.

Kommentar von Diamir am 22. August 2018 um 10:52am

Das Wort "Jah" als Name Gottes wird oft mit den Rastafari assoziiert.

Eine interessante Bewegung, die große Musiker hervor gebracht hat.

https://de.wikipedia.org/wiki/Rastafari

Ausschnitt Wikipedia:

Rastafari (deutsche Aussprache [ˌʁastaˈfaːʁi], in Jamaika meist [ˌɹastafaˈɹaɪ], häufig zu Rasta abgekürzt; auch Rastafarianismus) ist eine in Jamaika in den 1930er Jahren entstandene, heute weltweit verbreitete Glaubensrichtung, die dem Christentum entsprungen ist und viele alttestamentliche Bezüge aufweist. Die Bewegung lehrt die Göttlichkeit Haile Selassies.

Ausschnitt Ende - Ganzer Text siehe oben.

Kommentar von Diamir am 22. August 2018 um 10:55am

Halleluja ist Hebräisch?
In der Kirche wird hebräisch gesungen?
Wer hätte das gedacht?

Kommentar von Maeggie am 22. August 2018 um 11:02am

Ja, das ist wohl so, dass in der Kirche auch Hebräisch gesungen wird, jedenfalls das Halleluja.
In manchen Gemeinden wird auch der Friedensgruß (nach der Wandlung und dem Vaterunser) auf Hebräisch gesagt - Man sagt dann statt "Friede sei mit dir" "Shalom".

S sehr erstaunlich finde ich das eigentlich nicht, immerhin war Jesus selbst doch Jude.

Kommentar von Diamir am 22. August 2018 um 10:09pm

https://www.wer-weiss-was.de/t/woher-stammt-der-ausdruck-hallo/1728...

hallo
Interjektion (15. Jh.). Ursprünglich der Imperativ zu ahd. halon, holon, vergleichbar mit holla (zu holen). Eigentlich Zuruf an den Fährmann (hol über) mit im Zuruf gedehnter Endsilbe (Pluti), die deshalb in voller Form erhalten bleibt.
Hildebrand, R. ZDU 3 (1897), 393f.
Schwentner (1924), 33f.

Kommentar von Diamir am 22. August 2018 um 10:11pm

https://de.wikipedia.org/wiki/Hallo#Herkunft

Auszug:
Hallo ist im Deutschen ein mündlicher oder schriftlicher, nicht förmlicher Gruß, insbesondere unter Bekannten oder Freunden. Als Interjektion wird der Ausdruck auch ähnlich dem veralteten Anruf „Heda!“ gebraucht, um auf sich aufmerksam zu machen: „Hallo, ist da jemand?“ Eine weitere Interjektion – „Aber hallo!“ – hat die Bedeutung einer Bekräftigung (etwa: „Da hast du sowas von Recht!“) oder auch eines Widersprechens (etwa: „Da übersiehst du etwas Wesentliches!“). Seit einigen Jahren vermehrt aufgekommen ist der Gebrauch als Frage „Hallo?“ mit abweichender Betonung, um jemanden zur Besinnung zu rufen.

Wesentlich für die jeweilige Bedeutung ist die gewählte Betonung, Mimik und Gestik des Sprechenden.

Von dem Ausruf leitet sich die substantivierte, im Gegensatz zu den anderen Formen auf der zweiten Silbe betonte Form „ein Hallo“ ab, die ein (fröhliches) lärmendes Durcheinander bezeichnet („Er wurde mit großem Hallo empfangen.“).
Auszug Ende -

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen