mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Gopi – Kuhhirtin, Milchmädchen, Verehrerin Krishnas

Go heißt Kuh bzw. Rind. Pa heißt Hirte oder „zur Kuh gehörig“. Und Pi ist dann die weibliche Form. Gopi – diejenige, die sich um die Tiere kümmert, die Kuhhirtin, diejenige, die mit Kühen und Rindern zusammen ist, manchmal auch genannt, Milchmädchen, weil die Kuhhirtinnen im alten Indien auch für die Milch zuständig waren. Gopis sind auch diejenigen, die Krishna im besonderen Maße verehrt haben. Krishna stammt ja aus einem Hirtenstamm und Krishna war Gott selbst inkarniert. Und als Krishna ein gewisses Alter erreichte, so zehn, elf, zwölf Jahre, vielleicht auch dreizehn Jahre war, dort verliebten sich alle Gopis in Krishna. Die Gopis bekamen eine große Liebe zu Krishna, egal, ob sie schon verheiratet waren oder nicht, sie verliebten sich alle in Krishna. Und sie machten Tapas, also intensive Askese, um Krishna zu bekommen.

Es gibt in Indien spezielle Mantras, die man rezitiert, um sich einen bestimmten Mann oder eine bestimmte Frau gewogen zu machen. Und die Gopis machten das. Und dann schließlich gab es so genannte Rasa Lila, eine bestimmte Vollmondnacht, und in dieser Nacht tanzte Krishna mit allen Gopis gleichzeitig. Er vervielfältigte sich, so dass jede Gopi das Gefühl hatte, Krishna war mit ihr. Aber am Ende war nur eine, bei der Krishna vollständig blieb, das war Radha, denn Radha verschmolz vollständig mit Krishna. Radha, als die höchste der Gopis, verschmolz vollständig mit Krishna. Und so kam es, dass Krishna und Radha ewig zusammenblieben.

Es gibt jetzt unterschiedliche Schriften. Laut der Bhagavatam hat Krishna am nächsten Tag den Hirtenstamm verlassen, ist eigene Wege gegangen, und sagte den Gopis vorher: „Jetzt habt ihr mich in eurer Nähe gespürt, jetzt müsst ihr mich verwirklichen in der Tiefe eures Herzens.“ So gilt Gopi zum einen als die sinnliche Liebe zu Gott, es ist diese Liebe, Gott in allem zu sehen, und schließlich das Verschmelzen mit Gott. In anderen Schriften wird gesagt, dass Krishna und Radha ewig zusammenblieben, das göttliche Paar. Du siehst hier auch Krishna und Radha. Hier ist Krishna mit seiner Flöte und hier ist Radha. Und Krishna und Radha sind das göttliche Paar. Radha symbolisiert auch die individuelle Seele, Krishna – Gott selbst. Und Gott und Mensch lieben einander, sind miteinander in großer Liebe zugetan. So ist Gopi diejenige, die sich um Tiere kümmert, sie ist eine Kuhhirtin, Milchmädchen, sie ist eine Verehrerin Krishnas. Und in diesem Sinne kannst du werden wie Gopi, du kannst dich ganz Gott hinwenden, du kannst die Liebe zu Gott ausdrücken und du kannst im besonderen Maße auch dich um alle Geschöpfe kümmern als Dienerin Gottes. Gopi – Kuhhirtin, Verehrerin Gottes.

- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als Video
- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als mp3 Audio, auch zum Downloaden
- Das vollständige Sanskrit Lexikon auf wiki.yoga-vidya.de

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 162 X ANGESCHAUT

Tags: Gopi, Kuhhirtin, Milchmädchen, Verehrerin Krishnas, Yoga Vidya Sanskrit-Lexikon, Yoga Vidya Sanskrit-Wörterbuch

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2020   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen