mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Devanagari, die Schrift, in der Sanskrit geschrieben wird und die meisten nordindischen Sprachen. Deva heißt Gott, strahlend, leuchtend. Naga heißt Stadt. Devanagari ist die zur leuchtenden, strahlenden Stadt Gehörige. Devanagari – Deva-Naga bezieht sich auf die Stadt Gottes, den Wohnsitz Gottes, bezieht sich auf den Wohnsitz des Leuchtenden. Devanagari, als Sanskrit-Schrift, will helfen, das Höchste zu erfahren. Devanagari ist eine schöne Schrift, ist eine spirituelle Schrift. Wenn du dich ganz auf Devanagari konzentrierst, insbesondere wenn Mantras auf Devanagari geschrieben wurden, dann kannst du das spüren, da ist ein bestimmtes Leuchten, da ist ein bestimmtes Strahlen. Die Devanagari-Schrift ist nicht einfach nur geschrieben worden, um irgendwo praktisch etwas zu schreiben, sondern sie ist geschrieben oder sie ist entwickelt worden, letztlich offenbart worden, den Rishis offenbart worden, damit man durch Schreiben und Lesen und Anschauen von Sanskrit spirituelle Erfahrungen machen kann. Daher ist es nicht ohne Grund, dass die Sanskrit-Schrift genannt wird, Devanagari. Sanskrit ist der Name der Sprache, so ähnlich, wie z.B. die Sprache Deutsch ist. Devanagari ist der Name der Schrift, so ähnlich, wie römisch ein Name der Schrift ist. Latein ist die Sprache, römisch ist die Schrift. In diesem Sinne, Latein wird auf römisch geschrieben, auch Deutsch wird in römischer Schrift geschrieben. Sanskrit wird auf Devanagari geschrieben. Natürlich, heutzutage kann man auch Sanskrit-Worte in Umschrift schreiben. Also z.B., hier findest du die römische Umschrift von dem Ausdruck „Devanagari“, der ja eigentlich ein Sanskrit-Wort ist. Dann kann die Umschrift, die römische Umschrift, auch noch mit diakritischen Zeichen angereichert werden, dann ist es die so genannte IAST-Schrift. Und hier unten findest du die IAST-Schrift, da findest du das lange „a“ und das lange „i“, Devanagari. Das ist die römische Schrift mit diakritischen Zeichen, die IAST-Transkription von Devanagari. Jetzt hast du eine Menge gehört. Also, Devanagari, schlicht und ergreifend, die Sanskrit-Schrift.

- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als Video
- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als mp3 Audio, auch zum Downloaden
- Das vollständige Sanskrit Lexikon auf wiki.yoga-vidya.de

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 113 X ANGESCHAUT

Tags: Yoga Vidya Sanskrit-Lexikon, Yoga Vidya Sanskrit-Wörterbuch

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen