mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Das Wunder vom Baikalsee (Ewige Meditation)

In einem Kloster am Baikalsee versammelte der buddhistische Würdentrager Dascha-Dorscho Itigelow im Jahre 1927 seine Schüler um sich und verkündete ihnen, sein Tod stehe bevor. Nach 75 Jahren werde er wiederkehren, versprach der Mönch, setzte sich im Lotussitz auf den Boden, begann zu meditieren und starb. Mehr als sieben Jahrzehnte lang blieb der Körper Itigelows nahezu unverändert erhalten. Wissenschaftler, die ihn untersucht haben, sind ratlos.
Es gebe keine wissenschaftliche Erklärung für das Phänomen, sagt der Moskauer Gerichtsmediziner Viktor Swjaginzew, der Gewebeproben des Leichnams analysierte. "Ich weiß nicht einmal, wie man diesen Zustand bezeichnen kann."
Die Gelenke Itigelows seien bis heute elastisch, es seien keine der sonst typischen Leichenflecken am Körper zu sehen, erklärt der Mediziner.Gewebeproben hätten keine nennenswerten Unterschiede zu einem lebenden Menschen ergeben.

Ein Rätsel auch, wie der Mönch und Würdentrager Dascha-Dorscho Itigelow vor seinem Tod bereits wusste, dass sein Körper erhalten bleiben würde.Das Phänomen ist weder wissenschaftlich noch mit dem “gesunden Menschenverstand“ nachzuvollziehen, für den“Normal Bürger“ also ein Wunder.

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 1474 X ANGESCHAUT

Kommentar von D.Jahnke am 3. Juli 2013 um 8:48pm

Dieses Phänomen stellt das wirken Gottes da. Das Wunder zeigt auf Eindrucksvolle Weise die Macht Gottes. Der Menschheit wird durch das fehlen der Autolyse mit seinen notwendigen Todessymptome das primäre Wirken des Göttlichen vor Augen geführt, denn es widerspricht allen empirischen Naturgesetzen mit Ihren evolutionsphysiologischen abläufen !

Kommentar von D.Jahnke am 3. Juli 2013 um 10:26pm

Offensichtlich sind diese Zurschaustellungen durch Selbstinszenierung der Menschen, die im Einklang mit dem Göttlichen, eine Proklamation für Lehrstunden im Bereich der Neuorientierung.

Kommentar von christa am 5. Juli 2013 um 1:43pm

...wenn er nach 75 jahren wiederkehren würde, dann wäre er 2002 geboren worden, also jetzt 11 jahre alt....ich bin gespannt, denn dass er den alten körper wieder benutzen würde ist doch sehr unwahrscheinlich, egal, wie gut der sich gehalten hat....ich denke, dass der körper durch einen natürlichen vorgang konserviert wurde, den die heutige naturwissenschaft halt einfach nur noch nicht entdeckt hat und noch nicht kennt und der deshalb als "wunder" angesehen wird.....mir will nämlich einfach nicht in den kopf, warum ein mönch, der durch meditation solch ein hohes bewußtsein hatte, dass er sich hinsetzen und bewußt sterben konnte, solche spielchen wie einen unverwesten körper nötig hat. er braucht ihn definitiv nicht mehr! ....und wiedergeboren wird er auf "natürlichem" weg.....in einem jungen gesunden körper...

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2020   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen