mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Darshana – Schau, Sichtweise, Weltanschauung

Darshana hat verschiedene Bedeutungen, alles dreht sich um das Sehen. „Dr“ heißt Sehen, das ist eine Wurzelsilbe. Vielleicht kennst du Drastuh im Yoga Sutra, „der Sehende“. Oder du kennst Drishti und Drishti ist Blick. Wenn man irgendwo hinblickt, ist das ein Drishti. Darshana ist eine Sicht, eine Anschauung, eine Vision, auch eine Weltanschauung. Darshana hat verschiedene Bedeutungen. Angenommen, du gehst in einen Tempel. Wir im Westen würden sagen: „Ich bin in den Tempel gegangen, den XY-Tempel.“ Die Inder würden sagen: „Ich bin nach Varanasi gegangen und hatte Darshana von Lord Vishwanath.“ Das heißt: „Ich habe die Tempel-Murti gesehen.“

Das Wichtige, wenn man in einen Tempel geht, ist, die Tempel-Murti zu sehen und das ist nicht nur ein Sehen. Das Sehen ist eine mystische Schau. Das heißt, du schaust die Murti an und du schaust sie nicht nur mit den Augen an, du schaust sie auch mit dem Herzen an. Indem du eine Murti mit solcher Ehrerbietung anschaust und spürst, spürst du den Segen, du spürst die Kraft, die von der Murti ausgeht. Eine Murti ist nicht einfach nur eine Metall- oder Stein-Figur, sondern ist eine Ansammlung von spiritueller Kraft. Da werden jeden Tag Pujas gemacht. Wenn du die Murti anschaust, Darshana dieser Murti hast, spürst du die Kraft zu dir hinströmen.

Angenommen, du besuchst einen Lehrer. In Deutschland würde man sagen: „Ich bin in den Sivananda Ashram gegangen und habe Swami Vimalananda gesehen.“ Der Inder würde sagen, oder insbesondere der spirituelle Inder würde sagen: „Ich bin nach Rishikesh gegangen und hatte Darshana von Swami Vimalananda im Sivananda Ashram.“ „Ich hatte Darshana, ich habe ihn nicht einfach nur gesehen, ich hatte die Schau gehabt.“ Und man hat den Menschen gesehen, man ist mit ihm in Kommunikation getreten, man hat einiges gespürt, einiges gefühlt.

In diesem Sinne, wenn du in einen Ashram gehst, auch einen Yoga Vidya Ashram, das ist nicht einfach irgendein Besuch, es ist auch nicht irgendwo ein Wellnesszentrum, sondern du gehst dorthin, um Darshana zu haben. Du hast Darshana in den Yogaräumen von den Murtis, da gibt es auch aus Marmor oder aus Metall Götterfiguren. Wie hier hast du Lakshmi. Diese Lakshmi steht in diesem Lakshmi-Raum schon seit geraumer Zeit. Sie mag vielleicht nicht unbedingt ein Produkt hoher Kunstfertigkeit sein, aber Energie strahlt aus. Wenn du sie anschaust, hast du Darshana und du spürst ihren Segen. Wenn du zu einem Lehrer gehst und ihn anschaust, öffne dein Herz, spüre ihn. Du kannst auch jemanden, der gerade einen Vortrag gibt, mit dem so genannten weichen Blick anschauen. Du kannst also ihn anschauen und spüren und kannst nicht nur den Worten lauschen, sondern darum bitten, dass du auch seine Energie bekommst, dass du von dieser telepathischen Kraft erfüllt wirst, Darshana. Darshana kann aber auch die innere Vision sein. Du kannst die Augen schließen und während du die Augen schließt, kann es dir passieren, dass du Lichtwesen siehst, so genannte Devas. Du kannst Deva Darshana haben, das heißt, die Vision von Feinstoffwesen, Engelswesen. Mit geschlossenen Augen oder auch mit offenen Augen. Es gibt Menschen, die in die Natur gehen und dort dann Devas sehen, Lichtwesen sehen, Naturwesen sehen. Es ist auch möglich, dass dir der Meister erscheint. Du meditierst – es kann auch im Traum passieren, du schläfst und dann siehst du plötzlich deinen Meister.

Vielleicht gibt dein Meister dir sogar Instruktionen. Du hattest Darshana von deinem Meister. Es kann auch geschehen, dass in tiefer Meditation du plötzlich die Vision bekommst, der Meister hebt dich in andere Ebenen. So ist also auch Darshana die mystische Schau in der Meditation. Du nimmst den Meister oder Gott oder Feinstoffwesen subtil wahr, das ist auch eine Bedeutung von Darshana. Die nächste Bedeutung von Darshana ist Philosophiesystem oder Weltanschauung, wie wir im Deutschen auch sagen, Sichtweise. Es gibt sechs Darshanas in Indien, Shat Darshanas genannt, die sechs klassischen Philosophiesysteme. Du findest sie auch auf den Yoga Vidya Seiten, auf www.yoga-vidya.de. Gib ins Suchfeld ein „Darshana“ und dann findest du etwas über Darshana und die sechs Weltanschauungen. Es gibt auch Vorträge, auch Videos dazu und deshalb will ich es dabei belassen. Darshana – Sichtweise, Vision, mystische Schau, Weltanschauung.

- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als Video
- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als mp3 Audio, auch zum Downloaden
- Das vollständige Sanskrit Lexikon auf wiki.yoga-vidya.de

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 84 X ANGESCHAUT

Tags: Darshana, Schau, Sichtweise, Weltanschauung, Yoga Vidya Sanskrit-Lexikon, Yoga Vidya Sanskrit-Wörterbuch

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen