mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Im Sanskrit gibt es viele Ausdrücke, die die höchste Realität beschreiben, die höchste WirklichkeitChaitanya ist eine davon. Chid heißt ja Wissen, Chid heißt Bewusstsein. Chaitanya ist ein weitergehender Ausdruck. Chaitanya – Bewusstsein, das allumfassende Bewusstsein. Chaitanya ist auch Prajna, Prajna heißt auch Bewusstsein. Prajnanam Brahman. Brahman ist Bewusstsein. Brahman ist damit auch Chaitanya. Chaitanya ist auch das individuelle Bewusstsein, das gar nicht so individuell ist. Es gibt Jiva, die individuelle Seele, aber sie ist nur eine Widerspiegelung von Chaitanya. Chaitanya ist Bewusstsein an sich. Du kannst dir bewusst sein: „Da ist der Körper. Da ist die Psyche. Da sind die Arme. Da kommt eine Emotion hoch. Da gibt es alle möglichen Schwierigkeiten und Probleme.“ Dessen kannst du dir bewusst sein. Aber es ist jemand, der sich dessen bewusst ist. Und damit weißt du: „Ich bin nicht das Objekt der Bewusstheit. Ich bin nicht die Gedanken. Ich bin nicht die Emotionen. Ich bin nicht die Gefühle. Ich bin noch nicht mal das Nachdenken. Ich bin der, der sich bewusst ist.“

Körper ändert sich. Als Kind sah dein Körper anders aus als jetzt. In zehn Jahren wird dein Körper wieder anders aussehen. Etwas bleibt gleich, das Bewusstsein hinter diesem Körper. Daher, Chaitanya – Bewusstsein. Es gibt nicht mehrere Bewusstseine, es gibt nicht mehrere Bewusstseins, es gibt nur ein Chaitanya, es gibt nur ein Bewusstsein. Daher, du, dein Nachbar, jeder Mensch hat nur ein Bewusstsein, daher bist du auch eins mit allen Wesen. Du bist Chaitanya, der, mit dem du zu tun hast, ist Chaitanya, alles ist Chaitanya.

Daher verbinde dein Bewusstsein mit dem Bewusstsein des anderen. Spüre von Herz zu Herz den anderen Menschen. Spüre das Bewusstsein. Sei dir bewusst, ihr seid nicht getrennt, ihr seid eins. Auch hinter dem ganzen Universum ist letztlich nur Bewusstsein. So ähnlich wie, angenommen, du träumst, die ganze Traumwelt ist nur Manifestation deines Bewusstseins. Es heißt, diese Wachwelt ist Manifestation des Bewusstseins von Brahma. Brahma, das Bewusstsein ist Brahman, Chaitanya. Und diese Welt, die geträumt wird, ist die Traumwelt von Chaitanya, von Brahman. Es gibt nur Chaitanya. Fühle dieses Chaitanya, sei dir bewusst, du bist Chaitanya. Sei dir bewusst, jeder andere ist auch Chaitanya. Fühle daher Einheit. Sowie du dir Chaitanya bewusst bist, ist auch Ananda da, Freude. Alle Sehnsüchte sind erfüllt, alle Wünsche sind erfüllt, alles ist darin enthalten. Auch wenn du Chaitanya bewusst bist, hast du weiter dein Karma zu erledigen in der relativen Welt. Auch wenn du weißt, dass du Chaitanya bist und andere Chaitanya sind, müsst ihr immer noch ringen um eure Aufgaben und den richten Weg. Aber die Welt ist eine andere, wenn du hinter allem Chaitanya erlebst, mindestens deine Wahrnehmung der Welt. Du bist voller Freude, du bist voller Liebe, du bist voller Bewusstheit. Chaitanya – Bewusstsein.

- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als Video
- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als mp3 Audio, auch zum Downloaden
- Das vollständige Sanskrit Lexikon auf wiki.yoga-vidya.de

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 136 X ANGESCHAUT

Tags: Bewusstsein, Chaitanya, Realität, Yoga Vidya Sanskrit-Lexikon, Yoga Vidya Sanskrit-Wörterbuch

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen