mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Brahmanishtaguru , ein Lehrer, der in Brahman verankert ist

Guru heißt spiritueller Lehrer. Guru, der Ausdruck, hat verschiedene Bedeutungen. Guru heißt zum einen, groß, schwer. Guru ist auch ein Beiname für Jupiter. Jupiter, auf Sanskrit „Guru“, gilt auch als Brihaspati, als der Lehrer der Götter. Guru kommt aber auch von den beiden Worten Gu und Ru und Guru heißt, der die Dunkelheit vertreibt. Der Guru ist derjenige, der die Dunkelheit vertreibt bzgl. Unwissen.

Es gibt verschiedene Arten von Unwissen, daher verschiedene Arten von Gurus. Ein besonders wichtiger Guru ist natürlich der BrahmanishtaguruBrahma (weil es ein kurzes a ist) ist Brahman und damit das Absolute. Nichta heißt verwurzelt, jemand, der verankert ist. Nichta – verankert, verwurzelt. Ein Brahmanishtaguru ist einer, der in Brahman verankert ist, verwurzelt ist. Natürlich kannst du sagen, alles ist in Brahman verankert, es gibt nichts, was nicht in Brahman verankert ist, weil: „Sarvam Kalvidam Brahman. Alles ist wahrhaftig Brahman.“ Aber ein Brahmanishtaguru ist derjenige, der sich dessen bewusst ist. Brahmanishtaguru hat Brahman verwirklicht. Ein Brahmanishtaguru weiß: „Aham Brahmasmi. Ich bin Brahman. Ayam Atma Brahman. Mein Selbst ist eins mit Brahman.“ Daher, ein Brahmanishtaguru, ein Selbstverwirklichter, ein Gottverwirklichter, jemand, der in Brahman verankert ist. Ein Brahmanishtaguru ist auch ein Atman Jnani, also jemand, der das höchste Selbst kennt.

Shankaracharya sagt in manchen seiner Schriften, dass man einen Guru wählen soll, der ein Brahmanishtaguru ist, ein Guru, der in Brahman verankert ist. Wenn ein Schüler zu einem Brahmanishtaguru geht, kann er gut lernen, er kann gut wachsen. Brahmanishtaguru hat die Wahrheit erkannt und will dem Schüler helfen. Es gibt auch Brahmanishtas, die keine Gurus sind. Viele Menschen erfahren das höchste Selbst, lehren aber nicht. Sie sind Brahmanishtas, aber keine Brahmanishtagurus. Es gibt auch Gurus, die nicht Brahmanishtas sind, also Lehrer, die andere unterweisen, ohne Brahman verwirklicht zu haben. Auch diese tun viel Gutes. Und da es nicht so viele Brahmanishtagurus gibt, ist es gut, dass es auch andere Menschen gibt, die es als ihre Aufgabe nehmen, andere zu unterweisen. Und natürlich, es gibt jede Menge Yogalehrer, die auch versuchen, anderen zu helfen auf die verschiedensten Weisen. Ein Brahmanishtaguru ist aber etwas sehr Wertvolles. Swami Sivananda z.B. war ein Brahmanishtaguru oder einige seiner Schüler, wie ein Swami Krishnananda, ein Swami Chidananda, ein Swami Brahmananda. Als das, Brahmanishtagurus, Gurus, die in Brahman verankert sind. Brahmanishtaguru – ein Guru, der in Brahma verankert ist. Brahmanishtaguru – ein spiritueller Lehrer, der das Höchste erfahren hat und im Höchsten verwurzelt ist.

- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als Video
- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als mp3 Audio, auch zum Downloaden
- Das vollständige Sanskrit Lexikon auf wiki.yoga-vidya.de

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 78 X ANGESCHAUT

Tags: Brahman, Brahmanishtaguru, Lehrer, Yoga Vidya Sanskrit-Lexikon, Yoga Vidya Sanskrit-Wörterbuch

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Tägliche Inspirationen

Yoga Vidya Blog

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen