mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Von Brimh – Wachsen. Brahma ist der Schöpfergott, der alles zum wachsen bringt, im Unterschied zu Brahman, auch Brahma genannt, das Brahman, das Absolute, das Unendliche. Brahma (mit langem a und trotzdem männlich) ist der Schöpfergott. Der Schöpfergott ist derjenige, der die Welt schafft. Es gibt ja die Trimurti, die indische Trinität, die Hindu-Trinität, insbesondere im Vedanta wird gesprochen von Brahma, Vishnu und Shiva. Brahma ist hier der Schöpfer, Vishnu der Erhalter, Shiva der Zerstörer.

Brahma, Vishnu, Shiva. Brahma gilt als derjenige, der die Welt geschaffen hat mit seinen Gedanken. Es gibt viele Mythen über den Beginn der Welt. Und dadurch, dass es in Indien so viele verschiedene Mythen gibt, wird keiner auf die Idee kommen, irgendeinen dieser Mythen wörtlich zu nehmen.

Einer dieser Schöpfungsmythen ist: Vishnu liegt auf dem Weltenmeer, auf der Schlange, Ananta, der unendlichen Schlange, der ursprünglichen Schlange, auch Vasuki genannt. Er liegt auf dieser Schlange. Aus seinem Nabel entspringt eine Lotusblüte, diese Lotusblüte ist Lakshmi. Aus dieser Lotusblüte kommt Brahma. Brahma, dargestellt mit vier Gesichtern. Und Brahma übt Pranayama, sammelt sein Prana, meditiert, sammelt seine Gedanken. Und dann denkt er sich die ganze Welt. In diesem Schöpfungsmythos ist die ganze Welt ein Traum von Brahma, ein Traum des Schöpfers, ein Traum des Schöpfergottes. Brahma, der Schöpfer. Brahma wird in Indien nicht so sehr verehrt, denn die Schöpfung ist schon da. Die Schöpfung an sich verehrt man gerne über die Göttin, z.B. über Saraswati oder Gayatri, weibliche Aspekte von Brahman, oder auch über Lakshmi, die Göttin der Natur, die Natur-Göttin und die Göttin der Fülle, oder auch Durga, die Göttin an sich.

Brahma hat aber auch die Veden verkündet. Brahma gilt auch als der Vater vieler Rishis und vieler der Urwesen. Brahma gilt auch als großer Lehrer, er hat viele gelehrt. Einige der Upanishaden bestehen daraus, dass Schüler zu Brahma hingehen und ihn fragen. Brahma ist von den drei Murtis, Brahma, Vishnu und Shiva, der, der in vedischer Zeit am meisten Ehrerbietung bekommen hat. In späterer Zeit wird Brahma etwas weniger verehrt, es gibt daher auch nur wenige Tempel von Brahma. Ein Brahma Tempel ist in Pushkar, da ist der Tempel an einem See gelegen. Ein sehr wunderschöner Tempel, mindestens war er das Anfang der 90er Jahre als ich da das letzte Mal da war. Brahma, bis heute jemand, auf den man sich beziehen kann. Brahma, vier Gesichter, Symbol für vier Himmelsrichtungen, vier Veden, vier Ziele im Leben. Und so ist Brahma auch immer etwas, was in diese Welt hineinragt. Die Zahl vier ist auch die Zahl der Schöpfung, ist die Zahl des Geschöpften. Vier ist auch wie das Kreuz, also eine Horizontale und eine Vertikale. In dieser Welt, zum einen, die Welt dehnt sich aus in die Horizontale, sie öffnet sich aber auch zu Gott. Und die vier Pole sind dann eben diese Vierheit von Brahma, die vier Gesichter. Noch viel mehr könnte man sagen über Brahma und das ist Thema eines anderen Beitrags. Hier nur so weit: Brahma – der Schöpfergott.

- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als Video
- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als mp3 Audio, auch zum Downloaden
- Das vollständige Sanskrit Lexikon auf wiki.yoga-vidya.de

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 179 X ANGESCHAUT

Tags: Brahma, Schöpfer, Schöpfergott, Yoga Vidya Sanskrit-Lexikon, Yoga Vidya Sanskrit-Wörterbuch

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen