mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Heute war Nirmala von Yoga-Vidya aus Bad Meinberg bei mir zu Besuch. Sie brachte ihren dreizehnjährigen Enkel mit, der sich aber nur für das Smartphone interessierte. Barbara kam auch. Und ein Yogalehrer-Paar mit kleinem Baby, zwei Bekannte von Nirmala. So viel Besuch hatte ich lange nicht mehr.

Mein Türklopfer schallte um 10 Uhr laut durch das Haus. Ich dachte Nirmala wäre schon da und eilte freudig zur Tür. Aber dort stand eine fremde ältere Frau. Was wollte sie von mir so früh am Morgen? Sie brachte mir ein Packung mit leckeren Pralinen. Da erkannte ich sie. Vor drei Tagen hatte ich auf dem Wanderweg ein Smartphone gefunden. Ich vermutete, dass es einer Besucherin von der Pferdewiese nebenan gehörte. Und so war es auch. Die Frau freute sich riesig, als ich ihr das Smartphone brachte. Und heute kam ihr Dankeschön. Meine Gäste freuten sich sehr über die Pralinen und aßen sie fast alle auf. Und ich freute mich, dass ihnen die Pralinen so viel Freude bereiteten.

Der Tisch war voll von Sonnenblumen. In meiner Nähe gibt es ein Sonnenblumenfeld mit vielen großen gelben Sonnenblumen. Und alle meine Besucher pflückten sich dort Sonnenblumen ab und brachten sie mir als Geschenk mit. So wurde ich heute reich beschenkt.

Mit Nirmala unterhielt ich mich über Yoga. Ich fragte sie nach ihrem Weg. Sie ist eine Ausbilderin bei Yoga-Vidya und hat viele Jahre sehr streng ihre spirituellen Übungen praktiziert. Jetzt ist sie wie ich beim Yoga der Faulheit angekommen. Sie verwendete genau diesen Begriff, obwohl ich diesen Yogastil schon vor zwanzig Jahren entdeckt habe.

Der Yoga der Faulheit geht ganz einfach. Man kommt einfach zur Ruhe und ist im Glück. Man kann dabei sitzen, liegen oder gehen. Hilfreich sind kleine Yogahaltungen. Man kann einen Fuß auf ein Knie legen oder die Hände in den Schoß. Oder eine Hand auf ein Chakra. Nirmala praktiziert ähnlich wie ich. Sie braucht nicht mehr viel spirituell üben. Alles geschieht von alleine. Der spirituelle Weg geht sich von alleine, egal was man tut.

Nirmala war begeistert von meinen vielen kleinen Yogahütten. Vielleicht kommt sie nächstes Jahr im Juli zur Yoga-Woche. Dann praktizieren wir zusammen mit allen, die auch noch Lust dazu haben, eine Woche intensiv Yoga, Meditation, Singen und Spazierengehen. In viel Ruhe und mit viel Glücksenergie.


DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 225 X ANGESCHAUT

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen