mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Aditya ist einer der vielen Namen des Sonnengottes. Sonnengott wird auch Surya genannt. Surya – die Sonne. Surya ist eigentlich männlich. Wir nennen zwar auch Frauen manchmal Surya, das ist aber die Abkürzung dann für Suryadevi, die strahlende Sonne. Surya – der Sonnengott. Aditya ist einer der vielen Namen der Sonne. Du findest auch im Surya Namaskar, also im Sonnengruß, die Namen: „Om Mitraya Namaha, Om Ravaye Namaha, Om Suryaya Namaha, Om Bhanave Namaha, Om Khagaya Namaha, Om Pushne Namaha, Om Hiryanyagarbhaya Namaha, Om Marichaye Namaha, Om Adityaya Namaha, Om Savitre Namaha, Om Arkaya Namaha, Om Bhaskaraya Namaha.“

Aditya gehört auch dazu: „Om Adityaya Namaha. Ehrerbietung an Aditya.“ Woher kommt der Ausdruck „Aditya“? Aditya kommt von Aditi. Aditi ist die göttliche Urmutter. Adi heißt ursprünglich. Aditi ist die göttliche Urmutter. Und die ganzen vedischen Götter, Indra, Varuna, Vayu, Agni und Surya und noch andere, sind alle Söhne von Aditi. Aditi, also die ursprüngliche Weltenmutter. Das drückt aus, dass letztlich die Urgöttin die Urkraft ist. Aus dieser Urgöttin heraus kommen die verschiedenen Kräfte und dort kommt auch Surya. Surya ist also im besonderen Maße Aditya. Aditya im weiteren Sinne, es gibt viele Adityas. In den Veden wird von „den Adityas“ gesprochen. Und alle Söhne von Aditi sind Adityas. In späteren Zeiten wird dann nur von Surya, vom Sonnengott, gesagt, dass er Aditya ist. Aditya, eben die Sonne. Es gibt zwölf Adityas im weiteren Sinne, und im engeren Sinne, Aditya, die Sonne. Und du kannst auch sagen, die Sonne ist so die ursprüngliche Kraft, bzw. Sohn des Ursprünglichen. Und Aditya kann dich auch wieder zurückbringen zum Ursprünglichen. Sonne gibt dir Kraft, Sonne ist eine der Urformen von Prana. Wann immer du der Sonne begegnest, also morgen, wenn du vielleicht aufwachst und es ist jetzt Sommer und du siehst die Sonne, dann lasse die Sonne auf dich wirken und nimm Surya bzw. Aditya als Kraft. Wenn die Sonne dich berührt, lasse sie dich in der Tiefe deines Herzens berühren und spüre so diese göttliche Kraft. Du kannst auch die Augen schließen und die Sonne wirklich genießen und du kannst spüren, wie die Sonne dich bestrahlt, wie die Sonne dich erleuchtet. Und spüre gleichzeitig, Aditya ist nicht nur die physische Sonne, ist nicht nur, dass du von dem Licht profitierst, sondern Aditya hat auch eine wunderbare Energie. Aditya hilft dir, Gott wahrzunehmen. Daher auch, „Om Mitraya Namaha“ und „Om Adityaya Namaha“. Ehrerbietung Aditya, Ehrerbietung Surya, der Sonne.

- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als Video
- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als mp3 Audio, auch zum Downloaden
- Das vollständige Sanskrit Lexikon auf wiki.yoga-vidya.de

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 135 X ANGESCHAUT

Tags: Aditya, Sonne, Sonnengott, Yoga Vidya Sanskrit-Lexikon, Yoga Vidya Sanskrit-Wörterbuch

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2020   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen