mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Abhimana heißt Stolz, Abhimana heißt Hochmut

Abhimana gehört zu den Hindernissen auf dem spirituellen WegKrishna beschreibt Abhimana in der Bhagavad Gita und Swami Sivananda erwähnt es immer wieder. Manchmal haben spirituelle Aspiranten eine Neigung dazu, sich etwas einzubilden auf das, was sie bisher gemacht haben. Ein spiritueller Aspirant kann z.B. besonders gut im Pranayama sein und vielleicht wird er deshalb Abhimana zeigen, einen gewissen Hochmut gegenüber denen, die kein Pranayama üben. Es kann sein, dass ein spiritueller Aspirant besonders gut Sanskrit kennt, dann kann er dort Abhimana haben. Er kann sich etwas einbilden auf alles Mögliche. Es gibt tamasiges Abhimana, rajasiges Abhimana und sattviges Abhimana. Tamasiges wäre, man bildet sich etwas ein auf seine Trägheit und man identifiziert sich damit und denkt irgendwo: „Ja, ich nehme das alles nicht so ernst, es ist alles in Ordnung.“ Rajasiges Abhimana heißt, ein Stolz auf seine weltlichen Errungenschaften oder irgendwo, man fühlt sich so viel besser als andere. Sattviges Abhimana ist etwas schwieriger. Im sattvigen Abhimana kann es sein, dass man tatsächlich irgendwo etwas gut kann, aber irgendwo so einen leichten Stolz spürt. 

Swami Sivananda sagt, man muss dort aufpassen. Er spricht auch vom Sannyasa Abhimana, man kann sich etwas darauf einbilden, ein Swami zu sein. Es gibt Sadhana Abhimana, man bildet sich etwas ein auf seine spirituelle Praxis. Und so gibt es eine ganze Menge. Und daher, sei auf der Hut, denn das Ego ist das, was dich abhält, das Höchste zu erfahren. Es gilt, demütig zu sein. Es gilt, dankbar zu sein. Wenn du etwas Gutes beherrscht, freue dich darüber, sei dankbar dafür! Sei Gott dankbar dafür und nutze es für andere und erkenne, jeder Mensch hat etwas Gutes, jeder Mensch hat besondere Fähigkeiten. Achte die wunderbaren Fähigkeiten der anderen und freue dich darüber, was du für wunderbare Fähigkeiten hast. In diesem Sinne, Abhimana ist gar nicht so schwer zu transzendieren, wenn du nämlich anerkennst, dass jeder Mensch etwas Positives hat, und wenn du dankbar bist für das, was dir gegeben wurde. Abhimana kann so leicht überwunden werden.

Das war es für heute vom Yoga Vidya Sanskrit-Wörterbuch, Yoga Vidya Sanskrit-Lexikon. Du findest übrigens alle wichtigen Sanskrit-Ausdrücke auch auf www.yoga-vidya.de. Gib einfach oben rechts ins Suchfeld den Sanskrit-Begriff ein, den du lernen willst oder von dem du etwas wissen willst oder den du kennenlernen willst oder von dem du eine Übersetzung haben willst und dann findest du auch eine Übersetzung. Alles Gute, bis zum nächsten Mal!

- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als Video
- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als mp3 Audio, auch zum Downloaden
- Das vollständige Sanskrit Lexikon auf wiki.yoga-vidya.de

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 145 X ANGESCHAUT

Tags: Abhimana, Yoga Vidya Sanskrit-Lexikon, Yoga Vidya Sanskrit-Wörterbuch

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2020   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen