mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Liebe Yogis,

eine meiner Teilnehmerin hat eine Schrumpfniere. Hat jemand Erfahrung mit diesem Thema? Kann die Teilnehmerin alles Üben, oder gibt es etwas zu beachten ?
Welche Übungen sind besonders hilfreich?

Om Shanti
Arno

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 280 X ANGESCHAUT

Antworten auf diese Diskussion im Yoga Forum

Hallo,
Der Mangel an Bewegung ist ein Risikofaktor sowohl für die Entwicklung als auch für das Fortschreiten einer Nierenerkrankung. Leichte Yogaübungen sind also in Ordung.
Es gibt bestimmte Asanas, welche sich positiv auf die Nierenfunktion auswirken.
Achte aber immer darauf, dass sich dein Teilnehmer nicht überfordert (Puls messen zwischen den Übungen)

Hier ein paar Übungen:

Seitliches Rollen mit angezogenen Beinen
Grundstellung: Rückenlage
Konzentration: auf den Rücken
Atmung: mit der Bewegung koordiniert
Wiederholungen: 3 x zu jeder Seite
Durchführung: Liege mit geschlossenen Beinen auf dem Rücken. Beuge die Beine, umfasse mit den Händen die Knie und ziehe sie zum Körper. > Ausatmend rolle den Körper langsam nach links. > Einatmend komme zur Mitte. > Ausatmend rolle den Körper langsam nach rechts. > Einatmend komme zur Mitte. Rolle dich 5 x nach links und rechts und kehre wieder in die Ausgangslage zurück.

Meru Akaranasana - Dehnung der Wirbelsäule
Grundstellung: Langsitz
Konzentration: auf den ganzen Körper
Atmung: mit der Bewegung koordiniert und in der Position angehalten
Wiederholungen: 3 x zu jeder Seite
Durchführung: Setze dich in den Langsitz und drehe den Körper auf die rechte Seite. Die Beine liegen übereinander; die linke Hand ruht auf dem linken Oberschenkel. > Stütze dich mit dem rechten gestreckten Arm senkrecht auf dem Boden ab. Schließe die Augen und nimm deinen ganzen Körper bewußt wahr. Öffne die Augen wieder und blicke auf einen Fixpunkt vor dir zur besseren Balance. > Beuge nun den rechten Arm, stütze den Ellbogen auf den Boden und lege den Kopf in die rechte Hand. > Einatmend beuge dein linkes Bein, fasse die große Zehe und strecke das Bein senkrecht nach oben. Ist es dir in dieser Haltung nicht möglich, das Knie ganz zu strecken, so umfasse den Knöchel oder Unterschenkel und strecke dann das Knie durch. > Den Atem anhaltend verweile kurz in der Position. > Ausatmend kehre in die Ausgangslage zurück. > Drehe dich auf die linke Seite und wiederhole die Übung mit dem anderen Bein.
Achtung: Bei Nierensteinen soll diese Übung nicht durchgeführt werden.

Hasta Padangushthasana - Hand-Fuß-Streckung
Grundstellung: Seitenlage
Konzentration: auf das Körpergleichgewicht
Atmung: mit der Bewegung koordiniert und in der Position angehalten
Wiederholungen: 2 x zu jeder Seite
Durchführung: Lege dich auf die rechte Seite. Die Arme sind über den Kopf gestreckt; die Handflächen liegen aufeinander. Der Kopf bleibt zwischen den Armen. Die Beine liegen übereinander. > Einatmend hebe das linke Bein gestreckt hoch und fasse mit der linken Hand die große Zehe. Strecke dabei das Knie durch – sollte das nicht möglich sein, so fasse den Knöchel oder Unterschenkel. > Den Atem anhaltend bleibe in dieser Position und blicke auf einen Fixpunkt vor dir, um besser die Balance halten zu können. > Ausatmend kehre in die Ausgangslage zurück.
Führe die Übung auch zur anderen Seite durch.

Triyak Bhujangasana - Schlangendrehung
Grundstellung: Bauchlage
Konzentration: auf die Drehung der Wirbelsäule
Atmung: mit der Bewegung koordiniert
Wiederholungen: 3 x zu jeder Seite
Durchführung: Lege dich auf den Bauch und stütze die Hände neben die Schultern auf den Boden. Die Beine sind leicht gegrätscht; die Zehen sind aufgestellt. > Einatmend drücke das Becken zum Boden. Hebe den Oberkörper mit Hilfe der Arme hoch. Richte den Blick nach oben. > Ausatmend drehe langsam den Kopf und den Oberkörper nach rechts und blicke dabei über die rechte Schulter zur linken Ferse. > Einatmend drehe dich wieder zur Mitte und blicke nach oben. > Ausatmend komme langsam wieder in die Ausgangsposition zurück.
Führe die Übung auch zur linken Seite durch.

Paschimottanasana - Rückendehnung
Grundstellung: Langsitz
Konzentration: auf den Rücken und das Manipura Chakra
Atmung: mit der Bewegung koordiniert und in der Position angehalten
Wiederholungen: 1-3 x
Durchführung: Nimm den Langsitz ein. Die Hände ruhen auf den Oberschenkeln. > Einatmend hebe die gestreckten Arme über den Kopf. > Ausatmend beuge dich aus der Hüfte mit möglichst geradem Rücken nach vorn und umfasse die Zehen. Die Knie bleiben gestreckt. Versuche, mit dem Kopf die Knie zu berühren. > Normal atmend verweile in dieser Position. > Einatmend richte den Oberkörper mit gestreckten Armen wieder auf. > Ausatmend lege die Hände auf die Oberschenkel.
• Führe die Asana anfangs 3 x ohne längeres Verweilen durch. Nachdem du sie auf diese Weise eingeübt hast, bleibe mit normalem Atem für einige Minuten in der Position.

Bhujangasana - Kobra
Grundstellung: Bauchlage
Konzentration: auf die Streckung des Rückens und das Svadhishthana Chakra
Atmung: mit der Bewegung koordiniert und in der Position angehalten
Wiederholungen: 1–3 x
Durchführung: Lege dich auf den Bauch, stütze das Kinn auf den Boden und lege die Hände in Achselhöhe neben den Körper. Die Füße sind ausgestreckt. > Einatmend drücke das Becken zum Boden und hebe mit Hilfe der Arme den Oberkörper hoch. Lege den Kopf in den Nacken und richte den Blick nach oben. Die Wirbelsäule ist gleichmäßig gestreckt; die Schultern sind nach unten gedrückt. > Halte den Atem an und bleibe in dieser Position, so lange es angenehm ist. > Ausatmend komme langsam in die Ausgangsposition zurück.
• Führe die Asana anfangs 3 x ohne längeres Verweilen durch. Nachdem du sie auf diese Weise eingeübt hast, bleibe mit normalem Atem für einige Minuten in der Position.

Hoff das hilft dir etwas!

Gruß
Annemarie

RSS

© 2020   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen