mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Namasté,

ich habe jetzt in meinem Kurs einen Teilnehmer, der vor einiger Zeit eine Niere transplaniert bekommen hat. Soweit ist wohl alles gut verlaufen und es bestehen keine akuten Probleme. Hat jemand von Euch Erfahrung? Muss auf etwas besonders geachtet werden, vielleicht einige Asanas gar nicht oder in abgewandelter Form?

Vielen Dank!
Om Shanti
Bhavani

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 175 X ANGESCHAUT

Antworten auf diese Diskussion im Yoga Forum

OM OM Bhavani,
Transplantationspatienten erhalten oftmals dauerhaft Immunsupressiva, so dass es zu keiner Abstoßungsreaktion des neuen Organs seitens des körpereigenen Immunsystems kommt. Das bedeutet aber auch eine erhöhte Anfälligkeit von Infekten. Mit anderen Worten, es ist besonders von Vorteil die Abwehrenergien des Körpers durch Yin-betonte Yoga Praxis zu erhöhen. Also vor allem lang gehaltene Asanas, langsame und ruhige Atmung, viel Meditation und viel Pranayama. Von den Asansas würde ich die Vorwärtsbeuge und Yoga Mudra in die tägliche Praxis aufnehmen. Auch Reinigungspraktiken (Kriyas) sollten erlernt und in den Alltag aufgenommen werden - kurz: alles, was eine Reduzierung der Belastung des Energiesystems bewirkt. Auch die Ernährung spielt da eine große Rolle. Vielleicht hat dein Teilnehmer Interesse sich mit veganer oder zumindest vegetarischer Ernährung anzufreunden? Ich hoffe, dass ich dir damit helfen konnte.
Om Namah Shivaya Hamsa

RSS

© 2020   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen