mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

OM OM OM

Hallo,

kürzlich hatte ich im Yogakurs eine Teilnehmerin mit "situs inversus totalis" d.h. Ihr Herz
ist auf der linken Seite und alle Organe bsp. Leber sind anstatt links auch auf der rechten Körperseite , Darmverlauf ist andersrum etc....
Muss ich bei Pranayama oder den Asanas etwas beachten, bsp. Drehsitz?
Danke für Eure Erfahrungen und Info´s :)

OM Shanti,
Nicole

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 322 X ANGESCHAUT

Antworten auf diese Diskussion im Yoga Forum

WOW hab ich ja noch nie gehört! Wusste gar nicht, dass es sowas gibt.
Dementsprechend hab ich damit keine Erfahrung, aber ... da man Drehsitz und co. immer zu beiden Seiten übt, müsste es ja eigentlich keine Rolle spielen?!? Sonst hätten ja alle anderen zur anderen Seite ein Problem?!? Ist das zu simpel betrachtet? Bin gespannt, was andere sagen ... OM Shanti Durga
Hallo Nicole,
du meintest sicher, das Herz auf der re.Seite, Leber links u.s.w.
Ja, ich kannte auch mal jemanden, bei dem alles genau "spiegelverkehrt" war.
Ob man bei den Asanas und beim Pranayama etwas beachten muß, weiß ich leider auch nicht genau.
Es kommt sicherlich darauf an, ob die Nadis (Ida und Pingala) auch "vertauscht" sind. Dann müßte derjenige bei der
Wechselatmung sicherlich mit rechts beginnen ?! Aber wie findet man das heraus? Gibt es das überhaupt, oder sind die
Nadis grundsätzlich bei jedem gleich rum ?
Om shanti und liebe Grüße von Haripriya

RSS

© 2020   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen