mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

"Shanti, ich brauche Hilfe für eine Yogini die schwere Neurodermitis hat. Gibt es Erfahrungen die Ihr Helfen könnten? Namste Wolfgang"

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 1492 X ANGESCHAUT

Antworten auf diese Diskussion im Yoga Forum

Namaste Wolfgang,

wie ernährt sich denn die Yogini?

Ich habe gerade heute wieder irgendwo im www gelesen, dass es bei Neurodermitis wohl auch helfen soll, Milch / -produkte wegzulassen!??

Ohne Gewähr.

Licht und Liebe
Diana

Neurodermitis ist eine Vata-Erkrankung. Sie sollte sich warm, weich ernähren. Keine Rohkost,keine frischen Salate, kein frisches Obst, alles nur gedünstet und warm. Die Hautstellen öfters mit Ghee eincremen. Ernährung natürlich auch nur mit Ghee. 1 x die Woche Wannvollbad mit Nachtkerzenöl, 2 x Tgl. 1 EL Schwarzkümmelöl, und zu den Mahlzeiten 1 TL Ghee mit einem halben TL Kurkuma mischen. Dann könnte sie noch regelmäßig nährende Einläufe abends (ca. 60 ml) warmes Ghee mit Kurkuma machen. Glyzyrrhiza Glabra (Süßholz) mindestens 10 gr. tgl. Entspannung, Meditation, ruhiges Yoga

Liebe Gruß Monika

Hari Om Wolfgang,

Neurodermitis ensteht durch ein aus den Fugen geratenen Immunsystem. Das immunsystem reagiert überschiessend, was sich in dem Fall am deutlichsten auf der Haut zeigt.
Um das Immunsystem auszugleichen würde ich, aus yogischer Sicht, als Erstes die Wechselatmung empfehlen. Wohl keine andere Übung, außer vielleicht die Meditation, hat so einen ausgleichenden, harmonisierenden Effekt auf Körper und Geist. Auch als "geistige" Wechselatmung möglich. Dabei kann man Visualisieren, dass blaues Heillicht über die betroffenen Hautstellen streicht und Entspannung entstehen lässt. Desweiteren sind alle Entspannungsmethoden des Yoga geeignet, um die aufgewühlte Vata-Natur, siehe Beitrag von Monika, zu beruhigen. Yoga Nidra, Meditation oder Heilreisen sind gute Beispiele.
Milch weglassen kann sich positiv auswirken, da Milch für den Menschen viel allergenes Potential beinhaltet. Kann aber auch sein, dass dadurch keine Veränderung auftritt. Probieren würde ich es auf jeden Fall einmal.

Liebe Grüße

Parameshwara

RSS

© 2020   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen