mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

HAllo,

habe des Öfteren Probleme mit dem unteren Rücken (5. Wirbel). Eventuell könnte es an einem instabilen Ilisosakralgelenk liegen. Habe dann Beschwerden in der re Hüfte bzw. im rechten Fuß.

Mit welchen Übungen kann man das Ilisosakralgelenk stärken? Bzw. welche Übungen sollte ich vermeiden?

DAnke im Voraus für eure Antworten

luci

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 2427 X ANGESCHAUT

Antworten auf diese Diskussion im Yoga Forum

Hari om
Habe ich auch. Meins verdreht sich immer, wenn ich den Drehsitz mit angewinkelten Beinen mache. Wichtig ist bei der Übung das beide Sitzbeinhöcker am Boden sind,sonst kippt das Becken und somit ist das IsG wieder schief. Krokodilsübungen und Schulterbrücke (langsam einatmen hoch und ausatmen runter) haben super geholfen. Ruhig mehrmals täglich ansonsten mache ich die ganze Yoga-Vidya Reihe wie immer.
Lichtvolle Grüße
Anandamayi

Namaste,

ja, ich kenne das auch mit dem Ils und kann die Tipps von Anandamayi bestätigen.
Ich mache noch gerne eine Rückenübung im Liegen bzw. in Shavasana den unteren Rücken
anheben ( leichtes Holkreuz) und dann wieder gut und etwas länger auf den Boden drücken.
Oder z.B. in Shavasana das rechte bzw. linke Bein nacheinander lang ziehen /dehnen
und wieder locker lassen. Eine gute Übung wäre noch mit deinem Gymnastikball, die Beine in 90 Grad Stellung
darauf gelegt nach rechts und links pendeln. Dabei den unteren Rücken gut in den Boden / die Unterlage drücken.
Wenn Du wirklich akute Schmerzen hast, könnte es auch helfen, das Gelenk für eine Zeit von einem Physiotherapeuten tapen (Kinesiotaping) zu lassen und mit den Übungen stärkend und stützend zu kombinieren.
Alles Gute.
Om Shanti
Diana

NAmaste,
danke euch beiden für eure Antworten,

habt ihr eine Ahnung, wie man das Ils schützen kann, wenn man ohne anzulehnen sitz, weil ich täglich zwei Stunden ohne Rückenlehne sitze.
Komisch finde ich auch, daß ich die Beschwerden nur einseitig habe und wchselseitig die andere Schulter. Im Moment ist es so schlimm, daß ich denke, es geht gar nichts mehr. Kennt ihr das auch? Und die Ausstrahlung in das BEin/Fuß?

Om Shanti
luci

Diana76 schrieb:

Namaste,

ja, ich kenne das auch mit dem Ils und kann die Tipps von Anandamayi bestätigen.
Ich mache noch gerne eine Rückenübung im Liegen bzw. in Shavasana den unteren Rücken
anheben ( leichtes Holkreuz) und dann wieder gut und etwas länger auf den Boden drücken.
Oder z.B. in Shavasana das rechte bzw. linke Bein nacheinander lang ziehen /dehnen
und wieder locker lassen. Eine gute Übung wäre noch mit deinem Gymnastikball, die Beine in 90 Grad Stellung
darauf gelegt nach rechts und links pendeln. Dabei den unteren Rücken gut in den Boden / die Unterlage drücken.
Wenn Du wirklich akute Schmerzen hast, könnte es auch helfen, das Gelenk für eine Zeit von einem Physiotherapeuten tapen (Kinesiotaping) zu lassen und mit den Übungen stärkend und stützend zu kombinieren.
Alles Gute.
Om Shanti
Diana

Hallo ich bin neu hier in dieser Gruppe und habe seit gestern ganz starke Schmerzen im unteren Rücken jede Bewegung tut weh. So das ich morgen Früh nicht ins Yoga gehen kann. Seufz Namaste om Shanti Wuschel

Hallo,

ich bekomme Schmerzen im unteren Rücken nur, wenn ich zuviele Vorwärtsbeugen mache, oder zu starke Rückwärtsbeugen, die zu schnell, d.h. unachtsam ausgeführt werden. Leider passiert das häufig wenn man versucht in
einer Yogastunde dem Lehrer zu folgen ohne sich 100% auf sich selbst einzustellen. Man muß lernen, seinen Körper richtig einzuschätzen und nur soweit zu fordern , wie es einem gut tut. Es wäre besser eine langsamere Stunde zu besuchen und sich nicht zu überfordern. Schmerzen sind in jedem Fall ein Zeichen, dass etwas falsch geübt wird.

Hari Om Tat Sat

E

Annapurna schrieb:

Hallo,

ich bekomme Schmerzen im unteren Rücken nur, wenn ich zuviele Vorwärtsbeugen mache, oder zu starke Rückwärtsbeugen, die zu schnell, d.h. unachtsam ausgeführt werden. Leider passiert das häufig wenn man versucht in
einer Yogastunde dem Lehrer zu folgen ohne sich 100% auf sich selbst einzustellen. Man muß lernen, seinen Körper richtig einzuschätzen und nur soweit zu fordern , wie es einem gut tut. Es wäre besser eine langsamere Stunde zu besuchen und sich nicht zu überfordern. Schmerzen sind in jedem Fall ein Zeichen, dass etwas falsch geübt wird.

Hari Om Tat Sat



Wuschel schrieb:


Annapurna schrieb:

Hallo,

ich bekomme Schmerzen im unteren Rücken nur, wenn ich zuviele Vorwärtsbeugen mache, oder zu starke Rückwärtsbeugen, die zu schnell, d.h. unachtsam ausgeführt werden. Leider passiert das häufig wenn man versucht in
einer Yogastunde dem Lehrer zu folgen ohne sich 100% auf sich selbst einzustellen. Man muß lernen, seinen Körper richtig einzuschätzen und nur soweit zu fordern , wie es einem gut tut. Es wäre besser eine langsamere Stunde zu besuchen und sich nicht zu überfordern. Schmerzen sind in jedem Fall ein Zeichen, dass etwas falsch geübt wird.

Hari Om Tat Sat

Vielen Dank für den lieben Hinweis den ich befolgen werde und noch mehr auf meinem Körper zu hören. Om Shanti

Schau mal hier http://www.yoga-vidya.de/Yoga--Artikel/Yoga-Kreuzbein.htm,

diese Übungen haben mir sehr geholfen, und Geduld und nicht überfordern.

Viel Erfolg und gute Besserung

Dorothea

Danke werde ich morgen früh lesen. Ich bin jetzt doch nicht mehr so Aufnahme fähig mehr um die Uhrzeit. Om Shanti und eine gute Nacht. Wuschel

Hari Om allerseits,

der Problematik mit dem ISG kann ich mich Dorotheas Beitag anschließen.
Bei den Übungen zu "Yoga bei Beschwerden im Kreuzbein-Darmbein-Gelenk (Iliosacralgelenk)" ist bei folgendem Link
http://www.yoga-vidya.de/Yoga--Artikel/Yoga-Kreuzbein.htm
unbedingt Achtsamkeit zu üben. Beim Praktizieren dieser Übungen sind durch das bestehende Schmerzproblem nur leicht tolerierbare Schmerzen zu gestatten, jedoch stärkere Schmerzen zeigen ein Zeichen für überforderndes Üben und ein Nichtbeachten der eigenen Grenzen. Dieses ist unbedingt zu vermeiden.

Om Shanti,
Kalidas
(Yogatherapeut / Bad Meinberg)

RSS

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen