mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Liebe Yoginis und Yogis,

mein Optiker hat mir erst vor kurzem erklärt, dass die Augenyogaübungen vorbeugen gegen Altersfehlsichtigkeit nicht helfen würden, da es sich um eine Linsentrübung handelt, die man muskulär nicht beeinflussen könne. Diese Übungen seien allenfalls gut um die Augen zu entspannen.
wer hat Erfahrung mit Augenyoga? Wer kennt sich mit Augen generell gut aus und kann zu diesem Thema etwas beitragen?
Ich freue mich auf Eure Antworten.

Herzliche Grüße, Ursula

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 376 X ANGESCHAUT

Antworten auf diese Diskussion im Yoga Forum

Hallo Ursula,

ich denke Dein Optiker hat Recht. Gegen das "Altern" hilft Yoga nicht. Vieles ist einfach, wie es ist.

Und das mit der Entspannung stimmt. Man kann "Augenyoga" auch als "Augenpflege" bezeichnen. Man sieht wieder etwas "klarer und schärfer" und hat vielleicht den Eindruck, die Augen gewinnen an Kraft und man kann die Farben schärfer wahrnehmen. Jedoch kannst Du den natürlichen Alterungsprozeß des Menschen und damit die fast unumgängliche "Altersfehlsichtigkeit" damit nicht aufhalten. Aber manchmal gibt es ja auch Wunder :-).
Also immer schön am Ball bleiben!!!

LG
Om Shanti

Diana

Hari Om liebe Ursula,

es stimmt: Die Zeit können wir nicht anhalten. Damit auch das Altern unseres Körpers (Augen) nicht ganz aufhalten. Verzögern können wir den Alterungsprozess allerdings schon. Bei jedem Menschen ist im Alter die Altersfehlsichtigkeit ja auch unterschiedlich stark ausgeprägt, bzw. fängt unterschiedlich spät an. Natürlich gibt es da die genetische Komponente, keine Frage. Aber der allgemeine Lebenswandel ist wohl noch deutlich ausschlaggebender. Also nutzt Yoga doch etwas gegen Altersfehlsichtigkeit, wenn auch indirekt!
Grundsätzlich ist es wichtig den Körper so weit wie möglich frei von Säuren, Schlacken und (Stoffwechsel-)Giften zu halten. Dadurch kann man das Altern der verschiedenen Gewebe und Zellverbände im Körper herauszögern. Gut zu bewerkstelligen mit den Shat-Kriyas (Reinigungstechniken) und den Ernährungsempfehlungen aus dem Hatha-Yoga. Außerdem sollte der Körper zu jeder Zeit gut mit Mineralstoffen versorgt werden. Wenn man sich an die Ernährungsempfehlungen des Hatha-Yoga hält, sollte man damit keine Probleme haben. Evtl. kann man zusätzlich Mineralstoffe zuführen, am besten mit einem natürlichen Nahrungsergänzungsmittel, wie Spirulina.
Im Speziellen für die Augen natürlich die Augenübungen und Tratak.
Wünsche Dir einen klaren Durchblick, auch im Alter! :-)

Lieben Gruß
Om Shanti
Parameshwara

RSS

© 2020   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen