mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Vielen Dank, Alexandra und Günther, für eure wichtigen Gedanken. Sie gaben mir Motivation und Anlass, die eigenen mal zu fassen. Dabei gibt es sicherlich Überschneidungen, Ergänzungen und jede Menge Nichtbedachtes. Sicherlich hilfreich wäre es, wenn sich noch mehr Alpenbewohner, Flachländer und Bergtouristen mit ihren Ideen und ihrem Know-how einbringen könnten. Dann könnte diese Gruppe ein richtiger think-tank werden.

Land
Frankreich, Schweiz, Italien, Deutschland (nicht gerade am Funtensee, brrrrrr; Bad Reichenhall? ->Nationalpark Berchtesgarden), Österreich (Bad Gastein -> Nationalpark Hohe Tauern/Thermalwasser), steuerlich/wirtschaftliche Gründe

Lage
ca. 1500-2000 m hoch gelegen, mit viel Licht und Sonne
Panorama, Ausblick (Wilde Kaiser macht schon was her)

Sprachproblematik
Dadurch wohl eher auf deutschsprachige Gebiete begrenzt
Frühzeitiger Einbezug von Einheimischen schon bei der Suche (Netzwerkbildung, Akzeptanz vor Ort)

Anbindung
Zug-/Busanbindung als Alternative zum Auto

Öffnungszeiten
Vermutlich ganzjährig

Versorgung/Bestückung
Regionale, saisonale, ökologische Produkte für die Bio-Küche
Bergwasser, lila Kühe
Per Auto, (Lasten-)Seilbahn, Esel, Sherpas, Heli

Fokus
YOGA IM MITTELPUNKT
KEIN (APRÈS)-SKI-ZIRKUS
somit stünde sehr wenig Zeit für ein Rahmenprogramm zur Verfügung (vielleicht Lehrpläne um Freiräume erweitern -> Kostensteigerung, gleichzeitig aber auch eine qualitative Erweiterung und Abwechslung des Aufenthalts für Gäste im Erlebnisraum Bergwelt; ergänzende Angebote für Individualgäste oder retreat Gäste?

Rahmenprogramm
Bergwandern, Bergsteigen, Klettern, Schneeschuhwandern, Skitouren, Rodeln, biking, Sauna, Thermal, Ayurveda, Fasten, Naturerlebnispädagogik

Architektur
Neubau oder Altbau (vielleicht größere Alm, die in Eigenregie ausgebaut und direkt von einer Gemeinde erworben werden könnte)
Einzelne Gebäude für retreat/Privatsphäre, Gemeinschaftsräume, Hauptgebäude, Raumbedarf für Mitarbeiter/Gäste, Dorfcharakter, spätere Expansionsmöglichkeiten (weitere Gebäude)
Optionale Dependance (Berghütte weiter oben)

Energieversorgung
(ökologisch, regenerativ)

Abfallentsorgung (inkl. Fäkalien)

Kommunikation
Telefon, Internet

Und noch ein persönlicher Wunsch: vielleicht ist es möglich, persönliche Vorlieben - natürlich hat die jede(r) - zugunsten der Gesamtheit des Projekts bzw. dessen organischen Wachsens zurückzustellen.

Om shanti

Tags: alpen, ashram

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 817 X ANGESCHAUT

Antworten auf diese Diskussion im Yoga Forum

Was ist eigentlich jetzt der aktuelle Stand? Ashram in den Alpen, oder doch lieber in einem anderen Land? Ein Ashram in einem warmen Land hat sicher auch viele Vorteile. Heizkosten, je nachdem wo der Ashram aufgebaut wird, fallen vielleicht ganz weg :-) Egal, wo der Ashram sein wird, ich wäre sehr gerne dabei, überall gibt es Vor- und Nachteile.
Hari Om Tat Sat
Om Shanti
Om Namo Bhagavate Sivanandaya

Ich würde mich riesig freuen,wenn das klappt! Ich bin zwar noch ein Yogi-Neuling,aber ich würde gerne mit meinen Kindern im Ashram leben und vieles dafür tun um die Gemeinschaft zum wachsen zu bringen.
Auf welche Internetseite muss ich gehen um mich anzumelden?

OM OM OM

RSS

© 2020   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen