mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Namasté.

Eine Teilnehmerin hat ziehenden Schmerz in den Leisten beim Kopfstand.
Habt ihr davon auch gehört? oder könnt es mir anatomisch erklären?
Vielleicht einfach mehr den Bauch aktivieren?

Danke im Namen der Teilnehmerin von Yoga Vidya Rostock,
Taranga-Nicole.

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 291 X ANGESCHAUT

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion im Yoga Forum

sind die Füße, Ober und Unterschenkel, Becken, Hüfte, Oberkörper und Schultern im Lot?

Sind die Schmerzen sofort da? Ab wann treten die auf?

Der ziehende Schmerz in den Leisten könnte meiner Meinung entweder durch ungünstige Hebelwirkung, zu langes Halten, ungünstige Muskelaktivierung zustande kommen.

Kommt Sie sicher in den Kopfstand, also kann die Päckchenhaltung, 20 tiefe Atemzüge sicher halten?

Danke dir für diese Ideen, ich werde kommende Woche darauf achten.
Es kann gut sein, daß sie einfach noch mehr Bauch- und Schultermuskeln aufbauen muß.
Danke!
Aum,
Nicole.
Hallo Nicole,

ich gebe auch noch mal ein paar Anregungen:

wo genau sind die Schmerzen? Strahlen sie irgendwohin aus (z.B. vorderer oder innerer Oberschenkelbereich)?
Hat oder hatte sie unabhängig vom Yoga schon Beschwerden in diesem Bereich?
Hat sie Rückenbeschwerden?
Treten die Schmerzen nur beim Kopfstand auf oder auch beim Einnehmen anderer Asanas?

Anatomisch verlaufen Muskeln von Oberschenkel, Gesäß, Becken, Bauch und Wirbelsäule durch den Leistenbereich hindurch.
Zusätzlich gibt es dort eine ganze Reihe von Bändern und Fascien.
Durch den Leistenkanal laufen u.a. der nervus femoralis und einige größere Blutgefäße (sowohl arteriell als auch venös).
Auch ist dieses Areal sehr reich an Lymphknoten und -gefäßen.

Speziell auf Yoga bezogen wäre interessant zu beachten:
-> Werden die Beschwerden auch durch Haltungen, die die Leistenregion dehnen, ausgelöst (z.B. Bogen, Kamel, Taube, o.ä.)? Dies könnte für eine Verengung der Leistenregion sprechen.

-> Werden die Beschwerden ausgelöst durch das Einnehmen / Hineingehen in die Haltung? Dabei kann es u.a. zu vermehrter Anspannung der Muskeln im unteren Rücken- u. Kreuzbeinbereich kommen, was dafür sprechen würde, diesem Bereich größere Aufmerksamkeit zukommen zu lassen.

-> Treten die Beschwerden erst nach längerem Halten des Kopfstandes auf? Dies könnte z.B. für Überlastung sprechen.

Unabhängig von Yoga sollte man auch einmal kurz an andere Ursachen für Leistenbeschwerden denken (und kann diese dann auch schnell wieder abhaken, wenn sie ganz abwegig sind):
-Hernien / Leistenbrüche(vorwölbungen) - dann aber eher einseitige Beschwerden,
-Hüftgelenkprobleme - einseitige o. beidseitige Beschwerden,
-urologische Beschwerden (Niere, Harnleiter, Blase),
-gynäkologische Ursachen (z.B. um die Menses oder den Eisprung herum, für längere Zeit nach Geburten, in der Umkehrhaltung Zug an Fascien, die die Gebährmutter halten, u.ä.).

Ansonsten würde ich mit Dir Übereinstimmen:
-gutes Vorbereiten der für die Haltung benötigten Bereiche (unterer Rücken, Hüftareal, Bauchmuskeln, Schulter-Arm-Muskeln),
-event. nochmal einen Schritt zurück gehen und das genaue/korrekte Einnehmen der Haltung üben (z.B. auch Vorbereitungsübungen an der Wand),
-nicht zu langes Halten des Kopfstandes, um Überforderung der Muskeln und Bänder zu vermeiden.

Alles Gute und Om shanti,

Alexander
Wow,

danke Alexander, das ist mehr Hilfe als ich erwarten konnte. es tut immer gut mit einer Frage nicht allein zu bleiben-ich werde nun öfter auf diese Möglichkeit zurück greifen.
Danke und liebe Grüße,
Nicole.
super, Alexander Danke für die interessante Ausführung. :))

Antworte auf diese Diskussion im Yoga Forum

RSS

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen