mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Der Wege sind viele, besonders beim Yoga. Es ist immer wieder erhebend zu erfahren, wie Menschen zum Yoga gekommen sind. Schreibe doch darüber:

  • Wie bist du zum Yoga gekommen? Oder zu Ayurveda oder Meditation?
  • Welche Erfahrungen hast du gemacht?
  • Was war am Anfang schwer, was leicht?
  • Wer oder was hat dir geholfen?
  • Was hat sich in deinem Leben verändert?

 

Es kann eine interessante Übung sein, über seine Yoga Anfänge zu schreiben. Manchmal hilft es einem selbst, sich bewusst zu machen, warum man mit Yoga begonnen hat, und welche Wirkungen es gehabt hat. Manchmal ist das Zurückbesinnen auf seine spirituellen Anfänge eine gute Grundlage für geeignete Vorsätze.

Es ist auch hochinteressant darüber zu lesen, wie andere zum Yoga gekommen sind. Das kann dir selbst neue Anregungen für deine Yoga Praxis, für das Unterrichten von Yoga geben. Und das kann Yoga Anfänger ermutigen, überhaupt anzufangen, vielleicht durch Besuch eines Yogakurses, oder in einem Yoga Urlaub.

Lies die vielen Beiträge hier durch und lass dich inspirieren. Und schreibe selbst etwas...

Tags: Yoga, anfänger, erfahrung, erfahrungsbericht, preisausschreiben

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 4318 X ANGESCHAUT

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion im Yoga Forum

Hallo Dirk
Mein Name ist Klaudija
ich habe Yoga in einer Reha klinik kennengelernt - und dachte: "hört sich gut an mach ich mal"
Die erste Stunde war ..... um es mit deinen worten auszusprechen der "Horror" Schmunzel...
ich habe zwar sport gemacht - allerdings ist yoga etwas anderes habe ich gemerkt.
ich dachte ich bin der unbeweglichsge mensch auf erden ... "schmunzel"
heute ist yoga für mich eine möglichkeit mein leben, meinen körper, geist und alles war zum menschsein gehört in bewegung und beweglich zu halten - entspannen, erholen, entwickeln... meine aufgaben des lebens zu meistern. und ich bin ein meister darin geworden. dazu gehört wie ich bemerkte eine wesentliche sache das sind die drei "G"s: GEDULD GEDULD GEDULD und mir nicht alles auf einmal zumuten. leichtigkeit ist für mich oft das zauberwort. einfach nur BABYSTEPS- eins nach dem anderen und achtsam. hast du deinen Sohn schon beobachtet? - von Kindern kann ich viel lernen, heute noch sind meine Kinder meine besten Lehrer :-) - ich wünsche dir freude, spaß, begeisterung, enthusiasmus und bereitschaft - bei allem was du tust.
Klaudija
Dieter Jahnke sagt:

Hallo lieber Dirk, zuerst einmal ganz herzlichen Glückwunsch das Du beim yoga angekommen bist und, damit Herzlichst Willkommen beim yoga !
Zu deinem Gewicht, so kann ich Dir denn Rat geben, sehr leichte Übungen zu machen, die Du auch bewältigen kannst, damit kein unnötiger Frust aufkommt.
Z.B. Gleichgewichtsübungen, Tiefe Entspannungsübungen, leichte Atemübungen....usw. Dadurch sollte eine gewisse Innere Stabilität sich ein stellen, sodass Du bei -Kg- Verlust auch schwerere Übungen in Angriff nehmen kannst.
Das wichtigste ist jedoch, habe Geduld mit Dir Geduld und Ausdauer zeitigen das Resultat.
Also viel Freude auf deinem Weg om !
Dieter

Dirk73 sagt:

Hallo zusammen!
Ich habe mich heute hier angemeldet und möchte kurz was zu mir erzählen.Ich bin der Dirk ,bin 39 Jahre alt verheiratet und habe einen Sohn.Ich komme aus dem Kölner Raum und habe (nicht lachen) gestern mit dem Yoga angefangen.
Durch eine chronische Darmkrankheit und hoher Kortison einnahmen ,aber auch durch zu vieles essen habe ich ein Kampfgewicht bei einer Größe von 1,71 von 125 Kilo.
Zum Yoga bin ich durch eine Freundin gekommen.
Da ich leider nicht die finanzielle Möglichkeit habe um einen Kurs zu besuchen,versuche ich über diese Seite.
Bin echt begeistert von den Videos.
Nun noch kurz zu meiner ersten Yogastunde gestern abend :-)

Nun ja es war einfach der Horror :-)
Ihr könnte euch ja vorstellen das es mit meinem Gewicht total schwer ,ja fast schon beschämend für mich war.
Habe nach dem Video erste Stunde für totale Anfänger gehandelt.
Ich bekomme noch nicht mal das linke Bein über das rechte gestellt. Und mache Übungen bekomme ich garnicht hin .Total steif! :-)
Aber dennoch war es echt klasse auch die Entspannung danach.Habe mir vorgenommen jeden Tag Yoga zu machen.Hoffe ich werde gelenkiger dadurch.
Immo ist es echt nur Horror.Tja der Bauch :-)
Da ich wie gesagt noch totaler Anfänger bin und mich an die Videos halte,hoffe ich hier ein paar nette Leute zu treffen und mir Tipps zu holen.
Ich weiß noch garnicht wo ich am besten anfange bei den ganzen Figuren.
Soviel erstmal zu mir!
Lg
Dirk

Namasté

seit über einem Jahr leide ich unter den Folgen eines Burnouts und nehme immer noch Psychopharmaca. Meine Schwester Susanne wollte mir helfen und überredete, NEIN überzeugte mich zu der Teilnahme eines Wochenendseminars in Bad-Meinberg. Obwohl ich nicht gerade sportlich bin, sondern übergewichtig und auch eher ein "Steiftier" bin, fand ich sehr großen Gefallen daran.Mittlerweile bin ich auch nunmehr im "knackigen" Alter und habe Arthrose in beiden Kniegelenken, was mich zusätzlich sehr einschränkt, an den Lotus-Sitz ist also gar nicht zu denken, am Schulterstand arbeite ich noch. Alle Yogalehrer/innen denen ich begegnet bin gaben mir sanfte Alternativen der Asanas. Niemand lachte mich aus, oder machte dumme Bemerkungen. Dadurch fühlte ich mich sicher und in die Gruppe eingebettet. Die Tiefenentspannungen haben mir viel sehr viel Ruhe und Gelassenheit geschenkt. Ich weiß noch nicht, ob ich jemals über das Anfänger-Stadium hinauskomme, aber ich mache alles so gut wie´s geht und ich bin regelrecht süchtig nach Yoga!!!! Es macht also richtig Spaß und bringt mich auf den Weg. Ich beginne mit "Hallo wach am Morgen" und versuche jeden Tag mit einer Meditation abzuschließen. Außerdem ist Yoga zu einem Lebensweg geworden, ich kaufe viel bewuster ein, bevorzuge Fairtrade-Produkte. Seit meinem ersten Ashramaufenthalt lebe ich vegetarisch, und fühle mich ausgezeichnet. Verschiedene Menschen habe ich schon "infiziert". Ich danke allen, die mir auf diesem Weg begegnet sind und mich begleitet und inspiriert haben.

OM Shanti

Antworte auf diese Diskussion im Yoga Forum

RSS

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen