mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Hallo ihr Lieben,

Zurzeit habe ich starke rückenschmerzen und Kopfschmerzen. Manchmal fange ich auch ohne Grund an zu weinen aber merke danach, dass ich erleichtert bin. Woher kommt das?

Lg

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 257 X ANGESCHAUT

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion im Yoga Forum

Und wenn meine Gefühle unterdrücke? Das ist doch auch nicht gut oder ?

Turiya sagt:

Dass du wieder anfangen wolltest zu Weinen, das sind so Gewohnheiten, die du dir langsam wieder abtrainieren kannst. Nimm dir vor stark zu sein und atme tief durch.

Überhaupt: Atme stets tief und ruhig, trinke viel Wasser, lächele in dich hinein und bemühe dich, das Positive zu sehen und nicht das Negative. Es gibt über all immer auch etwas Positives, wie zum Beispiel nette Kollegen, eine schöne Pflanze auf dem Tisch, ein schönes Bild an der Wand, ein Blick aus dem Fenster, ein nettes Telefongespräch mit Kunden.

Gehe in der Pause mal nach draußen und gehe vielleicht ein paar Schritte. Frohes Schaffen !

Aber ich wollte ja auch keine emotionen unterdrücken oder?wenn es kommt oder kommen will?

Turiya sagt:

Dass du wieder anfangen wolltest zu Weinen, das sind so Gewohnheiten, die du dir langsam wieder abtrainieren kannst. Nimm dir vor stark zu sein und atme tief durch.

Überhaupt: Atme stets tief und ruhig, trinke viel Wasser, lächele in dich hinein und bemühe dich, das Positive zu sehen und nicht das Negative. Es gibt über all immer auch etwas Positives, wie zum Beispiel nette Kollegen, eine schöne Pflanze auf dem Tisch, ein schönes Bild an der Wand, ein Blick aus dem Fenster, ein nettes Telefongespräch mit Kunden.

Gehe in der Pause mal nach draußen und gehe vielleicht ein paar Schritte. Frohes Schaffen !

Aber ich wollte ja auch keine emotionen unterdrücken oder?wenn es kommt oder kommen will?

Turiya sagt:

Dass du wieder anfangen wolltest zu Weinen, das sind so Gewohnheiten, die du dir langsam wieder abtrainieren kannst. Nimm dir vor stark zu sein und atme tief durch.

Überhaupt: Atme stets tief und ruhig, trinke viel Wasser, lächele in dich hinein und bemühe dich, das Positive zu sehen und nicht das Negative. Es gibt über all immer auch etwas Positives, wie zum Beispiel nette Kollegen, eine schöne Pflanze auf dem Tisch, ein schönes Bild an der Wand, ein Blick aus dem Fenster, ein nettes Telefongespräch mit Kunden.

Gehe in der Pause mal nach draußen und gehe vielleicht ein paar Schritte. Frohes Schaffen !

Also, wenn du immer noch so stark mit dir und deinen Emotionen kämpfen musst und du öfter kurz vor dem Weinen bist, dann bist du noch nicht wieder so stabil / so gesund, dass du wieder arbeiten gehen kannst, finde ich. Ich dachte, du hättest dich schon wieder mehr erholt.


Grundsätzlich ist es natürlich nicht gut Gefühle zu unterdrücken, das ist ja das, was krank macht. Und wenn die Gefühle dein Alltagsleben noch so stark beeinträchtigen, dann musst du etwas mehr / etwas anderes unternehmen.

Ich finde es jetzt auch für mich schwierig, dir hier über das Forum helfen, das funktioniert so nicht.... Geh doch nochmal zu deinem Hausarzt und lass dich krankschreiben und lasse dich von ihm / ihr beraten. Vielleicht hat dein Arzt noch eine Idee, was du machen kannst oder mache eben doch eine Kur gegen Burnout.

Soll ich am besten einen Psychotherapeuten aufsuchen?

Turiya sagt:

Also, wenn du immer noch so stark mit dir und deinen Emotionen kämpfen musst und du öfter kurz vor dem Weinen bist, dann bist du noch nicht wieder so stabil / so gesund, dass du wieder arbeiten gehen kannst, finde ich. Ich dachte, du hättest dich schon wieder mehr erholt.


Grundsätzlich ist es natürlich nicht gut Gefühle zu unterdrücken, das ist ja das, was krank macht. Und wenn die Gefühle dein Alltagsleben noch so stark beeinträchtigen, dann musst du etwas mehr / etwas anderes unternehmen.

Ich finde es jetzt auch für mich schwierig, dir hier über das Forum helfen, das funktioniert so nicht.... Geh doch nochmal zu deinem Hausarzt und lass dich krankschreiben und lasse dich von ihm / ihr beraten. Vielleicht hat dein Arzt noch eine Idee, was du machen kannst oder mache eben doch eine Kur gegen Burnout.

Sie schreibt "Weinen ohne Grund" - also sie hat keine Schmerzen oder andere Emotionen.

Warum soll man einen Arzt aufsuchen wenn einem Tränen über die Wangen laufen?

Ist ihmo völlig unnötig.

Das Weinen erleichtert sie. Doch es wird ihr geraten dagegen etwas zu unternehmen.

Ist mir jetzt komplett unverständlich!

Aber immer verbunden mit innerer Unruhe

Diamir sagt:

Sie schreibt "Weinen ohne Grund" - also sie hat keine Schmerzen oder andere Emotionen.

Warum soll man einen Arzt aufsuchen wenn einem Tränen über die Wangen laufen?

Ist ihmo völlig unnötig.

Das Weinen erleichtert sie. Doch es wird ihr geraten dagegen etwas zu unternehmen.

Ist mir jetzt komplett unverständlich!

Du schreibst es erleichtert dich und es ist verbunden mit Unruhe.

Kann es sein dass das ein Widerspruch ist?

Lena sagt:

Aber immer verbunden mit innerer Unruhe

Diamir sagt:

Sie schreibt "Weinen ohne Grund" - also sie hat keine Schmerzen oder andere Emotionen.

Warum soll man einen Arzt aufsuchen wenn einem Tränen über die Wangen laufen?

Ist ihmo völlig unnötig.

Das Weinen erleichtert sie. Doch es wird ihr geraten dagegen etwas zu unternehmen.

Ist mir jetzt komplett unverständlich!

Aufjedenfall habe ich nach wie vor innere Anspannung und Unruhe. Muss danach immer weinen

Diamir sagt:

Du schreibst es erleichtert dich und es ist verbunden mit Unruhe.

Kann es sein dass das ein Widerspruch ist?

Lena sagt:

Aber immer verbunden mit innerer Unruhe

Diamir sagt:

Sie schreibt "Weinen ohne Grund" - also sie hat keine Schmerzen oder andere Emotionen.

Warum soll man einen Arzt aufsuchen wenn einem Tränen über die Wangen laufen?

Ist ihmo völlig unnötig.

Das Weinen erleichtert sie. Doch es wird ihr geraten dagegen etwas zu unternehmen.

Ist mir jetzt komplett unverständlich!

"Manchmal fange ich auch ohne Grund an zu weinen aber merke danach, dass ich erleichtert bin. Woher kommt das?"

Es kommt von innen.

Du solltest deine Lebensgewohnheiten ändern, wenn du noch immer unter BurnOut leidest.
Strukturiere deine Abläufe, mach strikte Pausen und auch einen strikten Feierabend. Organisiere deinen Schreibtisch/Arbeitsplatz und schalte das Handy am Wochenende auch mal bewusst aus.



Zeyna sagt:

Du solltest deine Lebensgewohnheiten ändern, wenn du noch immer unter BurnOut leidest.
Strukturiere deine Abläufe, mach strikte Pausen und auch einen strikten Feierabend. Organisiere deinen Schreibtisch/Arbeitsplatz und schalte das Handy am Wochenende auch mal bewusst aus.

ist man denn auch so erschöpft bei n burnout?

Antworte auf diese Diskussion im Yoga Forum

RSS

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen