mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Om Namah Shivaya!

Ich habe mir Frage "was ist Kundalini Yoga" neu gestellt und bin nach meinen Recherchen zu dem Ergebnis gekommen, dass Kundalini Yoga eine Methode des fortgeschrittenen Hatha Yogas ist. Für die Sichtweise, Hatha Yoga als Abteilung des Raja oder Kundalini Yoga zu betrachten, sehe ich keine schlüssigen Anhaltspunkte. Der Shiva Hatha Yoga ist bereits vollständig und beinhaltet alle wichtigen Techniken und ist damit der 5-te klassische Yogapfad!

Nähere Erörterungen findet Ihr in meinem Aufsatz ---> Was ist Kundalini Yoga?

Ich würde mich über Feedback freuen. Habe ich irgend etwas übersehen oder fehlgedeutet?

Om Shanti Olaf

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 341 X ANGESCHAUT

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion im Yoga Forum

Ich habe mir Frage "was ist Kundalini Yoga" neu gestellt und bin nach meinen Recherchen zu dem Ergebnis gekommen, dass Kundalini Yoga eine Methode des fortgeschrittenen Hatha Yogas ist.

Das sehe ich auch so.

Für die Sichtweise, Hatha Yoga als Abteilung des Raja oder Kundalini Yoga zu betrachten, sehe ich keine schlüssigen Anhaltspunkte.

Hm. Svatmarama schreibt das Hatha Yoga zum Raja Yoga führt.
Kundalini ist ein Kapitel in der Pradipika.

Die Frage die ich mir stelle ist: Warum nennt man die Yoga Sutra mit dem Überbegriff Raja Yoga

Der Shiva Hatha Yoga ist bereits vollständig und beinhaltet alle wichtigen Techniken und ist damit der 5-te klassische Yogapfad!

Ich denke auch das Hatha Yoga in sich geschlossen ist.
Wobei ich heute zu einem integralen Ansatz neige.

Das ist so eine

Ich interpretiere die Aussagen von Svatmarama

Om Namah Shivaya!

Die Raja Yoga Sutras sind viel älter (ca.1.200 Jahre) als die HYP. Übersetzt dürfte es etwa heißen: Leitfäden für den königlichen Yoga. Wenn Swami Swatmarama von Raya Yoga spricht (wie Du richtig zitierst), so meint er nicht, dass es zum Patanjali Yoga führt sondern zu den hohen Stufen des Yoga. Swatmarama setzt ja (im Gegensatz zu Patanjali) die Yamas und Niyamas nicht als zwingende Voraussetzung, um mit Yoga zu beginnen. Außerdem bietet die Kundalini-Chakra Lehre nebst Mudras, Mandhas etc. einen alternativen Ansatz, der viel mehr Menschen echten Zugang zum Yoga gibt. Das Endziel ist aber bei allen Yogas gleich bzw. ähnlich!

Integraler Yoga? Ja, ich denke, dass würde Swatmarama angesichts der heutigen Wohlstandsgesellschaft auch so sehen.

Om Shanti Olaf

Hallo alle zusammen! Hari bol!
Ohne Yamas und Niyamas kann man natürlich mit Yoga beginnen , aber doch nicht in der heutigen Zeiten , im Kali-Yuga Zeitalter , wo der Mensch so wieso schon viel zu egoistisch ist und sein Bewusstsein und Verstand deswegen verschleiert ist. Früher waren diese Schriften geheime Lehren ,sie waren nicht für jeden offen .
Kundalini Yoga führt direkt zur Transformation des Bewustseins , erweitert das und verleit einem viel Energie .Wenn man dabei nicht Die Betonung auf eigene Reinheit , Religiosität , Demut und Hingabe legt , kann man dadurch viel Schaden in seiner Umwelt einrichten , wenn man egoistisch handelt . Dan ist das dann das schwarze Tantra .
Deshalb sollte man schon sich zwei mal überlegen , bevor man einem was beibringt , und wie man es einem beibringt....
So sind meine Gedanken ... Was denkt Ihr?
Om Shanti! Radhika

Olaf sagt:

Om Namah Shivaya!

Die Raja Yoga Sutras sind viel älter (ca.1.200 Jahre) als die HYP. Übersetzt dürfte es etwa heißen: Leitfäden für den königlichen Yoga. Wenn Swami Swatmarama von Raya Yoga spricht (wie Du richtig zitierst), so meint er nicht, dass es zum Patanjali Yoga führt sondern zu den hohen Stufen des Yoga. Swatmarama setzt ja (im Gegensatz zu Patanjali) die Yamas und Niyamas nicht als zwingende Voraussetzung, um mit Yoga zu beginnen. Außerdem bietet die Kundalini-Chakra Lehre nebst Mudras, Mandhas etc. einen alternativen Ansatz, der viel mehr Menschen echten Zugang zum Yoga gibt. Das Endziel ist aber bei allen Yogas gleich bzw. ähnlich!

Integraler Yoga? Ja, ich denke, dass würde Swatmarama angesichts der heutigen Wohlstandsgesellschaft auch so sehen.

Om Shanti Olaf

Om Namah Shivaya!

An Swami Swatmaramas Empfehlungen, nicht mit Yamas etc. zu beginnen, halten sich aber fast alle Yogalehrer und letztendlich bekommen gerade dadurch mehr Menschen Zugang und stellen bei fortschreitender Praxis ihr Leben um.

Den Begriff schwarzes Tantra gibt es im Yoga nicht!

Aber das ist ja nicht das Thema!

Liebe Grüße und Om Shanti

Antworte auf diese Diskussion im Yoga Forum

RSS

© 2020   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen