mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Ihr Lieben,

gerade spirituelle Menschen machen häufig übersinnliche Erfahrungen in der Natur.
Manchmal hat man das Gefühl die Natur spricht mit einem und drückt dieses sehr vielfältig aus.
Nebel steigen auf und formen sich zu Gestalten, ein Raubvogel kreist über dem Kopf, eine bizarre Wolke ist plötzlich am Himmel, ein Schmetterling landet auf deiner Hand....
Möchtest du eine tiefe spirituelle Erfahrung in der Natur mit uns teilen?
Das ist oft sehr inspirierend und ermutigt wieder, sich ihr zu näher...
OM Shanti Satyadevi

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 1721 X ANGESCHAUT

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion im Yoga Forum

Gestern im Umland von Berlin auf diese Genossen gestossen, sie waren offensichtlich ueberrascht zwei auferechtgehende Zweibeiner zu sehen die obendrein noch recht merkwuerdiges Textilfell trugen ....

... Naturpark Doebritzer Heide, bei Berlin, von Heinz Sielmann ins Leben gerufene Projekt wo auf einer fast 4000 Hektar grossen Flaeche, mit Heidecharakter die Artgenossen des "amerikanischen Bueffels" dem Bison, das Wisent und das Przewalski-Pferd, das Urpferd wieder angesiedelt werden, selbstverstaendlich gilt dort auch fuer ALLE einheimischen Tierarten absolutes Schutzgebot!

Allerlei Wildkraeuter von Akelei bis Zinnkraut waren dort anzutreffen, am Wasser Graureiher, Seeschwalben und gar ein Fischadler der sich grad, ganz behende ein Fischlein "griff"....

Jeden Moment den ich in der "freien Natur" verbringen kann hat fuer mich etwas tief beruehrend, erhebend, ausgleichendes... und somit tief "magisch-enthuellendes"!

Namaste! Das ist ja fantastisch dass es so einen wunderschönen Naturpark in Doebritzer Heide bei Berlin gibt. Es würde sich bestimmt lohnen einen zwei Tages-Teamausflug dort hin zu planen und gemeinsam zu starten.

Die Natur zeigt und vermittelt uns unseren Ursprung und Schöpfung. Die Natur berührt uns in unserer Seele weil sie ohne Instinkte und niederen Emotionen ist, das heißt; keine Gedanken hat die Natur. Es gibt in der Natur keine Dualität die einen hin und her treibt, es ist einfach nur Stlle da, auch im Vogelgezwischer, im rauschen eines Baches... Die Natur vermittelt reine Hingabe und ist Freude in sich selbst. Aber die Natur ist sich dem nicht bewusst. Durch unsere Bewusstheit, und am meisten durch Erleuchtung, helfen wir der Natur dies zu erkennen... Wie die Natur uns hilft näher zur Enthüllung, zur Erleuchtung zu kommen.

Ein 22 km langer Rundweg laedt zum kennenlernen ein!

Das Areal selbst ist, da ehemaliger russ. Truppenuebungsplatz, wegen Explosionsgefahr alter Munitionsbestaende unzugaenglich!

(Soweit zu Menschenhand und Einfluss!)

Seltene Tiere wie Seeadler, Ziegenmelker und Fischotter, aber auch vom Aussterben bedrohte Pflanzen wie Sumpfknabenkraut, Lungenenzian und Sonnentau bevoelkern die Doeberitzer Heide, die eher Buschartig bewachsen, und nur teilweise bewaldet ist, von dem reinen Naturerlebniss mal ganz abgesehen!

Fuer eventuelle Planungen sind Wochentage ausserhalb der ueblichen Ferien zu empfehlen, da es sonst, wegen der Naehe zur Grosstadt Berlin, dort recht betriebsam sein kann, das Yoga-Festival war ueberigens in relativer Naehe zu diesem Gebiet.

Sind diese Worte aus deinem Herzen geflossen - Rafaele ? !

Rafaela sagt:

Namaste! Das ist ja fantastisch dass es so einen wunderschönen Naturpark in Doebritzer Heide bei Berlin gibt. Es würde sich bestimmt lohnen einen zwei Tages-Teamausflug dort hin zu planen und gemeinsam zu starten.

Die Natur zeigt und vermittelt uns unseren Ursprung und Schöpfung. Die Natur berührt uns in unserer Seele weil sie ohne Instinkte und niederen Emotionen ist, das heißt; keine Gedanken hat die Natur. Es gibt in der Natur keine Dualität die einen hin und her treibt, es ist einfach nur Stlle da, auch im Vogelgezwischer, im rauschen eines Baches... Die Natur vermittelt reine Hingabe und ist Freude in sich selbst. Aber die Natur ist sich dem nicht bewusst. Durch unsere Bewusstheit, und am meisten durch Erleuchtung, helfen wir der Natur dies zu erkennen... Wie die Natur uns hilft näher zur Enthüllung, zur Erleuchtung zu kommen.

mk, lieben Dank für deine hilfreiche Ergänzung, freue mich!

Ja Dieter, ich denke schon, aber erst die Erleuchtung lässt das wirkliche Herz sprechen. Ich habe einfach geschrieben wie es aus mir kam, und wie ich es empfinde um Antworten zu können,

S C H Ö N.

Rafaela sagt:

mk, lieben Dank für deine hilfreiche Ergänzung, freue mich!

Ja Dieter, ich denke schon, aber erst die Erleuchtung lässt das wirkliche Herz sprechen. Ich habe einfach geschrieben wie es aus mir kam, und wie ich es empfinde um Antworten zu können,

Danke für eure wunderschönen Beiträge. Tiefe Erfahrungen mache ich besonders an Kraftorten oder alten Bäumen. Wir haben im Teutoburger Wald ein altes Steinlabyrinth. Müsste auch ein ganz alter Ritualkraftort sein. Dort gebe ich öfter Heilsessions mit Kristallen im Rahmen meiner Seminare. Ich spüre, wie die weise Hüterin des Platzes in mich zieht und durch mich wirkt. Ich brauche einfach nur meinen Körper zur Verfügung stellen.

Vor 2 Jahren haben Sukadev und ich eine sehr tiefe Erfahrung mit einem alten Baum gemacht.
Wir haben mental Kontakt zu einem sehr alten Baum aufgenommen. Ich breitete meine Arme aus. Sukadev stand hiner mir und legte eine Hand auf meinen Rücken, Herzhöhe und plötzlich kam ein sehr starker Sturm auf. Wir waren schon ca. 10 Stunden mit dem Fahrrad unterwegs und es war fast windstill und jetzt kam der plötzliche Orkan auf aus heiterem Himmel.
Mir liefen die Tränen, weil ich so berührt war von Liebe, Hingabe und Verschmelzung mit der Natur. Als wir wieder weiterfuhren, hatten wir richtig Probleme mit dem Strampeln. Als wir auf einen Feldweg kamen, wo wir wieder den Himmel gut sehen konnten, sahen wir etwas sehr Erstaunliches: Ein Menschenkopf, richtig mit Augen, Nase und einem leicht geöffneten Mund, aus dem Wind kam. (So sah es jedenfalls aus). Magie lag in der Luft...

Liebe Satyadevi, das Foto mit dem Baum wo eine Brücke durchführt, das ist wirklich ein super starkes anmutiges Foto, wie auch die anderen Fotos mit der wunderschönen Ausstrahlung der Tiere in der Natur.

Es muss blühendschön sein so sich verbunden zu fühlen mit einem Menschen und dazu noch die Natur mit ihren ganzen Energiekräfte in all ihren Ausdrucksformen zu fühlen. Das Leben ist spannend aber auch sehr zart und fein.wie die Luft...

Ja der Geist, die Psyche, Imagination gibt allem Form und Namen (nama-rupa), selbst wenn wir rasten, ruht es nicht, fleissig und getreu immer bei der Arbeit, staendig, ohne Unterlass am schaffen und kreieren, drum heisst es: "Am Anfang sind die Berge, Berge, dann sind die Berge keine Berge mehr um dann wieder Berge zu sein!"

....ist wie mit dem hier:

....der eigentlich nur ein Baum ist....Zeichen und Wunder stehen ueberall, "wer Augen hat der sehe!".. so wurde aus einem Berg der Kailash, weil da ein ॐ erkennbar sei, dem wurden noch siva und parvati zugeteilt, aus einem steilen Felsen "die Lorelei" und so ranken sich unzaehlige Legenden um "heilige" Orte, um "heilige" Hoehlen, Baeume, Pflanzen, Felsen, Quellen, Fluesse .... dem So-Sein ein wenig mehr Farbe, einen Sinn zu verleihen, das scheinbar Unbegreifbare, menschlich be-greif-bar, er-fassbar zu machen, der Form einen Namen geben!

Am Anfang war das Wort und am 6. Tage wurde aus aus dem "Staub der Erde", einem Lehmkloss "Adam" - der Erste, dem eine Vielzahl folgte, es war Alles fuer "Adam" (sie) geschaffen, so das kein Mensch und kein Vieh Mangel leiden muesste, es gab nur ein Gebot: "Iss nicht die verbotene Frucht vom Baume der Erkenntniss!" und dann ging's los....!

Das folgende nur um klarzumachen welche enormen Faehigkeiten die kognitiven Sinne haben!

----------< -- > ----------

---------- < --- > . ----------

----------

---------

--------

-------

------

-----

----

---

--

-

...zum Abschluss noch ein kleiner Scherz am Rande:

...ich wuensch euch Allen einen erhebenden, Licht durchfluteten Tag!

*

__/\__

Ja, der Geist hat durch Unbewusstheit und Erziehung all die Inkarnationen durch sein Spielplatz bekommen, und kann sich fast ohne Gegenwehr austoben. Aber die Gegenwehr durch das aufwachende Bewusstsein wird stärker, so kann der Geist mit seinem Diener "Ego" nochmals alle Geschütze auf dem Schauplatz auffahren. Aber Kishna, das Bewusstsein ist der Wagenlenker und wird am Ende mit Arjuna der Liebe siegen und sich befreien.

Ja, auch das Gebot, oder die Gebote sind Meisterwerke des Geistes.

Ist es wirklich so, dass die kognitiven Sinne es wahrnehmen?
Ich konnte es gut lesen, war echt interessant.

hihi, zum kleiner Scherz: Ich glaube :)) Jesus war selbst auch überrasch was die Menschen auf der Erde mit Vater-Gottes-Natur alles anstellten und ausraubten. So, hätte Jesus bestimmt damals anders sein Brot und Fisch dargestellt und gereicht! Was meinst du?

Es könnte so schön sein, mit dem lichtdurchfluteten Tag, wenn der Schlingel "Geist mit seinem Ego und Gedanken" nicht immer so Vordergründig wäre, aber das Wissen wer der Sieger sein wird ist doch sehr beruhigend und stärkend.

Dir auch einen erhebenden, Licht durchfluteten Tag, mit einem süßen Bewusstseinsambrosiabonbon :)))

Es könnte so schön sein, mit dem lichtdurchfluteten Tag, wenn der Schlingel "Geist mit seinem Ego und Gedanken" nicht immer so Vordergründig wäre, aber das Wissen wer der Sieger sein wird ist doch sehr beruhigend und stärkend.

Genau, eigentlich ist "es" sehr schoen, selbst das Graesslichste... weil das zu schoen gehoert wie Nacht zum Tag, Mond zu Sonne, Ausatem zu Einatem..... wenn eben nur nicht so Viele runter der blinden Identifikation so leiden wuerden...!

Aber nicht nur hier in unseren Breiten lehrt davon kaum einer - im Gegenteil man laeuft gar Gefahr fuer "ver-rueckt", oder mindestens als Sonderling erklaert zu werden wenn man den falschen Leuten gegenueber gewisse Dinge zu erlaeutern versucht.

Diese Dinge scheinen tabu zu sein, es scheint als waeren die Leute "lieber" bereit zu leiden, was natuerlich nicht so ist - so gross ist die Macht der maya - der Verblendung, oder schlichtweg einfache Dummheit!

Schade zu sehen wie wenige sich noch wirklich an Natur erfreuen koennen, oft dient Natur nur zum weiteren Konsum, als
"Freizeitangebot", es wird gegrillt, gar Stuehle und Tische werden mitgeschleppt, Unterhaltungselektronik, die eigentlich den Stellenwert von Ablenkungselektronik einnimmt.... oder Mensch sieht in Natur nur "Nutzwerte" - Holz zum bauen und heizen, Blumen zum pfluecken Tiere zum fangen oder gar toeten....naja und so rennen sie vorbei an ihrem "Glueck" - es ist Alles ganz einfach oder recht schwierig - wir alle haben die Wahl, das ist unsere Freiheit!

Mit dem "Fisch" und dem "Brot" ist wohl allegorisch, wie sovieles, zu verstehen - ich fand die Darstellung der heutigen Umstaende einfach nur witizg.

Vielen Dank fuer die "Ambrosiabonbons"..... die ich selbstverstaendlich gern mit ALLEN teile!

Ist der Geist wirklich sehr schön mit seinem Ego und Gedanken, dazugehört natürlich auch die Dualität und de Indifikationen? Ja, ich weis, natürlich wenn der Geist rein und sattwig ist er ein schönes Instrument, aber man ist immer noch gebunden an den Gegensätzen und den Idendifikationen.
Dieses Instrument Geist beherrscht mich obwohl es das Instrument ist, oh, das muss aber jetzt aufhören, sondern, so sollte es sein, der Geist darf nur aktiv werden wann ich es will, das wäre doch die richtige Reihenfolge! Hihihi

Ja, mit der Idendifikation ist wirklich keine leichte Sache, es fließt einfach Energie von den Objekten oder auch von Worten zu einem, weil Geistsubstanz da ist, und somit die Idendifikation angezogen wird.

Ja, da hast du wieder recht, es ist erstaunlich was der Geistkomplex mit seinem Interllekt und Kreativität aus einem reinen Naturerleben alles machen kann (die Wirtschaft freud sich), und sich dann nicht damit idendifizieren und nur genießen im Augenblick, da muss man den Geist wirklich gut beherrschen.

Ich weis, dass es allegorisch mit dem "Fisch" und dem "Brot" war, meine Antwort eigentlich auch, aber ein Funken von Wahrheit schwingt mit.

Klasse, mit den Ambrosiabonbon ist es so, wenn man die teilt dann vermehren die sich, wie mit dem Fisch und Brot.

Noch eine Hand voll

Antworte auf diese Diskussion im Yoga Forum

RSS

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen