mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Liebes Yoga Vidja Forum,

nachdem meine Frau und Schwiegermutter schon öfter Seminare besucht haben ist es nun auch bald für mich soweit, dieses Wochenende geht es für mich mit Frau das erste Mal nach Bad Meinberg und ich bin schon sehr gespannt, was mich erwartet.

Der Grund warum ich hier schreibe ist allerdings ein anderer. Ich habe von 2008 bis 2010 fast zwei Jahre in Bombay gelebt und gearbeitet und hatte dort im November 2008 eine sehr grenzwertige Erfahrung, die mich fast das Leben gekostet hat. Ich war bei den damaligen Terroranschlägen quasi mittendrin statt nur dabei.

Dieses Ereignis jährt sich nun bald zum fünften Mal und ich möchte es als Anlass nehmen, mir ein Tattoo stechen zu lassen (allgemeines lautes Aufseufzen an dieser Stelle, "oh nein, nicht noch eine Tattoo-Anfrage"). Um dabei den Bogen nach Indien zu spannen, würde ich mich sehr gerne eines Symbols bedienen, welches den dortigen (nicht zwingend, aber gerne auch hinduistischen) Mythologien entstammt. Wobei es auch nicht zwingend ein Symbol sein muss, auch ein schönes Mantra auf Sanskrit wäre denkbar. Oder quasi die Mischform, ein passendes Yantra.
Kernaussage sollte jedenfalls in Richtung "carpe diem" / "appreciation of life" gehen.

Für euren Input wäre ich euch sehr dankbar.

Viele Grüße, Benjamin

Tags: Mantra, Symbol, Yantra

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 793 X ANGESCHAUT

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion im Yoga Forum

Hari Om lieber Benjamin,

ich würde das Om Symbol wählen.
Weil es für das Göttliche steht und alles in sich enthält.

Om shanti und lichtvolle Grüße von râmanî

Danke für euren Input. Über das Om habe ich auch schon nachgedacht. Ebenso habe ich einen Ganesha in Betracht gezogen (im Shop in Bad Meinberg hängt z.B. auch ein ganz hübscher an der Wand).

Problem mit Mantren dürfte wohl sein, dass dieses Thema "carpe diem" und der weitergespannte Bogen zum "YOLO" (you only live once) im Hinduismus eher nicht verankert ist. Daher kämen da dann auch wieder eher welche in Betracht, die sich dem Thema "beseitigen von Hindernissen" widmen, wo wir wieder bei Ganesha wären... Alternativ was Schönes zum Thema Frieden, Heilung oder ähnlich, allerdings möglichst kurz, da meine Arme doch eher dünn sind :)

Und gleich noch zwei Nachträge:

1. Auf einer Toilette in Bad Meinberg hing über dem Pissoir ein Poster mit dem Spruch "Über Vergangenes mach dir keine Sorge, dem Kommenden wende dich zu". Dieses Zitat stammt allerdings aus dem Chinesischen. Wäre jemandem dafür eine Entsprechung im Hinduismus bekannt?

2. Alternativ zu den oben genannten bin ich bei meiner Suche auf über dieses Motiv gestolpert: Die Flöte und Pfauenfeder Krishnas. Fand ich von der Idee her auch nicht unpassend. Kann mir jemand sagen, was dort im Bild über der Flöte geschrieben steht?

Râdha Râdha steht über der Flöte.

om namo bhagavate vâsudevâya
ओम् नमो भगवते वासुदेवाय
om shanti und liebe Grüße,
râmanî

Vielleicht Ganesha in Form eines AUM. Ganesha gilt ja als Beseitiger von Hindernissen und sein Gefährt, die Maus, trägt sein gesamtes Gewicht. Ganesha scheint "leicht" zu sein ;-)
Einige Beispiele: Ganesha AUM

Das ist ja wahrlich interessanter Input. Ich denke, daraus lässt sich am Ende was zaubern. Wobei das mit der Radha lassen wir wohl besser, könnte der Frau doch übel aufstoßen :D

Antworte auf diese Diskussion im Yoga Forum

RSS

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen