mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Liebe Yogis,

ich mache seit ca 1 Jahr durchgehend Yoga und habe mich dazu entschlossen meinen Spagat endlich zu erlernen. Neben Yoga trainiere ich gerne, manchmal Cardio, manchmal ABS, wie ich mich danach fühle.. Ich möchte natürlich auch nichts überstürzen und mich nicht verletzen
Nun meine Frage:

Ich trainiere ca 5,6 mal die Woche am Nachmittag. Wie kann ich das mit dem Spagat ergänzen?
Sollte ich lieber Dehnübungen für den Spagat nach dem Training machen, da die Muskel aufgewärmt sind? Oder sollte ich mich gleich mit den Dehnübungen für den Spagat für das Training vorbereiten.

Danke für eure Antworten Yogis, ich wünsche euch eine schöne Woche.
Liebe Grüße
Sagi

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 61 X ANGESCHAUT

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion im Yoga Forum

Hallo Sagi,
ich bin in einer ähnlichen Situation wie du und möchte auch (bis Anfang März) in den vollen Spagat kommen.
Beim Dehnen scheiden sich offenbar etwas die Geister, aber ich habe mittlerweile von einigen meiner Tanzlehrerinnen eine nachvollziehbare Erklärung bekommen, weshalb man besser nach dem Aufwärmen Dehnübungen macht.
Es kommt aber auch ein bisschen auf deine Trainingsroutine an.
Möchtest du z.B nur dehnen, dann ist es völlig ok, sich darauf zu konzentrieren. Zum Beispiel empfahl mir ein Dozent, täglich wenigstens jede Beinseite für min. 1 min den Spagat zu dehnen, wenn man wenig Zeit für ein umfangreiches Training hat. Dafür müsse man sich nicht aufwärmen, das könne man schließlich auch gut nebenbei beim TV schauen integrieren, so seine Aussage :-)
Da du aber eine ganze Yoga- oder Cardio-Routine durchführen möchtes, in der sicher Halte- und Kraftübungen vorkommen, solltest du dich besser an solch eine Reihenfolge halten:

a) dynamisches Dehnen
(langsamer Sonnengruß mit geringerer Intensität z.B. oder andere dynamische Übungen, Sufi-Kreisen etc.), um die Muskeln zu lockern und Sehnen, Knorpel und Gelenke geschmeidig zu machen und auf Bewegung vorzubereiten, aber nicht komplett auszudehnen, da ansonsten bei den anschließenden Halte- und Schnellkraftübungen ein höheres Verletzungsrisiko besteht.
Die Muskeln sind nämlich durch das intensive Dehnen nicht auf schnelle gezielte Kontraktionen, die man z.B. bei Cardio oder Schnellkrafttraining benötigt, konditioniert worden.

b) Krafttraining, Cardioroutine

c) langes, statisches intensives Dehnen --> beugt gerade nach dem Training auch Muskelkater vor

Das wichtigste bei allem bleibt natürlich immer noch, womit du dich am wohlsten fühlst. Selbst habe ich mit der obigen Reihenfolge die besten Erfahrungen gemacht. Ich merke auch, dass sich meine Muskeln nach intensivem Dehnen etwas "länger und träger" anfühlen und beispielsweise das Fahrradfahren danach etwas "schwergängiger" ist bzw. sich die Muskeln nicht so effektiv anspannen wie vor dem Dehnen.
Auch kann ich beim Tanzen nicht so erfolgreich Muskeln gezielt isolieren, deshalb gibt es bei uns im Training grundsätzlich erst dynamisches Dehnen gekoppelt mit Koordinations- und Aufwärmübungen für den Kreislauf, dann Technikübungen, wo gezielt einzelne Muskeln angesprochen werden, dann Haupttraining (Tanz, Drills, Choreo), zum Schluss cool down und statisches Dehnen.

Ich wünsche dir viel Erfolg und Spaß beim Spagat üben :-)
Liebe Grüße
Carina

Antworte auf diese Diskussion im Yoga Forum

RSS

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen