mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Om Shanti.
Ich möchte Euch heute gerne darauf aufmerksam machen, dass es ein paar wenige schwarze Schafe im Soja-Anbau gibt.
Soja wird vor allem als Futtermittel für heimische Kühe und Rinder benutzt. Hier ist vor allem Monsanto-Soja zu bennen, die für ihren genveränderten Soja den südamerikanischen Regenwald roden. Jedes Jahr wid in Brasilien, Argentinien und Paraguay eine Fläche in Größe der Niederlande abgeholzt um PLatz zu schaffen für den Soja-Anbau.

Auch wir als fleischfreie Esser müssen genau darauf achten, woher das Tofu kommt, was wir essen. Taifun und AlproSoya beispielsweise geben an, hauptsächlich ihren Soja aus Deutschland und Österreich zu beziehen, doch auch sie müssen Soja aus Brasilien häufig hinzukaufen. Es ist nicht absolut sicher, dass für diesen Soja kein Regenwald zerstört wurde.

Augenauf beim Einkauf! Verzichteh auf Fleisch! Holt euch auf jeden Fall genfreie regionale Bio-Sojaprodukte. Empfehlenswert ist der Hersteller Joya. Und: man kann auch mit wenig Tofu und Co fleischfrei leben.

Liebe Grüße und guten Apetit

Protestaktion gegen Monsanto: https://www.regenwald.org/aktion/889/stoppt-monsanto-soja

Tags: Fleisch, Regenwald, Soja

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 108 X ANGESCHAUT

Hierauf antworten

© 2020   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen