mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Om ihr alle,

ich habe bisher nur Kurse an meiner Uni unterrichtet. Dort waren alle jung und gesund, zwei ältere Mitarbeiterinnen waren auch da, aber sportlich.
Jetzt gebe ich einen Kurs außerhalb und zwei ältere, etwas moppeligere Männer dabei, für die "ungelenkig" noch etwas zu sanft formuliert wäre.
Es geht eigentich gar nichts und immer, wenn ich denke, ich habe eine Variation gefunden, die für sie passen müsste, geht es wieder wegen irgendwas nicht. Sonnengruß ist total schwierig, egal ob hinten nur auf die Knie und dann Vierfüßler oder wie auch immer. Der Rückensonnengruß ist zu auch zu schwer. Entweder ist der Bacuh im Weg oder irgendwas ist zu verkürzt oder oder.

Ich sage ihnen immer, sie sollen auf sich hören und versuche, ihnen sanfte Varianten zu geben - manchmal ist es aber wirklich schwierig, etwas zu finden, was irgendwie geht.
Es ist aber auch schwer, dann darüber die anderen nicht zu vergessen und die auch zu fordern und anzuleiten.
Wie macht ihr das? Und gibt es eine Sonnengrußvariante für Menschen, die beim besten Willen in keiner Variation irgendwie den Fuß auch nur nahe zu den Händen kriegen?

Om shantih
Lalita

Tags: Mollige, Ungelenkig, Yoga, Yogalehre, Yogalherer, Yogaunterricht

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 338 X ANGESCHAUT

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion im Yoga Forum

Om shantih

Wer hat eigentlich gesagt, dass man beim Sonnengruß den Fuß nahe zu den Händen kriegen *muss*? Darf/sollte man keinen Sonnengruß üben, wenn man das nicht kann? Hat der spirituelle Gehalt des Sonnengrußes etwas damit zu tun?
( Thema Bauch - Übungen aus dem Schwangeren-Yoga?)


Liebe Lalita,

ich habe kaum Erfahrung als Yogalehrerin, deshalb gehe ich zu den ‚Bauchrednern’ ()) und sag bisschen was dazu.

Das hast Du ja alles praktiziert, so kannst Du Dich doch freuen. Und loslassen, tief durchatmen... (:-)))! Deine beiden Schützlinge genießen eine besondere Freiheit und Deine besondere Achtsamkeit, sie werden gelobt für ihren Eifer und Einsatz, immer wieder anspornendes Lächeln, andere Maßstäbe anlegen, Fortschritte bemerken. Die Liebe vermag alles, nimm die beiden auf in Deinen inneren Kreis und strahle sie an. Entscheidend ist Deine innere Einstellung zu ihnen. Die Fortschritte der beiden werden Dich später besonders beglücken. So glaube ich.

Diese beiden Männer sind ein wunderbares Zeichen für die Verbreitung von Yoga. Oft wurde gesagt: Die Leute, die es am Nötigsten hätten, die kommen nicht zum Yoga. Welch ein Fortschritt – jetzt erreicht Yoga genau diese Leute, Du hast sie hier in Deinem eigenen Kurs. Herzlichen Glückwunsch! Dies ist etwas Neues für Dich, und es ist eine Herausforderung.

Wo bekommst Du noch einmal so schnell die Chance auszuprobieren, wie es ist, wenn man quasi bei Null anfängt? Das erfordert Geduld, und Du bringst sie sehr gut auf, wie man sieht, Du gibst den beiden Anfängern genügend Zeit und kritikfreien Raum, damit sie ohne Druck ausprobieren können, wie ihr Körper funktioniert, sie kennen seine Möglichkeiten anscheinend noch gar nicht.

Freiräume, um mit der Gruppe zu üben. Dann etwa sagen: „Ihr könnt jetzt eigene Übungen machen oder auch bei den anderen mitmachen, vielleicht nur jede zweite oder dritte Übung, ganz nach Eurem Gefühl und in eurem eigenen Tempo. Ich schaue auch zwischendurch mal zu Euch rüber, aber Fragen beantworte ich später…, o.k.?“ - - Zu dieser Situation können die Erfahrenen unter Euch YL bestimmt reichlich Auskunft geben.

Ein Scherz zwischendurch ist auch ganz nett: „Nicht, dass Ihr hier jetzt gleich den Kopfstand vormachen wollt…!“

Ja, so in der Richtung könnte es nach meinem Gefühl ablaufen.

Ich wünsche Dir gute Intuition und ganz viel Freude an dieser Aufgabe,
Om Shanti Om

Herzliche Grüße,
Devaki
Sie die beiden Herren sehr unzufrieden mit deinem Yoga und möchten Übungen die sie schon beherrschen?

Antworte auf diese Diskussion im Yoga Forum

RSS

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen