mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Die westliche Schulmedizin ist mit Asthma überfordert. Die chemischen Mittel haben so viele Nebenwirkungen und bieten keine nachhaltige Lösung.
Die Marmabehandlung ist überlegen und auch nachhaltig . Man drückt man mit dem Finger gegen die Lippen mit ihren Marmapunkten (sringataka) und die Bronchien werden durch Reflexbogen entspannt. Dann übt man entsprechende kräftige und die Lippen zusammendrückende Einatmung durch die Nase. Deshalb ist Zusammendrücken der Lippen die Lösung bei Asthma. Das hat mich geheilt. Für die asiatische Medizin siehe Shiatsu, Tuina, Marmayoga und Akupressur mit Vitalpunkten an den Lippen.

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 134 X ANGESCHAUT

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion im Yoga Forum

Hi,

das klingt sehr interessant. Könntest Du die Technik ganz genau zum Nachmachen beschreiben, vielleicht mit einem Foto? Oder einen Link hinterlegen, wo man näherer Infos dazu findet.

Danke und liebe Grüße,
Eva-Maria

Hallo Eva-Maria,
mit der Antwort hat es leider etwas gedauert
Man staunt über die große Menge der Bücher und Zeitungsaufsätze über Asthma in der westlichen Welt, die in den letzten Jahrhunderten erschienen sind. Marcel Proust ist eine Ikone hier. Man gewinnt den Eindruck, dass Asthmabehandlung die Krankheit wäre, die sie vorgibt zu heilen, wie Karl Kraus über die Psychoanalyse witzelte. Über Asthma hätte er schreiben müssen, dass Asthma in das Kuriositätenkabinett der Medizin gehört.
Für eine Maßnahme gegen Asthma mit Marmayoga wäre ein gesundes Lächeln mit geschlossenen Lippen zu empfehlen. Siehe Wikihow "mit den Augen Lächeln.
LG, R.F.

Antworte auf diese Diskussion im Yoga Forum

RSS

© 2018   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen