mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Ich muss hier einfach mal schreiben. Gestern ging es mir gar nicht gut, aber irgendwie hatte ich das Gefühl, dass ich meditieren muss und nachmittags genau der richtige Zeitpunkt war. Ich mache also die 2. Folge des Meditationskurses an von Sukadev und lege los. Erst fühlte es sich sehr anstrengend an auch weil ich Oberkieferschmerzen hatte, die sich über die Augen bis in den Nacken ausstrahlten. Plötzlich füllte es sich an, als sei ein Knoten geplatzt oder als hätte ich eine Tür geöffnet. Es war ruhig. Ich schaute in ein grelles Licht Es war warm, als ob ich beim Meditieren mit geschlossenen Augen in die Sonne schaue. Ich konnte alles außerhalb meiner Welt hören und wahrnehmen, aber ich hatte keine emotionale Bindung dazu. Ich war weder Glücklich noch traurig. Es war friedlich. Keine Gedanken zogen an mir vorbei. Bei dem versuch noch tiefer in dieses Licht einzutauchen scheiterte ich leide. Ich kam nicht weiter. Es wurde dunkler, aber sobald ich den Zustand akzeptierte wurde es wieder heller.
Meine Schmerzen waren in diesem Moment übrigen total verschwunden. Als ob ich nie welche gehabt hätte. Sie sind nach der Meditation erst langsam zurück gekehrt.
Ich bin so fasziniert und verstehe endlich, warum es so viele philosophische Zitate gibt, wo gesagt wird, dass das Universum in uns steckt.
Wie oft hab ich mich in meinem kleinen Körper eingesperrt gefühlt und musste herausfinden, wenn ich in mich gehe, dass ich selbst so einen weiten Raum besitze, dessen Grenzen nicht abzusehen sind.
Ich mein Bewusstsein und alles was ich durchgemacht habe, ist nur ein ganz kleiner Teil dessen was ich nutze.

Es war echt ein tolles Erlebnis, Ich wollte gerne noch länger in der Meditation bleiben, aber Sukkaden hat mich zurück geholt. Es ist ja nicht gut als Anfänger zu lange zu meditieren. :-)

Viele Grüße,
matchapowder

Tags: Meditation, Meditationserlebnis

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 306 X ANGESCHAUT

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion im Yoga Forum

Wunderbar was Dir da von dem Göttlichen - Licht G e z e i g t wurde - Wunderbar ! Du hast dein Erlebnis auch gut beschrieben finde ich, mit allem was deine Anschauungen und verhaftungen an diese Welt zeigen......Akzeptieren ! ist ein Schlüssel für dass, was W I R in dieser Welt nicht verstehen. Und wir verstehen eigentlich nur - nichts - wenig ! Nun gut !
Als Anfänger zu lange zu meditieren, gibt es nicht - deinem Fall nicht ! W a r u m ? Weil das Göttliche uns die Erfahrungen gibt, nicht wir sind es, darum - wenn Du solche Erfahrungen geschenkt bekommst, mache weiter ohne Mutwillen, lass Dich vom Göttlichen - Licht führen. Es gibt Menschen, die 40 Jahre Meditieren und sich nach solche Erfahrungen sehnen, Gott gibt die Erfahrungen nicht der meditierende. Wenn man/ Du mit Mutwillen, wie Du ja sehen konntest, daran geht ( weiter ins Licht), so zieht sich das Licht sogleich zurück ! Lass Dich in der Meditation führen, sei Dankbar & Willig für dein weiteres Leben, das Licht Gottes in Dir an & aufzunehmen - namaste - om namah schivâya

Danke Dieter für deine Antwort!
Ich glaube, dass es so toll war, weil ich eben keine Erwartungen hatte. Ich freue mich schon auf mein nächstes Erlebnis.
Ich fühle mich natürlich umso geehrter, wenn ich höre, dass es Menschen gibt, die ewig auf so ein Erlebnis warten.
Ich werde mal versuchen länger in der Meditation zu bleiben. Zu diesem Zeitpunkt hatte mir einfach eine Stimme gesagt gehabt, das genau jetzt der richtige Zeitpunkt ist. :-)

Namaste!

Hi... Danke für deine Reaktion !
>hatte mir einfach eine Stimme gesagt < Wie schön - Du siehst, es wird alles Organisiert, wenn der rechte Zeitpunkt für diesen Menschen gekommen ist. K e i n e Erwartungen....das eben ist eine yogische - Haltung die im Alltag nur schwer zu realisieren ist...... sie ist leider zu wenig in uns vorhanden. Und wenn ein Mensch eben den Weg geht, den er zu gehen hat, dann greift das Göttliche mit unter sehr Konkret in den Alltagsablauf ein...usw.

matchapowder sagt:

Danke Dieter für deine Antwort!
Ich glaube, dass es so toll war, weil ich eben keine Erwartungen hatte. Ich freue mich schon auf mein nächstes Erlebnis.
Ich fühle mich natürlich umso geehrter, wenn ich höre, dass es Menschen gibt, die ewig auf so ein Erlebnis warten.
Ich werde mal versuchen länger in der Meditation zu bleiben. Zu diesem Zeitpunkt hatte mir einfach eine Stimme gesagt gehabt, das genau jetzt der richtige Zeitpunkt ist. :-)

Namaste!

Antworte auf diese Diskussion im Yoga Forum

RSS

© 2020   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen